Es wurden 492 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Sutcliff, Rosemary

Bruder Staubfuß

Hugh träumt davon, in Oxford zu studieren, wie früher sein Vater. Aber es kommt alles ganz anders. Er gerät an eine Truppe von Wanderschauspielern und zieht mit ihnen kreuz und quer durch England. Von Wirtshaus zu Wirtshaus, von Stadt zu Stadt. Und immer ist Hughs bester Freund dabei: der treue, kluge Hund Argos.

Smith, Pete

168 - Verschollen in der Römerzeit

Den 15-jährigen Freunden aus dem Elite-Internat bieten sich außergewöhnliche Möglichkeiten: Neben den reichen Eltern ermöglicht ihnen ihr überhoher IQ, eine Zeitmaschine zu konstruieren. Damit gelangen sie in das Jahr 168 nach Christi mitten in die Gladiatorenkämpfe des römischen Köln. Nur unter abenteuerlichen Umständen gelingt ihnen ihre Mission und die Flucht in unsere Zeit zurück.

Schneider, Karla

Die Geschwister Apraksin. Das Abenteuer einer unfreiwilligen Reise

Nachdem sie zu Waisen geworden sind und ihnen die Einweisung in staatliche Heime droht, fliehen die fünf Geschwister in den Wirren der Russischen Revolution. Ihre “Reise” führt sie durch wochenlange Zugfahrten über Rostow am Don und die Krim schließlich nach Moskau. Dabei steht immer das nackte Überleben, die Suche nach Essbarem, der Schutz vor Kälte und Typhus im Vordergrund. Obwohl nicht alle Geschwister zusammenbleiben, deutet sich am Ende eine positive Wendung an.

Schneider, Karla

Die Geschwister Apraksin - Das Abenteuer einer unfreiwilligen Reise

1917 toben in Russland die Wirren der Revolution und des Bürgerkrieges. 5 Großbürgerkinder fliehen vor der Enteignung und dem Waisenhaus auf abenteuerlichen Wegen über Wolga und Don bis auf die Krim und später weiter nach Moskau. Immer wieder geraten sie in höchste Gefahr, aber immer wieder helfen ihnen ihr Mut, ihre Kreativität und ihr Zusammenhalt sowie wohlmeinende Menschen, neue Anfänge zu wagen und weiterzukommen. Doch sie müssen auch Verluste und Enttäuschungen hinnehmen.

Schneider, Karla

DIE GESCHWISTER APRAKSIN

Fünf russische Waisenkinder reisen nach der Revolution Anfang des letzten Jahrhunderts quer durch Russland und erleben spannende Abenteuer.

Schneider, Karla

Die Geschwister Apraksin

Fünf Geschwister, drei Mädchen und zwei Jungen, geraten in die Wirren der Russischen Revolution und schlagen sich auf einem weiten, abenteuerlichen Weg über die Halbinsel Krim bis nach Moskau durch.

Schneider, Karla

Die Geschwister Apraksin

Fünf verwaiste Geschwister müssen ihr Zuhause verlassen, in der Hoffnung dem Chaos der ersten Monate nach der russischen Revolution zu entgehen. Weil sie in unterschiedlichen Anstalten für verwaiste Kinder und Jugendliche untergebracht werden sollen, fliehen sie und machen letztendlich eine zweijährige Reise bis sie in Moskau Fuß fassen können.

Schröder, Rainer M.

Das Geheimnis des Kartenmachers

Im Augsburg des jahres 1490 zeichnet sich der 16-jährige Caspar durch eine phänomale eigenschaft aus: ganz kurzfristig gesehenes kann er perfekt nachzeichnen. Deshalb engagiert ihn ein mysteriöser kupferstecher, der diese fähigkeit nutzen will. Die beiden befreunden sich und es offenbart sich: der geheimnisvolle ist ein freund von Christoph Kolumbus, der mit seinen karten die neue welt findet. Caspar übersteht zahlreiche gefahren und steht an bord der Santa Maria auf dem wege nach “Indien”.

Zimmermann, Christa-Maria

hexentanz

Im 17. jahrhundert, zur zeit des 30-jährigen krieges, sucht das volk die schuldigen für pest und krankheit: die hexen. Eine familie droht deshalb vernichtet zu werden, die kinder entkommen.

Zimmermann, Christa-Maria

Hexentanz

Paul und Lene wachsen inmitten des 30-jährigen Krieges auf. Dunkle Zeiten haben das ganze Land im Griff. Überfälle von Soldaten stehen an der Tagesordnung und als dann noch ein schlimmer Hagel die Ernte zerstört, brauchen die Menschen einen Schuldigen. Prediger berichten von Hexen und Zauberern, die den Ort verflucht haben sollen und hetzen die Menschen des kleinen Dorfes auf. Auf Pauls Eltern werden zum Tode verurteilt. Heimatlos und vertrieben versuchen die beiden ihren eigenen Weg zu finden.

Zimmermann, Christa-Maria

Hexentanz

Die Geschwister Paul und Lene leben zur Zeit des 30jährigen Krieges und der Hexenverfolgung. Auch ihre Eltern werden angeklagt und zum Tode verurteilt. Paul und Lene sind auf sich allein gestellt.

Lemanczyk, Iris

das verlorene land. eine flucht aus Tibet

In ihrer tibetischen schule werden die beiden 12-jährigen zwillinge von ihrem chinesischen lehrer so gequält, dass sie das land verlassen und über das Himalaya nach Indien fliehen. .....................................................................................................................................................................................................................................

Lemanczyk, Iris

Das verlorene Land

In Tibet werden die Tibeter durch die Chinesen unterdrückt. Dies erleben massiv auch Tashi und Tenzin, sie werden schikaniert und misshandelt von ihrem Lehrer. Sie beschließen schließlich zu fliehen, und begeben sich auf einen gefährlichen und abenteuerlichen Weg durch die Bergwelt nach Indien. Dort wollen sie zu Dalai Lama, dem religiösen Oberhaupt der Tibeter.

Corder, Zizou

Lionboy - Die Jagd

Im Orientexpress hilft König Boris von Bulgarien dem Jungen Charlie, seine Löwen vor dem Personal und Verfolgern zu verstecken und bietet ihm für Venedig eine Unterkunft in seinem Palast an. Aber sein Butler Edward will die Löwen an den bösen Dogen verschenken. Mithilfe der Gondolieri kann Charlie mit seinen Löwen nach Afrika entkommen. Und seine Eltern setzen sich dank des räudigen Katers Sergei nach ihrer Flucht auf seine Spur. In Afrika gibt es endlich ein Wiedersehen.

Corder, Zizou

Lionboy - Die Jagd

Das große Abenteuer um Charlie Ashanti, der die Sprache der Löwen spricht und auf der Suche nach seinen entführten Eltern ist, geht weiter. Kaum ist Charlie mit seinen Freunden, den Löwen, in Venedig angekommen, wo er sich endlich vor seinen Verfolgern in Sicherheit wähnt, fangen die Probleme erst richtig an...

Corder, Zizou

Lionboy - Die Jagd

Im zweiten Band der Lionboy-Trilogie stellt sich Charlie die Aufgabe, sowohl die Löwen in Sicherheit zu bringen, als auch seine Eltern wieder zu finden. Die Hilfe, die ihm in Venedig zuteil wird, entpuppt sich als Bedrohung. Die Eltern sind gefangen in einer Welt, in der alles künstlich ist, werden vom “Syndikat” mit Medikamenten vom eigenständigen Denken abgehalten. Dahinter steht der Versuch eines Medikamentenkartells, Katzen künstlich zu vermehren, die allergene Asthmareaktionen auslösen, um so den Verbrauch der Medikamente künstlich anzukurbeln, auch um den Preis Lebensgefahr der Menschen. Charlie flüchtet mit einem Boot nach Afrika - doch dort werden die Flüchtlinge schon erwartet.

Egli, Werner J.

Flucht aus Sibirien

Nikolais Schwester Annamaria kehrt dem ärmlichen Elternhaus in Ostsibirien den Rücken. Ein Jahr später macht sich auch der 15-jährige Junge auf den Weg um seine Schwester in Moskau zu suchen. Eine lange und gefährliche Reise beginnt- sein erstes Ziel: Wladiwostok. Auf dem Weg dorthin lernt er Alexandra kennen, die ihn nach dem Tod ihres Großvaters begleitet. Wölfe, Ganoven, Kälte, Krankheit und Hunger begleiten die beiden auf auf den langen Etappen nach Wladiwostok und weiter in die Hauptstadt.

Hooper, Mary

Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose

England im Jahr 1655. Die junge Eliza Rose wird von ihrer Stiefmutter aus dem Haus geworfen. Sie macht sich auf den Weg nach London, um ihren Vater zu suchen. Doch in der großen Stadt kommt alles anders, als Eliza sich das vorgestellt hat. Nach vielen Abenteuern findet sie am Ende ihre richtige Familie.

von, Kooij

Der Kajütenjunge des Apothekers

Jan wird nach dem Tod des Vaters zu einem entfernten Verwandten nach Amsterdam mitgenommen. Dort soll er eine Lehrstelle bekommen. Statt dessen wird er nur ausgenützt und flieht schließlich, um mit einem Schiff nach Ostindien zu segeln. Dass ihn dort viel schlimmerer Zustände erwarten, als er sich je erträumen konnte und er schließlich nur noch ums Überleben kämpft, macht die Sache nicht einfacher.