AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9238 aktuelle Rezensionen, weitere 69809 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 20 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 20 aktuell angezeigt.

Nr. 1   Emma, der Faun und das vergessene Buch
 (Gläser, Mechthild, )
In diesem Schuljahr soll alles anders werden. Emma Magdalena Morgenroth ist nun schließlich 16 Jahre alt und damit fast erwachsen. Doch eine alte Chronik der Schule, wird dieses Schuljahr auf eine ganz andere Art und Weise besonders machen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   Kaninchentango
 (Remmerts de Vries, Daan, )
Wunderbar poetisches textfreies Umkehrbuch mit wechselnden Perspektiven, um Begegnungen, den Tanz und die Liebe zweier Kaninchen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   Auf dem wilden Fluss
 (Brause, Katalina, )
Die echt wahren Wüstentiere aus der Sandara retten die Baby-Antilope vor dem gefährlichen Grässlybären. Mit viel Charme und wundervollen Illustrationen besticht der Hardcoverband und lässt sich wunderbar vor- und selbst lesen. Das zweite Abenteuer der wüsten Tiere steht dem ersten in nichts nach.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   Das ekligste Buch aller Zeiten
 (Blanck, Ulf, )
Das ekligste Buch aller Zeiten kann nur von den Unerschrockensten gelesen werden. Auftrennbare Seiten verbergen Überraschungen aller Art in dem nicht ganz gewöhnlichen neuen Abenteuer der beliebten drei Fragezeichen Kids. Das Buch ist interaktiv gestaltet und kann mit interessantem Layout aufwarten.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Was lebt an Bach und Teich? 85 Tiere & Pflanzen an und im Wasser
 (Saan, Anita van, )
Der kindgerechte Naturführer begleitet durch die Pflanzen- und Tierwelt, die sich an Bach und Teich finden lässt. Zahlreiche Fotos und Illustrationen geben Auskunft über insgesamt 85 Tiere und Pflanzen am und im Wasser. Mit gut strukturierten Informationstexten ein Muss für jeden Naturliebhaber.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Der zweite Mann. Band 1: Der Adler landet
 (Eickmeyer, Peter, )
In rechteckigen Bildern, die auf einem gestalteten Untergrund zwischen schmalen Paneelen liegen, sowie kurzen Dialogen und Anmerkungen beschreibt der Autor und Illustrator nicht nur die Mondlandung selbst, sondern auch die Stimmung in der US-Gesellschaft. Klasse, wie scheinbares Kritzeln und anschließendes Aquarell ein Projekt nach über zwei Generationen aufleben lässt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Ein Nashorn namens Clara
 (Hirt, Katrin & Fuchs, Laura, )
Die wahre Geschichte eines jungen Nashorns, das im 18. Jahrhundert in vielen Städten Europas als Attraktion gezeigt wird, zeigt, dass es mit Liebe und einer Spur Vertrauens gelingen kann - unabhängig von den derzeitigen Diskussionen um Zirkus und Zoo. Sehr passende Illustrationen fangen sowohl die Geschichte ein als auch das Flair jener Zeit.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Eisbären
 (Minden, Karen & Kaschnitz, Marie Luise, )
Eine schon ältere Geschichte um Liebe in einer Ehe, um Verborgenes und dem inneren Kampf, Wahrheit zuzulassen, wird beeindruckend mit Bleistift illustriert und ist liebevoll produziert. Die Bilder wie der Inhalt der Geschichte bleiben im Kopf. Anmerkung: Kein Bilderbuch für Kinder, für (junge wie ältere) Erwachsene umso mehr.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Es steht geschrieben. Von der Keilschrift zum Emoji
 (Konstantinov, Vitali, )
Das Buch ist eine gelungene Mischung von Sach- und Bilderbuch in Comicart. In Zeiten, in denen sich einige Kinder fast ausschließlich mit Emojis schriftlich verständigen, ist es sogar ein wichtiges Buch. Erworbene Kulturtechniken sollten nicht leichtfertig verlernt werden. Wenn - wie hier - Humor im Spiel ist, macht Lernen noch mehr Spaß.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Hallo Donald Trump
 (Sierss, Sophie & Villeneuve, Anne, )
Sam weiß sich nicht anders zu helfen, als sich eine Mauer im Zimmer der beiden Brüder zu wünschen. Da er vom US-Präsidenten gehört hat, dass dieser ein ähnliches Problem genauso lösen will, schreibt er ihm Briefe und bittet um Mithilfe. Frech geschrieben, frech gezeichnet, den Kern getroffen. Toll!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 11   Hui und Pfui
 (Heine, Helme, )
Dieser Kindertausch hat wirklich gute Folgen. Engelmädchen und Teufeljunge (Achtung: Klischee! Aber toll!) sorgen dafür, dass sich zwei Familien am Ende gut vertragen. So süß die Aquarellbilder mit den schmalen Rändern auch sind, so halten sie doch eine gehörige Portion versteckten Humors parat.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 12   Hund im Glück
 (Tallec, Olivier, )
Olivier Tallec kann Geschichten zuspitzen. Hier ist es die Sehnsucht von Hund und jungem Menschen, einander zu haben. Aber Tallec verändert die Sichtweise und wir sind gezwungen, uns die andere Seite anzuschauen, uns einzufühlen und zu verstehen. Das macht er nicht zum ersten Mal, und doch sind wir wieder überrascht. Gern wieder.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 13   Konrads Traum
 (Thiele, Jens, )
Konrad träumt sich durch einen Unfall in eine andere Welt. Die besondere Technik der Bildgestaltung macht das Bilderbuch zu einem Kunstwerk.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 14   Lisa will einen Hund
 (Bansch, Helga, )
Lisa kann sich ihren Eltern gegenüber nicht durchsetzen. Die Wohnung sei zu klein für einen Hund, die Zeit, für ihn zu sorgen, zu knapp. Helga Bansch zeichnet einen ganzen Strauß mit unterschiedlichen Hunden, die alle Lisa gehören könnten. Wenigstens einer soll es dann doch werden.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 15   Lüttje Muus
 (Fischer Holger & Sönksen, Maike, )
Den Klang der Sprache muss man selbst erahnen, das Vorlesen und Verstehen der regionalen Muttersprache kann ein Vorleser aber dennoch frühzeitig vorbereiten. Eine tolle Idee für Einheimische wie für Zugereiste oder Urlauber.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 16   Offline ist es nass, wenn's regnet
 (Kirby, Jessi, )
Wie Mari in einer Gruppe junger Menschen um Josh und Vanessa sich selbst findet, indem sie das künstliche Leben als Bloggerin aufgibt und stattdessen den Traum ihrer gerade gestorbenen Cousine nachlebt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 17   Traum von Venedig
 (Zavrels, Štepán , )
Schönheit ist vergänglich, behält aber oft noch lange den Charme des Morbiden. Venedig, das sind Häuser, die im Wasser stehen, Stege und kleine Kanäle, damit Kinder zur Schule kommen. Der kleine Marco lässt sich von einer Meerjungfrau ein untergegangenes Venedig zeigen, damit er hilft, die Schönheit zu bewahren. Ungewöhnliche emotionale Bilder in Blau und Grüntönen begleiten den Text.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 18   Zähnchen, Zähnchen, auf das Dach!
 (Liu Xun, )
Das alte Viertel der Stadt irgendwo in China wird bald dem Bagger weichen müssen. Noch kann die kleine Niuniu voller Zuversicht das Haus verlassen, damit ihr Opa ihren ausgefallenen Milchzahn auf das Dach werfen kann. Die beeindruckenden Bilder bleiben nur farblich blass, wie es bald die Erinnerung sein wird.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 19   Vorlesezeit
 (Adams, Georgie, )
Oh Schreck! Der Geschichtenbaum ist nach dem Sturm leer! Dodo Dino, Karlo Kater und Bruno Bär haben es sich zur Aufgabe gemacht, sie alle wieder einzusammeln. Wie abenteuerlich!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 20   Krake beim Schneider
 (Budde, Nadia, )
Ente im Zug, Spechte zum Morse-Alphabet-Büffeln in der Schule und Schafe in zu knappen Pullundern – Nadia Budde ist mal wieder mit offenen Augen durch die Welt gegangen und hat kleinen Kuriositäten gesammelt. Zwei Bilder, zwei Verse – fertig ist die Geschichtensammlung. Ein herrlicher Spaß!
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 20 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 20 aktuell angezeigt.