Es wurden 11256 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Scheffler, Ursel

Schluff, der Schleifchendrache

Der böse Prinz hat die Prinzessin entführt! Da machen sich die Drachen auf den Weg,sie zu befreien, und weil er gar so bettelt, nehmen sie auch den kleinen Schluff mit. Das erweist sich als Rettung, denn Schluff kann etwas, was die anderen nicht können: Schleifchen binden!

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Als es für Lilli zum ersten Mal an der Zeit ist mit in den Süden zu fliegen, bekommt sie riesige Angst.

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Es ist Zeit für die Gänse, in den Süden zu fliegen. Nur Lilli Gans will nicht mit. Der dunkle, unendlich weite Himmel macht ihr Angst. Aber ist Alleinsein besser? Eine Geschichte über Vertrauen und eine junge Gans, die selbstsicher wird und abhebt.

MacCuish, Al

Die Biene, die sprechen konnte. Die wunderbare Welt von Belle und der Biene

Belle lebt in Paris. Sie liebt ihre Stadt und ihre Stadt liebt sie. Jedes Jahr in den Sommerferien fährt sie mit ihren Eltern zu den Großeltern aufs Land. Dort beginnt für sie das große Abenteuer in der Natur und sie erfährt von einer Biene, wie wir von der Natur lernen können, um ein gesundes und glückliches Leben zu leben.

Lilli Gans fliegt los

Solange sie denken kann, lebt Lilli am Teich. Hier kennt sie jeden Stein, jede Höhle zum Verstecken und fühlt sich wohl. Bei dem Gedanken, dies alles zu verlassen und mit den anderen Gänsen in den Süden zu fliegen, so wie es ihre Mutter angekündigt hat, gerät Lilli in Panik. Sie versteckt sich - und dann sind plötzlich alle weg, auch die Mutter.

Lilli Gans fliegt los

So müssen kleine Gänse aussehen! Lilli lebt ""schon immer"" am See, und nun soll sie mit ihrer Mutter und den anderen wegfliegen? In den großen, weiten Himmel steigen, wo man sich in den Wolken verirren kann? Nein, Lilli bleibt lieber hier und versteckt sich am Rand des Ufers im Gebüsch.

MacCuish, Al

Die Biene, die sprechen konnte

Belle ein Stadtkind aus Paris reist in den Ferien zu ihren Großeltern aufs Land. Dort erfährt sie mehr über die Natur und wie alles miteinander zusammen hängt und verbunden ist.

Wild, Margaret

Lilli Gans fliegt los

Als es Zeit wird in den Süden zu fliegen, möchte Lilli Gans ihren Teich nicht verlassen. Alle fliegen weg, alle bis auf ihre Mama. Die kommt zurück sie zu holen.

Reider, Katja

Wir warten auf Weihnachten

Ein Pappbilderbuch mit sechs Liedern in einer Gesamtspielzeit von 60 Sekunden, die leicht auslösbar sind, und das Warten auf den Weihnachtsmann verkürzt.

Reider, Katja

Wir warten auf Weihnachten

Ein Pappbilderbuch mit sechs Liedern in einer Gesamtspielzeit von 60 Sekunden, die leicht auslösbar sind, und das Warten auf den Weihnachtsmann verkürzt.

Heribert, Schulmeyer.

Alwina und Nelli; Eine Sommergeschichte aus dem Skizzenbuch

Die warmherzige Geschichte einer wundervollen Freundschaft zwischen einer alleinstehende Frau und einem kleinen Mädchen.

Schulmeyer, Heribert

Alwina und Nelli

Alwina, eine ältere Dame, macht Sommerferien am Meer bei Madame Coutard. Deren Nichte Nelli verbringt dort ihre Ferien und langweilt sich bei der Tante. Das Mädchen und der Feriengast freunden sich an und verbringen die Tage zusammen. Nelli zeigt Alwina ihre Lieblingsplätze, Alwina spendiert Eis und erzählt Geschichten, beide haben Spaß am Strand und im Wasser. Als die gemeinsame Zeit zu Ende geht, kann Alwinas Abschiedsgeschenk Nelli trösten.

Heribert, Schulmeyer.

Alwina und Nelli; Eine Sommergeschichte aus dem Skizzenbuch

Die warmherzige Geschichte einer wundervollen Freundschaft zwischen einer alleinstehende Frau und einem kleinen Mädchen.

Schulmeyer, Heribert

Alwina und Nelli

Einige Tage am Meer. Alwina, die Erwachsene aus der Stadt, freundet sich mit der jungen Nelli an, die die Ferien bei ihrer Tante verbringt. Ganz wunderbare Bilder schaffen genau die Stimmung von Ruhe und Zufriedenheit, ohne in Langweile zu kommen. Ein richtiges Kleinod!

Sarah, Linda

Beste Freunde

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die auf eine Probe gestellt wird und ein glückliches Ende findet.

Sarah, Linda

Beste Freunde

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die auf eine Probe gestellt wird und ein glückliches Ende findet.

Sarah, Linda

Beste Freunde

Ein Pappbilderbuch zum Thema Freundschaft und Eifersucht: Die Freunde Pen und Eddy spielen jeden Tag mit ihren Pappkartons. Eines Tages aber kommt ein dritter Junge dazu, Sam, und nimmt allen Mut zusammen, um zu fragen, ob er mitspielen darf.

Bohlmann, Sabine

Die Geschichte vom kleine Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte

Der kleine Siebenschläfer soll Winterschlaf halten, ganze 7 Monate lang. Aber er kann einfach nicht einschlafen, was nun

Bohlmann, Sabine

Die Geschichte vom kleine Siebebschläfer, der nicht einschlafen konnte

Der kleine Siebenschläfer soll Winterschlaf halten, ganze 7 Monate lang. Aber er kann einfach nicht einschlafen, was nun

Tielmann, Christian

Max geht nicht mit Fremden mit

Nicht mit Fremden mitzugehen ist ein sensibles Thema. Es wird in diesem Bilderbuch direkt angesprochen. Themenbegleitend sind ein Brettspiel, Übungskarten und pädagogische Begleitmaterialien enthalten.

Tielmann, Christian

Max geht nicht mit Fremden mit

Der kleine Max hat keine Lust mehr, mit Mama einkaufen zu gehen. So darf er auf dem Kinderspielplatz mit anderen Kindern spielen. Als es beginnt zu regnen, gehen alle nach Hause und Max wartet sehnsüchtig auf Mama. Er ist ganz allein und bekommt Angst. Als ein netter Mann ihn anspricht, muss sich Max entscheiden. Darf er mitgehen oder soll er lieber auf Mama warten?

Grimm, Sandra

Ich kenne die Farben

In diesem Buch werden die Farben auf spielerische Art und Weise gezeigt.

Delafosse, Claude

Wo sich Tiere verstecken

“Licht an! Wo sich Tiere verstecken” - mit Hilfe einer magischen “Taschenlampe” erkunden Kinder, wo sich Tiere in verschiedensten Lebensräumen der Welt verstecken, wie sie sich tarnen.

Haeringen, Annemarie van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Durch eine Krankheit ans Bett gefesselt, fand Matisse zu einer besonderen künstlerischen Form.

Haeringen, van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Es wird über die Tage der schweren Krankheit des Malers Matisse (1869-1954) erzählt, und das wird in Bildern zugleich umgesetzt. Nach einer OP erwacht der Maler in einem kahlen Zimmer, und er beginnt, die Wände farbenfroh auszuschmücken, wobei er bunte Scherenschnitte benutzt. Am Ende ist er wieder fröhlich.

Haeringen, van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Kinder und Erwachsene werden sich von der Entstehungsgeschichte der Scherenschnittbilder fesseln lassen, die Henri Matisse während seiner schweren Erkrankung geschaffen hat. Trotz seiner beschränkten Möglichkeiten entstehen faszinierende Kunstwerke.

van, Haeringen

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Wie ein Maler vom Pinsel auf die Schere kommt.