Wildner, Martina

Dieser verfluchte Baum

Ein schauriges Abenteuer aus dem Allgäu: Auf „Das schaurige Haus“ und „Die Krähe am unheimlichen See“ folgt nun mit „Dieser verfluchte Baum“ das dritte kinderliterarische Allgäu-Abenteuer mit Hendrik, Eddi und Ida von Martina Wildner, das die Grenzen zwischen realistischer und phantastischer Erzählwelt aufbricht. Das ist nicht nur spannend, sondern auch raffiniert und kunstvoll erzählt. Ein Buch, das man mehrmals lesen müsste, um alle Bedeutungsschichten freizulegen.

Scheffler, Ursel

Der Schutzbengel

Der kleine Engel Hieronymus hat im Himmel immer Unsinn im Sinn. Statt „Halleluja“ singt er im Chor „Hallo Julia“, er verschlampt beim Tordienst den Schlüssel oder spielt auf der Milchstraße Fußball. „Dieser Engel ist eher ein Bengel!“, meint darum Petrus. Als es um die Verteilung der Schutzengel-Aufgaben geht, bekommt Hieronymus einen Jungen namens Tom zugewiesen. Und Tommy macht dem kleinen Schutzengel seine Aufgabe nicht leicht.

Saan, Anita van

365 Experimente für jeden Tag

Das Buch mit seinen 365 Experimenten für jeden Tag des Jahres möchte mit Hilfe von einfachen Versuchen in die Grundlagen der modernen Naturwissenschaften einführen. Kinder und Jugendliche sollen neugierig gemacht werden und Naturgesetze selbständig erforschen.

Dahlke, Tom

365 Kinderspiele für jeden Tag

365 Kinderspiele für alle Gelegenheiten, für drinnen und draußen, für schönes und schlechtes Wetter, geordnet nach Jahreszeiten. Spiele für einen alleine oder mit mehreren, für die ganze Familie oder ganze Gruppen.

Leitl, Leonora

Kaiserschmarrn: Mein grandioser Sommer mit Ziege

Familienleben im Wald, Umgang mit der Natur, Freundschaft, Konflikte mit den Eltern – und dann taucht plötzlich noch eine sprechende Ziege auf, die meint, ein Kaiser zu sein (so ein Kaiserschmarrn!). Die österreichische Autorin legt einen Kinderroman der besonderen Art vor, in dem sie gekonnt tradierte kinderliterarische Motive verknüpft, die Grenzen zwischen Phantasie und gesellschaftskritischer Wirklichkeit verwischt, intertextuelle Spuren zu mittelalterlichen Minneliedern legt und das Ganze mit bezaubernden, ausdrucksstarken und farbenprächtigen Illustrationen unterlegt. So genial wie der untertitelgebende Sommer mit Ziege!

Wieja, Corinna

Fairy tale Camp - Das märchenhafte Internat

Zauberschulen haben spätestens seit “Harry Potter“ Hochkonjunktur in der seriellen Kinderliteratur. So erzählt etwa Gina Mayer von der Schule für Tag- und Nachtmagie, Silke Schellhammer von der „School of Talents“ und Margit Auers „Schule der magischen Tiere“ genießt im Medienverbund hohe Popularität. An die Raumkonzepte dieser magischen Schulen schließt Corinna Wieja insofern innovativ an, als sie ein märchenhaftes intertextuelles Feuerwerk zündet, denn die Schüler*innen des Fairy Tale Camps sind als Nachfahr*innen von Märchenfiguren konzipiert. Die Idee ist neu – der Rest typische zeitgenössische Kinderliteratur in Serie.

Theisen, Manfred

Einfach erklärt – Social Media – Cybermobbing – Deine Daten im Web

Theisen bietet einen sehr guten Überblick über die grundlegenden Aspekte von Medienkompetenz, der für Kinder und Jugendliche gedacht ist, aber auch für Erwachsene interessant sein sollte.

Moser, Annette

Sommerdiebe

Vier Kinder aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen – und ein wunderbarer Sommer. Durch zufällige Begebenheiten treffen Mo, Nell, Fee und Prinz auf einem alten Anwesen in den Bergen aufeinander. Sie nennen das geheimnisvolle Haus ihre „Sommerfeste“, wo sie elternfern den Raum erkunden und Freundschaft schließen können. Doch irgendwann kommen ihnen die Erwachsenen auf die Schliche. Annette Moser verquickt in ihrem sommerlichen Kinderroman eine Menge klassischer kinderliterarischer Motive: Elternferne, Freundschaft, Nähe zu Tieren, Ausreißen, das einsame Haus und erschafft so eine romantisch konnotierte abenteuerliche Welt. Die Handlung ist indes vielleicht ein wenig zu durchschaubar und Figuren und Räume zeigen ihren Konstruktionscharakter etwas zu deutlich. Trotzdem eine empfehlenswerte Sommerferien-Lektüre.

Roher, Michael; Steinkellner, Elisabeth

Wer fürchtet sich vorm LILA LACHS? Ein Märchenbuch

Traditionelle Märchen sind uns gut bekannt – und gern genutzter Spielraum für eigene Kreationen. So tun auch Michael Roher und Elisabeth Steinkellner im vorliegenden Buch.

Feder, Tyler

Körper sind toll

Jeder Körper ist anders und egal wie er ist - er ist toll! Ein Bilderbuch, in dem Body Positivity groß geschrieben wird.