Es wurden 333 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Schwarz, Manfred

Erde

Ein Sachbilderbuch zum Thema Erde

Hä?? Jugendsprache unplugged

Dieses Wörterbuch zur Jungedsprache nennt alle zurzeit wichtigen Wörter, die benötigt werden, um die Jugend zu verstehen.

Drews, Gerald; Hirscher, Petra

Das Buch für Jungen

Ein Sachbuch, das Antwort gibt auf alle Fragen, die Jungen beschäftigen, wenn sie erwachsen werden.

Drews, Gerald

Das Buch für Jungen

In “Das Buch für Jungen” mit Texten von Gerald Drews und Petra Hirscher, erschienen im Pattloch Verlag, erhalten männliche Jugendliche offene Antworten auf viele Fragen, die sich beim Erwachsenwerden plötzlich stellen und bei denen man sich oft scheut sie frei zu äußern.

Beer, de

Gustav ganz gross

Gustav der Dackel hat ein Riesenproblem. Er denkt, er sei viel zu klein. Mutig geht er ganz allein durch die quirlige Stadt zur großen Brücke. Er möchte endlich sehen, was sich über seiner Nasenspitze abspielt. Doch er muss unbedingt vor dem Dunkelwerden zu Hause sein. Ob er es wohl schaffen kann?

Flotwell, Polly

Wilma wünscht sich was

Wilma wünscht sich nicht nur einen anderen Namen, sondern sie denkt auch über Namen nach, die sie gern tragen würde, wenn sie jemand ganz anderes wäre. Ein Junge zum Beispiel oder ein Indianer.

Schober, Michael

Ich wär so gern ein wildes Schaf

Dieses Buch greift das Thema Identität und Identitätswechsel auf. Schaf, Esel, Hase, Schwein, Schnecke und Biene brechen aus scheinbar festgelegten Rollen und Rollenklischees aus. Sie werden wild, klug, mutig, sauber, schnell und faul. Das Ablegen bzw. Ändern der äußeren Identität spielt beim Nilpferd eine Rolle, das zum grazilen Bühnenstar wird, beim Elefanten, der in kleinste Verstecke passt, und beim Igel, der kuschelig weich wird.

Wegenast, Bettina

Wolf sein

Der Wolf ist tot, jubeln die drei kleinen Schweinchen. Das Schaf Kalle bewirbt sich um die frei gewordene Stelle und schlüpft in den Wolfspelz. Als es seinen Artgenossen René frisst, nimmt Locke die Stelle des Jägers an, um René aus dem Wolfsbauch zu befreien. René sorgt für die Läuterung Kalles, als beide ihm ein Glöckchen statt der üblichen Wackersteine in den Bauch einnähen. Kalle und Locke kündigen, und auch der Zwerg gibt die Leitung der Stellenvermittlung auf und zieht wieder in den Berg.

Baltscheit, M.

Kurz der Kicker

Kurz bekommt zu seinem 6. Geburtstag einen Fußball geschenkt. Sein Vater meldet ihn begeistert im Verein an. Doch Kurz hat zu nichts Lust. Schon gar nicht zum Mannschaftssport. Erst als seine Mitspieler sich von ihm abwenden, lernt er, was zu einem richtigen Fußballer gehört. Schließlich steht er als Erwachsener vor einem entscheidenden Elfmeter, und sein bisheriges Fußballleben läuft vor ihm ab. Kurz schießt vorbei - und trifft in einem überhöhten Schluss schließlich doch noch das Tor.

Mens, Yann

Heut´ Abend ist Anpfiff

Die französische Familie Toucouleur besteht neben Mutter und Vater aus vier Adoptivkindern aus den Ländern Mali, Indien, Kolumbien und Belgien. Als die Fußballmannschaften dieser Länder in einem Turnier gegeneinander spielen, entstehen wechselnde Fanlager vor dem Fernseher, die - ganz entgegen dem Zweck des Turniers, Geld für Kriegskinder zu erspielen - nicht gerade friedlich miteinander rivalisieren.

Nöstlinger, Christine

Mini muss in die Schule und Mini fährt ans Meer

Mini und ist hin und her gerissen zwischen Skepsis und Vorfreude. Entgegen ihren Erwartungen trifft sie auf eine nette Lehrerin und aufgeschlossene Mitschüler und stellt fest, dass niemand sie - wie ihr Bruder - lange Latte nennt. In der zweite Geschichte “Mini fährt ans Meer” machen sie und ihre Familie Urlaub in Italien.