Siege, Nasrin

Der Tag des Regenbogens - Märchen, Mythen und Geschichten

Alte und neue Märchen und Geschichten aus verschiedenen Kulturkreisen werden teils nacherzählt, teils neu vorgetragen.

Cechov, Anton

Kaschtanka und andere Kindergeschichten

Die erste CD enthält aus dem gleichnamigen Buch des Verlags ausgewählte Passagen aus Cechovs Erzählung über den Hund Kaschtanka, die zweite weitere fünf, gelesen von Peter Urban. Beide CDs haben zusammen eine Spieldauer von 85 Minuten.

(Tschechow), Cechov

Kaschtanka und andere Kindergeschichten

Die Erzählungen von Anton Cechov versetzen uns in die vorrevolutionäre Zeit Russlands. Auf CD 1 wird die Geschichte des Hundes Kaschtanka erzählt, der nicht nach Hause zurückfindet und bei einem Clown Unterschlupf findet. Die CD 2 enthält 5 Geschichten über verschiedene Kinder aus dieser Zeit.

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt

Araminta lebt mit ihrer Tante Tabby und Onkel Drac in einem schlossähnlichen tollen Haus. Leider findet Tante Tabby das Leben dort weniger toll als Araminta, steht sie doch von Herzen mit dem nervigen und stets kaputten Boiler auf Kriegsfuß. Da hilft nur eins: Das Haus verkaufen und irgendwo anders siedeln. Aber diese Rechnung hat sie ohne Araminta gemacht ...

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt

Araminta lebt mit Onkel und Tante in einem großen Haus. Als ihre Tante es verkaufen will, entdeckt Araminta zwei echte Geister und will mit ihrer Hilfe die Hauskäufer mit einer Gruselvorführung vertreiben. Doch die sind beeindruckt - und bleiben schließlich, da alle sich miteinander anfreunden. Araminta kann ihre vielen Zimmer nun mit Wanda teilen und lernt, Getränke blau zu färben.

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt

Araminta lebt mit ihrer Tante und ihrem Onkel in einem riesigen alten Gemäuer mit vielen Spinnen und Fledermäusen. Leider spukt es nicht, aber Araminta kann jede Menge Streiche. Ihrer Tante gefällt es allerdings nicht so gut in dem alten Haus, da der Boiler oft defekt ist. Sie möchte das Haus gegen Aramintas Wunsch verkaufen. Araminta versucht mir Ihren Streichen die Käufer in die Flucht zu jagen. Nachdem es tatsächlich noch anfängt zu spuken, nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung.

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt

Araminta wohnt mit ihrer Tante Tabby, ihrem Onkel Drac und seine Fledermäusen in einem alten Haus. Als der Boiler wieder einmal Schwierigkeiten macht, beschließt ihre Tante Tabby das Haus zu verkaufen und in eine schöne moderne Wohnung zu ziehen. Das kann Araminta nicht zulassen. Mit allen Mitteln bereitet sie den ultimativen Gruselangriff aus dem Hinterhalt vor und entdeckt dabei endlich echte Geister.

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt

Araminta lebt mit Tante und Onkel in einem abenteuerlichen alten verstaubten Haus, in sie für jeden Tag ein Zimmer hat und es ebenso mehrere Küchen gibt. Die Tante hat nur einen Wunsch: Den ewigen Kampf mit dem uralten Boiler los zu sein und deshalb zieht sie schließlich die Konsequenz und beschließt das Haus zu verkaufen. Araminta versucht nun, mit verschiedenen abenteuerlichen Tricks und der Hilfe echter Gespenster die potentiellen Käufer in die Flucht zu schlagen.

Sage, Angie

Gruselangriff aus dem Hinterhalt - Band 1

Araminta liebt das große alte Spukhaus in dem sie lebt. Jedoch ihre Tante Tabby will das Haus verkaufen, weil es viel zu groß ist und der Boiler nicht funktioniert und lässt sich nicht umstimmen. Für die zu erwartenden Kaufinteressenten denkt sich Araminta einen furchterregenden Spuk und ekelhafte Erscheinungen aus. Ob sie den Verkauf und den Umzug in eine nette, kleine, saubere und moderne Wohnung, von der die Tante träumt, damit verhindern kann?

Waechter, F.K.

Der rote Wolf und andere Geschichten

Lesung aus dem dichterischen Werk von F.K. Waechter.

Waechter, F.K.

Der rote Wolf und andere Geschichten

Lesung der Bilderbücher und Geschichten “Die Schöpfung”, “Die Bauern im Brunnen”, “Die Mondtücher”, “Der Anti-Struwwelpeter”, “Die Geschichte vom albernen Hans”, “Der rote Wolf” und “Die Reise”.

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Christoph ist ein begeisterter Fußballer und ein begabter dazu. Umso mehr überrascht es alle, als er unverhofft bei dem wichtigsten Spiel nicht aufgestellt wird und Ed, der Trainer, andeutet, er habe Gründe zum Misstrauen gegen ihn. Christoph ist fassungslos, und am Nachmittag, nach dem Spiel, beschließt er, Ed zur Rede zu stellen und Rechenschaft zu fordern. Doch als er zu Ed kommt, liegt dieser tot in seinem Wohnzimmer und die Polizei ist hinter Christoph her...

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Chris, ein talentierter Fußballspieler, wird von seinem Trainer trotz guter Leistungen nicht zum entscheidenden Aufstiegsspiel eingesetzt. Enttäuscht will er den wahren Grund dafür wissen, stößt aber dabei auf ein Verbrechen. Der von allen anerkannte Trainer erweist sich als ein skrupelloser Erpresser.

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Beim entscheidenden Fußballspiel um den Aufstieg wird anstelle des Stammspielers Chris der Ersatzmann aufgestellt, eine Begründung für seine Entscheidung liefert der Trainer nicht. Als Chris diesen später für eine Aussprache aufsucht, liegt der Mann bereits tot in der Wohnung und Chris gilt zunächst als Hauptverdächtiger. Er macht sich eigenmächtig auf die Suche nach dem Täter...

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Der etwa 17-jährige Chris steht mit seiner Fußballmannschaft kurz vor dem Aufstieg in die Junioren-Bundesliga, als sein Trainer Ed ihn scheinbar grundlos aus der Mannschaft werfen will. Als Chris den Trainer kurz darauf ermordet in dessen Wohnung findet, versucht er auf eigene Faust, den Dingen auf den Grund zu gehen. Seine Kontakte zu Enthüllungsjournalist Max helfen ihm manches Mal aus der Klemme, doch die Lösung des Rätsels findet Chris direkt vor seiner Nase, am Rande des Fußballplatzes.

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Der Ich-Erzähler Chris wird scheinbar grundlos aus der A-Mannschaft seines Fußballclubs genommen. Erst nach langen Recherchen - er kann seinen Trainer selbst nicht mehr befragen, denn dieser wird ermordet - erkennt er die Ursachen für seine und andere grundlose Degradierungen und Karrieren. Er erfährt aber nicht nur viel über das Doppelleben seines Trainers sondern auch über sich selbst und soziales Verhalten. Eine Lektüre nicht nur für Jungen.

Scheffler, Ursel

Schluff, der Schleifchendrache

Der böse Prinz hat die Prinzessin entführt! Da machen sich die Drachen auf den Weg,sie zu befreien, und weil er gar so bettelt, nehmen sie auch den kleinen Schluff mit. Das erweist sich als Rettung, denn Schluff kann etwas, was die anderen nicht können: Schleifchen binden!

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Als es für Lilli zum ersten Mal an der Zeit ist mit in den Süden zu fliegen, bekommt sie riesige Angst.

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Es ist Zeit für die Gänse, in den Süden zu fliegen. Nur Lilli Gans will nicht mit. Der dunkle, unendlich weite Himmel macht ihr Angst. Aber ist Alleinsein besser? Eine Geschichte über Vertrauen und eine junge Gans, die selbstsicher wird und abhebt.

MacCuish, Al

Die Biene, die sprechen konnte. Die wunderbare Welt von Belle und der Biene

Belle lebt in Paris. Sie liebt ihre Stadt und ihre Stadt liebt sie. Jedes Jahr in den Sommerferien fährt sie mit ihren Eltern zu den Großeltern aufs Land. Dort beginnt für sie das große Abenteuer in der Natur und sie erfährt von einer Biene, wie wir von der Natur lernen können, um ein gesundes und glückliches Leben zu leben.

Lilli Gans fliegt los

Solange sie denken kann, lebt Lilli am Teich. Hier kennt sie jeden Stein, jede Höhle zum Verstecken und fühlt sich wohl. Bei dem Gedanken, dies alles zu verlassen und mit den anderen Gänsen in den Süden zu fliegen, so wie es ihre Mutter angekündigt hat, gerät Lilli in Panik. Sie versteckt sich - und dann sind plötzlich alle weg, auch die Mutter.

Lilli Gans fliegt los

So müssen kleine Gänse aussehen! Lilli lebt ""schon immer"" am See, und nun soll sie mit ihrer Mutter und den anderen wegfliegen? In den großen, weiten Himmel steigen, wo man sich in den Wolken verirren kann? Nein, Lilli bleibt lieber hier und versteckt sich am Rand des Ufers im Gebüsch.

MacCuish, Al

Die Biene, die sprechen konnte

Belle ein Stadtkind aus Paris reist in den Ferien zu ihren Großeltern aufs Land. Dort erfährt sie mehr über die Natur und wie alles miteinander zusammen hängt und verbunden ist.

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Als es Zeit wird in den Süden zu fliegen, möchte Lilli Gans ihren Teich nicht verlassen. Alle fliegen weg, alle bis auf ihre Mama. Die kommt zurück sie zu holen.

Clement-Moore, Rosemary

Dahin ist aller Glanz

Die siebzehnjährige Sylvie, aufgehender Stern am Balletthimmel, bricht sich ihr Bein und von einem Tag auf den anderen ist ihre Karriere beendet. Um sich zu erholen, wird sie zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Der Gegensatz zu ihrem bisherigen Leben in der Großstadt New York kann nicht größer sein. Sylvie lernt zwei interessante junge Männer kennen, die sie faszinieren. Gleichzeitig erlebt sie Übersinnliches, sieht Geister und kann sich vieles nicht erklären.

Clement-Moore, Rosemary

Dahin ist aller Glanz

Für die 17jährige Sylvie bricht eine Welt zusammen als sie während einer Vorstellung stürzt und sich ein Bein bricht. Damit endet ihre vielversprechende Karriere als Soloballettkünstlerin. Um sich erholen zu können wird sie von ihrer Mutter nach Alabama zu Verwandten ihres Vaters geschickt. Sie hat nicht mit einer prachtvollen Villa gerechnet und auch nicht mit zwei charmanten Verehrern. Bald muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen, da bedrohliche und unerklärliche Ereignisse sie beunruhigen.

Blobel, Brigitte

Liebestot

In diesem spannungsgeladenen Thriller geht es um die nette und verträumte Merle, die im Internet Noah kennen gelernt hat und sich in ihn verliebt. Eine gemeinsame Urlaubsreise in die schottischen Highlands wird geplant und beide Jugendlichen lernen sich erst in Edinburgh auf dem Flughafen kennen. Dass Noah allerdings schon seit Wochen seinen erweiterten Suizid plant und Merle seine Auserwählte ist, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt nicht. Sie muss ab sofort um ihr Leben kämpfen.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter

In diesem Roman schildert die Autorin den Mut der Polin Franciszka Halamajova und deren Tochter Helena, die während der Besetzung ihrer Heimat unter permanenter Lebensgefahr jüdische Familien und sogar einen deutschen Deserteur bei sich auf dem Hof versteckt und damit ihr Leben rettet.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter - Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs

Polen im 2. Weltkrieg: Helena lebt mit ihrer Mutter in einem kleinem Dorf und wartet sehnsüchtig auf jede Nachricht von Casmir, der zurück nach Deutschland zu seiner Familie kehren musste. Doch gleichzeitig hütet sie gemeinsam mit ihrer Mutter ein gefährliches Geheimnis, denn unterm Dach und unten im Keller verbergen sich jüdische Familien und ein deutscher Deserteur. Und die deutschen Panzer stehen bisweilen direkt vor der Haustür.

Witterick, J. L.

Das Geheimnis meiner Mutter - Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs

Als die Nazis die Macht in Deutschland übernommen haben, trennt sich die Polin Franziska von ihrem Mann und geht mit ihren Kindern zurück in ihre Heimatstadt. Die finanzielle Lage bessert sich erst, als die Tochter eine Anstellung als Sekretärin bekommt und der Sohn Betriebsleiter wird. Der Krieg bricht über Polen herein. Nach und nach versteckt Franziska zwei jüdische Familien und einen deutschen Soldaten. Alle überleben den Krieg, nur ihr eigener Sohn fällt als Partisan.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter

Die Nationalsozialisten marschieren in 1939 in Polen ein und beginnen zielstrebig mit der Umsetzung ihres Planes, die Juden in Europa auszurotten. Doch es gibt - wenn auch viel zu selten - Menschen, die ihr Leben riskieren, um anderen vor dem sicheren Tod zu bewahren. Franciszka und Helena Halamajowa gehörten zu diesen wenigen und ihre Geschichte wird hier erzählt.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reiches

Helena, Bronek, Mikolay und Wilhelm erzählen die kaum glaubliche, aber real überliefert Geschichte von Helenas Mutter, die zwei Familien und einen deutschen Deserteur 20 Monate lang erst vor den mordenden Deutschen, dann auch noch vor den Russen verbarg. Die starke, einfache Frau besaß eine ungeheure Chuzpe und machte sich dadurch unverdächtig, gleichwohl drohte allen ständig der Tod. Ihr Antrieb war alleine ihr Humanismus.