Es wurden 3703 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter

In diesem Roman schildert die Autorin den Mut der Polin Franciszka Halamajova und deren Tochter Helena, die während der Besetzung ihrer Heimat unter permanenter Lebensgefahr jüdische Familien und sogar einen deutschen Deserteur bei sich auf dem Hof versteckt und damit ihr Leben rettet.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter - Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs

Polen im 2. Weltkrieg: Helena lebt mit ihrer Mutter in einem kleinem Dorf und wartet sehnsüchtig auf jede Nachricht von Casmir, der zurück nach Deutschland zu seiner Familie kehren musste. Doch gleichzeitig hütet sie gemeinsam mit ihrer Mutter ein gefährliches Geheimnis, denn unterm Dach und unten im Keller verbergen sich jüdische Familien und ein deutscher Deserteur. Und die deutschen Panzer stehen bisweilen direkt vor der Haustür.

Witterick, J. L.

Das Geheimnis meiner Mutter - Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs

Als die Nazis die Macht in Deutschland übernommen haben, trennt sich die Polin Franziska von ihrem Mann und geht mit ihren Kindern zurück in ihre Heimatstadt. Die finanzielle Lage bessert sich erst, als die Tochter eine Anstellung als Sekretärin bekommt und der Sohn Betriebsleiter wird. Der Krieg bricht über Polen herein. Nach und nach versteckt Franziska zwei jüdische Familien und einen deutschen Soldaten. Alle überleben den Krieg, nur ihr eigener Sohn fällt als Partisan.

Witterick, J.L.

Das Geheimnis meiner Mutter Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reiches

Helena, Bronek, Mikolay und Wilhelm erzählen die kaum glaubliche, aber real überliefert Geschichte von Helenas Mutter, die zwei Familien und einen deutschen Deserteur 20 Monate lang erst vor den mordenden Deutschen, dann auch noch vor den Russen verbarg. Die starke, einfache Frau besaß eine ungeheure Chuzpe und machte sich dadurch unverdächtig, gleichwohl drohte allen ständig der Tod. Ihr Antrieb war alleine ihr Humanismus.

Prusse, Daniela

Heute, morgen, jetzt und gleich

“Heute, morgen jetzt und gleich” sind allgegenwärtige Zeitbegriffe, deren Bedeutung Kinder nur allmählich begreifen können. Wochentage, Monate, Tageszeiten werden hauptsächlich bildlich dargestellt. Kurze erläuternde Texte beschreiben die zeitlichen Abläufe.

Prusse, Daniela

Heute, morgen, jetzt und gleich

Die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ vom Ravensburger Verlag ist bekannt, beliebt und bürgt für Qualität. Inzwischen gibt es zahlreiche Publikationen zu unterschiedlichsten Themen auch für die Kleinsten. Dieses Buch beschäftigt sich mit dem für Kinder oft schwer zu fassenden Thema „Zeit“.

Hoffmann, Klaus W./ Bannach, Elke

Das Geheimnis der falschen Würfel

Mit Annas erschreckender Begegnung in der Kirche ihrer Heimatstadt Zittau beginnt ein Historienkrimi aus der Reformationszeit.

Hoffmann, Klaus W.

Das Geheimnis der falschen Würfel

Im Jahr 1522 überschlagen sich in der Kleinstadt Zittau die Ereignisse. In der Klosterkirche werden heilige Gegenstände gestohlen und ein wertvolles Fastentuch soll zerstört werden. Die zwölfjährige Anna, ihr Bruder Konrad und deren Cousine Barbara wollen den Fall unbedingt lösen.

Watts, Murray

Die große Kinderbibel

Die wichtigsten Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament der Bibel werden nacherzählt und mit Bildern veranschaulicht.

Steckelmann, Petra

Gefahr auf dem Piratenschiff

Aus heiterem Himmel wird der Vater von John und Mary abgeführt: Angeblich hat er den großen Saphir des Piraten William Kidd gestohlen, und und nun droht ihm der Tod durch Erhängen. Da schleichen sich John und Mary nachts heimlich davon, um herauszufinden, wer wirklich der Schuldige ist. Gefährliche Zeiten stehen ihnen bevor ...

Nielsen, Maja

Das Geheimnis der Pirateninsel

Kaum hat Oma mit den Ohren gewackelt, das ist der Koffer losgeflogen. Kurzentschlossen beschließt sie, mit ihrer Enkelin mal eben den Opa zu besuchen, der in der Karibik nach den berühmten Sonnenscheibe des Piraten Henry Morgan sucht. Doch das bleibt nicht das einzige Abenteuer ...

Maar, Paul

Kartoffelkäferzeiten

Mit Kartoffelkäferzeiten (1990) hat Paul Maar einen sehr persönlichen und auch ernsten Roman vorgelegt, der jetzt auch in einer Hörbuchfassung vorliegt. Andreas Fröhlich liest mit einer angenehmen, leisen Stimme den Text auf insgesamt 4 CDs mit einer Laufzeit von ca. 274 Minuten.

Kerr, Judith

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Kurz vor der Machtergreifung der Nazis reist Annas Vater, ein bedeutender jüdischer Journalist, in die Schweiz. Aber es ist schwer, dort beruflich Fuß zufassen, und bald muss sich die Familie auf den Weg in ein anderes Land machen. Eine Odyssee beginnt ...

Serbin, Sylvia

Königinnen Afrikas

Porträts bedeutender Frauen aus afrikanischen Ländern

Jooß, Erich

Elisabeth von Thüringen und das Wunder der Rosen

Das Leben und Wirken der heiligen Elisabeth von Thüringen