Es wurden 617 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Chidolue, Dagmar

Liebe ist das Paradies

Jutta ist fünfzehn und wächst im Deutschland der späten Fünfziger Jahre auf. Gemeinsam mit ihren Freundinnen träumt sie von der großen Liebe “wie im Roman”, doch ihre eigene Schüchternheit und Unerfahrenheit machen das genau so schwierig wie die strengen Moralvorstellungen ihrer Umwelt.

Chidolue, Dagmar

Liebe ist das Paradies

Chidolue erzählt die Geschichte einer Jugend Ende der 50er Jahre. Die 15-jährige Jutta wächst in einer Kleinstadt bei frommen protestantischen Eltern auf. Sie und ihre Freundinnen schwärmen für Filmstars und sind begeistert von den neuen Trends in Mode und Musik. Vor allem träumen sie von der großen Liebe. Die gesellschaftlichen Konventionen und die Mentalität ihrer Zeit werfen jedoch eine Kluft zwischen Fantasie und Wirklichkeit auf, die für Frust und Enttäuschung sorgt.

Huainigg, Franz-Joseph

Meine Füße sind der Rollstuhl

Margit sitzt im Rollstuhl. Sie möchte aber deshalb nicht bedauert werden, sondern genau so sein wie alle anderen Kinder. Daher ärgert es Margit, wenn alle Leute sie wie ein rohes Ei behandeln und besonders hilfsbereit sein möchten. Dass das nur der Scheu vor dem Fremden entspringt, erfahren die Kinder, als sie miteinander ins Gespräch kommen und lernen, dass man auch mit einer Behinderung mitspielen kann.

Kuckero, Ulrike

Paulas Trennungsbuch

Paula und Elias sind ein Paar. Wirklich? Aber was hat es zu bedeuten, dass Elias sich immer seltener meldet und sich bei den Treffen auch ganz merkwürdig verhält? Paula fühlt sich verlassen. Um so mehr, als ihre Freundinnen zurzeit auch ganz merkwürdig sind ...

Persch, Ulrike

Rotkäppchens List

Das Grimmsche Märchen vom Rotkäppchen in einer neuen Version, bei der diesmal Rotkäppchen gewinnt und die Großmutter nicht gefressen wird.

Was hört der Arzt in meinem Bauch - In der Praxis und im Krankenhaus

Anhand kleiner Geschichten, Bilder und Mitmachideen wird Kindern die bedrohlich erscheinende Welt ärztlicher Tätigkeit verständlich gemacht und Ängste abgebaut.

Hille, Astrid; Schäfer, Dina

Was hört der Arzt in meinem Bauch?

Wie macht der Kinderarzt einen Sehtest? Was ist ein Otoskop? Wieso riecht es beim Zahnarzt so komisch? Warum tragen Ärzte und Schwestern im OP-Saal grüne Kleidung? Viele Fragen und kluge Antworten für Kinder, die sich über die Arbeit von Ärzten und die Abläufe im Krankenhaus informieren wollen.

Drews, Gerald; Hirscher, Petra

Das Buch für Jungen

Ein Sachbuch, das Antwort gibt auf alle Fragen, die Jungen beschäftigen, wenn sie erwachsen werden.

Drews, Gerald

Das Buch für Jungen

In “Das Buch für Jungen” mit Texten von Gerald Drews und Petra Hirscher, erschienen im Pattloch Verlag, erhalten männliche Jugendliche offene Antworten auf viele Fragen, die sich beim Erwachsenwerden plötzlich stellen und bei denen man sich oft scheut sie frei zu äußern.

Gathen, Katharina

Klär mich auf

101 echte Kinderfrage zu einem aufregenden Thema, was Groß und Klein interessiert. Kinder stellen Fragen und erhalten auf der Rückseite eine kindgerechte Antwort zum Thema Aufklärung. Die ausgesprochen lustigen Illustrationen lassen das tolle Buch authentisch wirken. Die cartoonartigen Bilder sind humorvoll, witzig und frech gestaltet und greifen die Fragen und Antworten auf.

Houdart, Emmanuelle

Die Monster sind krank

Krasse Farben und monströse Gestalten bevölkern Emmanuelle Houdarts Krankheitsfibel für kleine und große Leute. Ob Zahnweh, Durchfall oder Liebeskummer, jede "Krankheit" wird detailliert beschrieben, ihre Symptome werden exakt aufgelistet und ein spezieller Behandlungsvorschlag wird unterbreitet.

Staguhn, Gerhard

Warum? Zerplatzen Seifenblasen ...

In neun thematisch gegliederten Kapiteln - z.B. “Von Gedanken und Gefühlen - und anderen Hirngespinsten”, “Von Haarausfall und Mundgeruch - und anderen Gebrechen” oder “Von Spinnen und Fischen - und anderen Flugobjekten” - gibt Gerhard Staguhn Antworten auf Phänomene des Alltags und guckt hinter Dinge, die oft unhinterfragt bleiben.

Linde, Gunnel

Wie eine Hecke voller Himbeeren

Sylvia ist in Pelle verliebt, den Neuen in ihrer Klasse. Und er in sie. Ist man mit 13 Jahren noch zu jung für die Liebe? Wie kann man sich sicher sein? Kann man aufhören, jemanden lieb zu haben? Eine Geschichte über die erste grosse Liebe und wie leicht und wie schwer zugleich sie sein kann.