Es wurden 2860 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Tielmann, Christian

Max geht nicht mit Fremden mit

Nicht mit Fremden mitzugehen ist ein sensibles Thema. Es wird in diesem Bilderbuch direkt angesprochen. Themenbegleitend sind ein Brettspiel, Übungskarten und pädagogische Begleitmaterialien enthalten.

Tielmann, Christian

Max geht nicht mit Fremden mit

Der kleine Max hat keine Lust mehr, mit Mama einkaufen zu gehen. So darf er auf dem Kinderspielplatz mit anderen Kindern spielen. Als es beginnt zu regnen, gehen alle nach Hause und Max wartet sehnsüchtig auf Mama. Er ist ganz allein und bekommt Angst. Als ein netter Mann ihn anspricht, muss sich Max entscheiden. Darf er mitgehen oder soll er lieber auf Mama warten?

, Bungter

Käpt'n Klabauter im dampfenden Meer: und 5 weitere Piratengeschichten

Lustige Piratengeschichten zum Vorlesen und selbst lesen.

Grimm, Sandra

Ich kenne die Farben

In diesem Buch werden die Farben auf spielerische Art und Weise gezeigt.

Joiner, Nicole

Mit Filz-Elch und Löwen-Maske

Das Kreativ-Heft im Format A4 beschreibt auf jeder Doppel-Seite die einfache Gestaltung eines Tieres (z.B. Elefant, Käfer, Schlange) oder den Lebensraum eines Tieres (z.B. Schneckengarten) in Wort und Bild.

Joiner, Nicole; Rücker, Dagmar

Mit Filz-Elch und Löwen-Maske

Ob im Zoo oder in der Natur, ob gemalt oder gestaltet: Tiere sind für Kinder immer ein spannendes Thema. Mit diesem Kreativheft rund um das Thema Tiere erhalten Sie vielfältige Gestaltungsideen, die sich leicht und mit minimalem Materialaufwand in Ihrem Kita-Atelier umsetzen lassen. Ergänzt werden die originellen Aktionen durch zahlreiche Praxis-Farbfotos mit vielfältigen Varianten - so wird die Kreativität der Kinder angeregt und die Umsetzung enorm erleichtert.

Rottmann, Eva

Goldkind

Die neunjährige Emma lebt in einem sehr wohlhabenden Elternhaus, in dem niemand für sie Zeit hat. Sie lernt eine Gruppe Obdachloser kennen und erfährt durch diese Gemeinschaft, Kommunikatio und Zuwendung.

Rottmann, Eva

Goldkind

Die neunjährige Emma wird häufig Goldkind genannt, sie kommt aus einer gut situierten Familie und weiß, wie sie sich zu benehmen hat. Eigentlich hätte sie glücklich sein können. Doch die ständigen Streitereien der Eltern und deren mangelndes Interesse machen ihr das Leben schwer und so beschließt sie von Zuhause wegzulaufen. Als sie einer Gruppe Obdachloser begegnet, verändert sich ihr Leben.

Rottmann, Eva

Goldkind

Die 9jährige Emma wächst in einer gut situierten Familie auf. Sie ist brav, ihre Eltern haben keine Probleme mit ihr. Ein richtiges Goldkind, sagen die Leute. Es fehlt ihr an nichts – außer an Zuwendung ihrer Eltern.

Rottmann, Eva

Goldkind

Eine Geschichte über ein Mädchen, das vieles besitzt und dennoch unglücklich ist.

Hoffmann, Klaus W./ Bannach, Elke

Das Geheimnis der falschen Würfel

Mit Annas erschreckender Begegnung in der Kirche ihrer Heimatstadt Zittau beginnt ein Historienkrimi aus der Reformationszeit.

Das Geheimnis der falschen Würfel

Die 13 jährige Anna betet im Jahr 1522 schon ganz früh am Morgen in der Klosterkirche von Zittau für die Gesundheit ihres kleinen Bruders. Dabei wird sie Zeuge, wie wertvolle Gegenstände gestohlen werden. Gemeinsam mit ihrem Bruder Konrad und ihrer Cousine Barbara aus Wittenberg zeigen sie Spürsinn und Mut, um die Täter zu überführen. Tiefer religiöser Glaube, die Lebensbedingungen in dieser Zeit und das Leben zweier Familien bilden den Mittelpunkt der kriminalistisch angelegten Erzählung.

Hoffmann, Klaus W.

Das Geheimnis der falschen Würfel

Im Jahr 1522 überschlagen sich in der Kleinstadt Zittau die Ereignisse. In der Klosterkirche werden heilige Gegenstände gestohlen und ein wertvolles Fastentuch soll zerstört werden. Die zwölfjährige Anna, ihr Bruder Konrad und deren Cousine Barbara wollen den Fall unbedingt lösen.

Haeringen, Annemarie van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Durch eine Krankheit ans Bett gefesselt, fand Matisse zu einer besonderen künstlerischen Form.

Haeringen, Annemarie van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Ein eindrückliches Bilderbuch über Henri Matisse und sein Spätwerk der Scherenschnitte.

Haeringen, van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Es wird über die Tage der schweren Krankheit des Malers Matisse (1869-1954) erzählt, und das wird in Bildern zugleich umgesetzt. Nach einer OP erwacht der Maler in einem kahlen Zimmer, und er beginnt, die Wände farbenfroh auszuschmücken, wobei er bunte Scherenschnitte benutzt. Am Ende ist er wieder fröhlich.

Haeringen, van

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Kinder und Erwachsene werden sich von der Entstehungsgeschichte der Scherenschnittbilder fesseln lassen, die Henri Matisse während seiner schweren Erkrankung geschaffen hat. Trotz seiner beschränkten Möglichkeiten entstehen faszinierende Kunstwerke.

van, Haeringen

Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

Wie ein Maler vom Pinsel auf die Schere kommt.

Bochem, Susanne

Alle waren Haare schneiden

Das Kleinkinder- Bilderbuch lädt zum Betrachten, Vergleichen und Schlussfolgern ein. Auf jeder Doppelseite gibt es einen, der aus der lustigen Reihe tanzt.

Bochem, Susanne

Alle waren Haare schneiden

Ein Bilderbuch zum Betrachten, Vergleichen und Entdecken für die kleinsten Bücherfreunde.

Bochem, Susanne

Alle waren Haare schneiden

Ein ideales Bilderbuch für die Allerkleinsten: Kann mit Kindern ab ca. 10 Monaten gemeinsam gelesen und betrachtet werden.

Egholm, Frank

Das große Buch vom Schnitzen

Das Buch bietet grundsätzliche Anleitung für das Schnitzen mit Kindern oder Jugendlichen und zeigt in attraktiver Aufmachung eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten.

Engholm, Frank

Das große Buch vom Schnitzen

Schnitzen ist eine feine Sache, wenn man das richtige Werkzeug hat und gute Ideen für interessante Werkstücke. Die gibt es hier!

Engholm, Frank

Das große Buch vom Schnitzen

Darf es ein selbstgemachter Bilderrahmen oder ein Garderobenhaken sein ? Dann wird man in diesem Buch fündig, denn hier erhält man zahlreiche Ideen zum Schnitzen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hier ist für jeden der passende Vorschlag dabei!

Egholm, Frank

Das große Buch vom Schnitzen

Kinder wie Erwachsene, Anfänger wie Fortgeschrittene finden in „Das große Buch vom Schnitzen“ vielfältige Möglichkeiten sich über die Welt des Schnitzens zu informieren. Auf 200 Seiten werden unzählige Schnitzideen und -vorschläge präsentiert. Die Schnitzanleitungen sind jeweils mit einem, zwei oder drei Sternchen gekennzeichnet, je nach Schwierigkeitsgrad. Die Vielfalt der Vorschläge ist groß: Tierfiguren, Spiele, Spielzeug, Schmuck, Deko, Küchenzubehör…

Bates, Ivan

Der Schreck- Bär

“Einst lebte ein Bär, der war nicht zu zähmen. Er konnte sich einfach nicht gut benehmen.” Wir erfahren, wie das Kaninchen dafür sorgt, dass dieser Schreck umerzogen wird.

Bates, Ivan

Der Schreckbär

Ein frecher Bär spielt am liebsten ‘Verstecken und Erschrecken’. Er springt aus dem Hinterhalt, brüllt und macht den Tieren des Waldes Angst. Auch sonst benimmt er sich unfreundlich und rücksichtslos. Eines Tages treffen sich alle zu einer Konferenz und beraten, wie sie diesem Treiben ein Ende bereiten könnten, aber keiner traut sich, die Angelegenheit in die Hand zu nehmen. Nur das zarte Kaninchen hat eine Idee, wird dafür aber von den anderen verlacht. Ob es ihm gelingt, den Bären zu ändern?

Bates, Ivan

Der Schreck-Bär

Im Wald ist der Bär für seine schlechten Manieren bekannt. Das wollen sich die Tiere aber nicht mehr gefallen lassen und berufen eine Versammlung ein. Dort sind alle der Ansicht, dass das Treiben des Bären beendet werden muss. Da wagt das Kaninchen einen Versuch: Es will dem Bären durch Freundlichkeit und Beharrlichkeit klarmachen, dass sein Verhalten falsch ist.

Bates, Ivan

Der Schreckbär

Ein Bär erschreckt alle Tiere, bis ein Kaninchen ihm zeigt, dass ein freundlicheres Verhalten bei den anderen Tieren besser ankommt.