Es wurden 266 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Nejar, Marie

Mach nicht so traurige Augen, weil du ein Negerlein bist

Die Lebensgeschichte der Marie Nejar, aufgewachsen im St. Pauli der Nazizeit als “Mischlingskind”. Mit Glück überlebt sie den Krieg und wird als Schlager- und Filmstar Leila Negra berühmt. Als die ihr zugedachte Rolle immer weniger zu ihrem Selbstverständnis passt, beendet sie ihre Karriere und schult um - auf Krankenschwester. Bis zu ihrer Pensionierung arbeitet sie in diesem Beruf und lebt heute noch in Hamburg.

Langenstein, Bernhard

Der kleine schwarze König

Die Heiligen Drei Könige folgen dem Stern und machen sich auf den Weg zum neu geborenen Kind. Die Reise ist vor allem für den kleinen schwarzen König nicht ohne Gefahr ...

Lewin, Waltraut

Moana

Moana, die samoanische Prinzessin, und Adam, der Missionarssohn und begnadete Pianist, fliehen nach Berlin in der Hoffnung, dort eine Zukunft zu finden, nachdem sie durch ihre Heirat die Gesetze der Insel gebrochen haben. Das Einleben für Moana im kaiserlichen Berlin um 1904 ist sehr schwierig. Als Adam auf seine erste Konzertsreise geht, spitzt sich ihre Lage zu. Sie gerät in die Hände krimineller Ärzte, die sie für für ihre Zwecke missbrauchen. Fast zu spät kann sie sich befreien.

Lewin, Waltraud

Moana

Moana, die samoanische Frau des deutschen Pianisten, kommt 1905 in das kalte, fast winterliche Berlin. Zu der äußerlichen fühlt sie vor allem die innerliche Kälte. Als ihr Mann auf Konzerttournee geht, wird sie Opfer eines Spionageversuches. Ihre bildhafte Sprache soll verschlüsselt werden. Aus eigener Kraft entkommt sie knapp dem Arzt, der sie in einer Psychiatrie festhält.

Pausewang, Gudrun

die meute

Paul, 14, reist alleine zu seinen geliebten großeltern. Vor dieses bild der großeltern schiebt sich zunehmend die folie der altnazis. Es kommt zu dem unausweichlichen eklat.

Pausewang, Gudrun

Die Meute

Paul besucht seine Großeltern in den Sommerferien. Er bewundert seinen Großvater für seine Stärke und Tatkräftigkeit. Der Angepasstheit seiner Großmutter steht Paul eher ablehnend gegenüber. Zunächst ist er vom Plan seines Großvaters begeistert, eine örtliche Jugendgruppe aufzubauen. Er hilft engagiert mit und möchte dabei sein. In den Gesprächen mit seinen Großeltern bestätigt sich jedoch immer mehr sein Verdacht, dass die beiden die NS-Vergangenheit zurücksehnen und wiederbeleben wollen.

Carbone, Elisa

gefährliche brandung vor Pea Island

Auch wenn vor 100 jahren schon farbige rettungsmannschaften ihre heldentaten vollbrachten, wurden sie erst in unserer zeit geehrt. Von einer dieser trupps erzählt dieser abenteuerroman.

Carbone, Elisa

Gefährliche Brandung vor Pea Island

Eine auf tatsächlichen Begebenheiten basierende Geschichte über einen schwarzen Jungen, der Rettungsmann werden möchte und feststellen muss, dass seine eigentliche Berufung eine andere ist.

Philipps, Carolin

das vierte reich

Daniel verehrt seinen großvater, weil der viel mehr zeit als die mutter für ihn hat. Der großvater erzieht ihn zu einem überzeugten nazi. Erst ein besuch im apartheid-südafrika öffnet ihm die augen.

Philipps, Carolin

Das Vierte Reich

Daniel entwickelt sich durch den Einfluss seines Großvaters zum überzeugten Jungnazi - obwohl seine jüdische Großmutter im KZ umkam. Doch als er im Südafrika der 80er Jahre die Auswirkungen von Rassenhass und Rassentrennung in der Apartheid am eigenen Leib zu spüren bekommt, wandelt er sich und stellt sich gegen die bisherigen Freunde. Doch die geben nicht so einfach auf...

Koch, Karin

MIA MIT DEM HUT

Mias Uropa ist gestorben und ihm zu Ehren trägt sie nun seinen Hut. Dass ihre Klassenkameraden sie damit aufziehen, stört sie wenig. Hauptsache ihr neuer Freund Abadi lacht nicht über den Hut. Abadi kommt aus Afrika und mit ihm kann Mia wunderbar spielen. Als Abadi aber von den Klassenkameraden gehänselt wird, traut sich Mia nicht, ihm zu helfen. Und dann hilft Abadi Mia. Ob Mia ihm diese Freundschaft zurückgeben kann?

Koch, Karin

Mia mit dem Hut

Mit Opas altem Hut zieht sich Mia den Spott ihrer Klassenkameraden zu. Aber auch Abadi wird verspottet. Beide empfinden sich aber nicht als anders sondern als Freunde. Doch auch Freundschaft will errungen werden.

Smajic, Susanne

Was wollen die denn hier?

Ins Nachbarhaus ziehen zwei wilde Gestalten ein. Die Freundinnen Molly und Charlotte beobachten sie voller Misstrauen. Doch dann gerät Molly in ein Gewitter und Willi bietet ihr an in seinem Haus unter zu schlüpfen.

Smajic, Susanne

Was wollen die denn hier?

Ins Nachbarhaus ziehen zwei wilde Gestalten ein. Die Freundinnen Molly und Charlotte beobachten sie voller Misstrauen. Doch dann gerät Molly in ein Gewitter und Willi bietet ihr an in seinem Haus unter zu schlüpfen. xx

Nightingale, C. Z.

Ich hab dich gesehn

Caryn kommt zufällig vorbei, als eine Gruppe rassistischer Jugendlicher einen Pakistani zusammenschlägt. Anstatt so zu tun, als ob sie nichts gesehen und gehört hätte, dreht sie sich um. Nun ist sie erkannt. Als der Junge stirbt wird sie bedroht. Ein Albtraum beginnt, vor allem als sie ihren neuen Freund verdächtigt.

Nightingale, C Z

Ich hab dich gesehen

Zufällig wird die junge Caryn Zeuge, wie eine Gruppe Jugendlicher einen jungen Pakistani zusammenschlägt. Nach den eigenen Gesetzen des Viertels, in dem sie lebt und in dem niemand verraten wird, schweigt sie, auch dann noch, als der Pakistani an den Verletzungen stirbt Doch langsam macht sie sich Gedanken. Als sie und ihr kleiner Bruder von den Jugendlichen bedroht wird, entschließt sie sich, zur Polizei zu gehen.

Nightingale, C.Z.

Ich hab dich gesehen

London, ein Viertel mit multikultureller Bevölkerung, in dem jeder seine Position sichert. Man schützt sich vor Schwierigkeiten und hält irgendwie auch zusammen, gegen die Polizei. Auch Catryn versucht wegzuschauen, als ein Junge brutal zusammengeschlagen wird.

Nightingale, C.Z.

Ich hab dich gesehn

London Eastend: Caryn sieht und schaut nicht weg, als ein pakistanischer Jugendlicher brutal zusammengeschlagen wird. Sie weiß aber auch, dass sie selbst nun in Gefahr gerät, denn die Täter haben sie auch gesehen. Sie wird unter Druck gesetzt und ihre Familie bedroht. Sie weiß, sie muss zur Polizei, aber das wollen viele unbedingt verhindern...

Rose, Malcolm

Lab 47 - Gefahr aus dem Labor

Der junge Chemiker Kyle Proctor, der für den Pharmakonzern Yttria arbeitet, hat Zweifel an der Redlichkeit seines Arbeitgebers. Gemeinsam mit einer jungen Ärztin stößt er auf ein geheimes Forschungsprojekt, dessen Ergebnis nicht nur zur Heilung einer Krankheit eingesetzt werden kann.

Rose, Malcolm

LAB 47 Gefahr aus dem Labor

Der junge Chemiker Kyle kommt gemeinsam mit der Ärztin Helen Crear darauf, dass in der Jugendstrafanstalt an schwarzen Jugendlichen medizinische Versuche mit tödlichem Ausgang durchgeführt werden. Sie finden heraus, dass im Pharmakonzern, in welchem Kyle arbeitet, die Genforschung zur Sichelzellenanämie in einem geheimen Forschungsprojekt nicht nur zur Herstellung von Heilmitteln verwendet wird. Das gentechnische Produkt, das hergestellt wird, scheint als biologische Waffe entwickelt zu werden, welche von Rassisten in den USA und Südafrika eingesetzt werden soll. Die Offenlegung des Falles kostet der Ärztin und fast auch Kyle das Leben. Der Thriller bewegt sich auf der schmalen Grenze zwischen grausamer Zukunftsvision und Wirklichkeit.

Rose, Malcolm

Lab 47 - Gefahr aus dem Labor

Kyle Proctor erleidet einen Arbeitsunfall. Danach bekommt er einen anderen Arbeitsplatz, wundert sich aber über die starren Sicherheitsvorkehrungen. Als er erfährt, dass seine Firma eventuell an medizinischen Versuchen schuld ist, bei denen Menschen sterben, muss er herausfinden, ob das stimmt.