AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10534 aktuelle Rezensionen, weitere 65079 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 50 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 50 aktuell angezeigt.

Nr. 1   Am liebsten aß der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo. Tiergedichte
 (Hohler, Franz & Schärer, Kathrin, )
Kurze Texte, gereimt, viel Platz für Bilder, ein Vogel klebt auf einem Leimbrett, ein Geier trägt einen Wombat in den Süden, wo er es auch gut hat. Die Bilder sind ungereimt und sehr zum Anschauen zu den Texten geeignet.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   Die Schlacht von Karlawatsch
 (Janisch, Heinz & Blau, Aljoscha, )
Es sind sehr häufig Nichtigkeiten, die zu Konflikten führen. Erschreckend ist, wie lenkbar die "Masse Mensch" dabei ist. Sehr eindringlich und gegen die Entscheidungsfrage "Which side are you on?" "Both sides now" ist die Antwort.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   Drinnen - Draußen
 (Ramstein, Anne-Margot & Aregui, Matthias, )
Eine große Doppelseite: Links wird etwas aus dem Inneren gezeigt, rechts die gleiche Situation, jetzt von außen betrachtet. Lerneffekt? Kunst! Philosophie! Humor! So machen Bilderbücher allen Freude.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   Eddi Eichhorn und das unglaubliche Geburtstagsdings
 (Biermann, Franziska, )
Als der Musikreporter Eddi Eichhorn das Geburtstagsdings sah, war ihm gleich klar, dass er hier einen sensationellen Fund gemacht hat. Geburtstag haben und kein Lied hören? Unmöglich!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Ich kann fliegen!
 (Kuo, Fifi, )
Pinguine und Fliegen können sind zurzeit ein angesagtes Thema. Sebastian Meschenmoser hatte es sehr humorvoll bereits 2005 aufgenommen, hier wird es ernsthaft träumerisch ergänzt und ganz anders, aber ebenfalls herausragend illustriert.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Wie man ein Buch liest
 (Fehr, Daniel & Quarello, Maurizio A. C. , )
Das Buch spielt mit den Sehgewohnheiten, dem bisherigen Wissen über das Lesen und Anschauen und es zwingt uns in andere Sichtweisen. Der Titel karikiert sich selbst, denn es zeigt sich, dass man dieses Buch eben nicht SO liest wie andere Bücher.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Applaus für die Laus
 (Tielmann, Christian, )
Der kleine Kakerlak Karate ist verzweifelt und betrübt: Plötzlich ist sein paradiesisches Leben auf einem alten Dachboden vorbei. Eine Menschenfamilie im Putzwahn will sein gemütlich-müffeliges Puppenhaus entsorgen und vertreibt ihn mit Staubsauger und Wischmopp in den Garten. Was nun?
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Warten
 (Nicholson, Caitlin Dale, )
"Warten". So schlicht und einfach wie der Titel des Buches ist auch der Inhalt. Ein kleines Kind und seine Mutter warten auf die Großmutter, um Schafgabe zu suchen. Jedoch offenbart sich hinter dieser Einfachheit ein umso reichhaltigeres Buch!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Das Jacken- & Mäntelbuch
 (Büge, Brigitte, )
Eine professionelle Anleitung für das Nähen von 16 Jacken- und Mantelmodellen mit vielen unterstützenden Tipps und Illustrationen. Schnittmuster mit Anpassungsmöglichkeiten und verständliche Arbeitsanweisungen machen es dem Leser leicht, mit einem ansonsten eher gefürchteten Projekt zu starten und es auch zu beenden: dem Nähen der eigenen Jacke oder des eigenen Mantels.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Ein Pony lernt Reiten
 (Scheunemann, Frauke / Szillat, Antje, )
Die Hörbuchadaption der „Bulli & Lina“-Reihe kann nun mit der Nachfolger-CD aufwarten, die in einer ungekürzten Fassung großes Hörvergnügen für alle Fans des schlauesten Ponys der Welt und seiner Reiterin bietet. Dieses Mal gilt es, ein Turnier zu gewinnen. Dabei ist jedoch eine große Portion Eifersucht im Spiel, die dafür sorgt, dass es weitaus spannender wird als erwartet.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 11   Oje, ein Buch!
 (Pauli, Lorenz, )
Anschlusskommunikation findet normalerweise – so sagt es das Wort bereits aus – nach der Lektüre statt. Hier wird das Gespräch über den Text bereits kunstvoll in die Erzählung eingebettet. Wir erfahren auf fantasievolle Art und Weise, welche Bedeutung das gemeinsame Lesen haben kann und was zwischen den Personen, die zusammen ein Buch lesen, alles passiert.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 12   Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
 (Green, John, )
Aza ist 16 Jahre alt, wächst als Halbwaise bei ihrer Mutter in Indianapolis auf und wird von ihrer besten Freundin als „echt anstrengend“ charakterisiert. Das allein würde schon Stoff genug bieten, um über die Widrigkeiten des Erwachsenwerdens eine nachhaltige Storyline zu entwickeln. Doch der Plot ist komplexer: Denn Azas Andersartigkeit rührt von einer tiefen Angststörung her, die sie daran hindert, Beziehungen aufzubauen. Schritt für Schritt schafft sie es, sich selbst besser zu verstehen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 13   Tom Sawyers & Huckleberry Finns Abenteuer
 (Twain, Mark / Leger, Elke / Seidemann, Maria, )
Die etwas über zwei Stunden lange Doppel-CD enthält die gekürzten und überarbeiteten Fassungen der Klassiker „Tom Sawyer“ und „Huckleberry Finn“ von Mark Twain. Der stimmungsvolle Vortrag von Katharina Thalbach erweckt die Figuren der beiden Jungen zum Leben und lässt den Hörer teilhaben an ihren Abenteuern.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 14   Wie man ein Buch liest
 (Fehr, Daniel & Quarello, Maurizio A. C. , )
Bilderbücher liest man nicht, man erlebt sie beim Vorlesen. Dieses zeigt die Verbindung von Idee einer Geschichte und der Umsetzung in Bilder auf eine ganz besondere Art. Bilder bilden nämlich nur bedingt Wirklichkeit ab.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 15   Der Flaschenpostfinder
 (Cuevas, Michelle & Stead, Erin E., )
Morgen Abend am Strand ein Fest. Kommst du? An wen mag der Brief gerichtet sein? Und: Wann ist "Morgen", wenn der Brief doch in einer Flasche steckte und bestimmt lange unterwegs war? Ein sehr poetisches Buch in Text und Bild.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 16   Die feuerrote Friederike
 (Nöstlinger, Christine, )
Friederike fällt mit ihren feuerroten Haaren auf. Sie wird von den Kindern ausgelacht und gehänselt. Ihre Tante, die sie Annatante nennt, und ihre Katze, die Kater heißt, sagen ihr immer wieder, dass sie ein ganz normales Mädchen ist. Der Briefträger und seine Frau kümmern sich ebenfalls um Friederike und versuchen ihr gegen die verletzenden Beschimpfungen der Kinder zu helfen. Doch Friederike findet heraus, dass sie ungewöhnliche Haare hat und mit ihnen besondere Dinge machen kann. Sie entdeckt einen Brief und ein geheimnisvolles Buch und findet damit den Weg zu ihrem verschollenen Vater.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 17   Die Kinder und der Wal
 (Frost, Daniel, )
Den Erzählungen der Alten gemäß wartet Cuno mit viel Geduld darauf, den Wal zu sehen. Seine kleine Schwester will er nicht dabei haben, aber erst nachdem diese sich in das Kajak schlich, geschieht das fast Unfassbare.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 18   Großvaters Reise
 (Say, Allen, )
Wenn man selbst ins Alter kommt, rückt die Vergangenheit immer näher. Hier setzt Allen Say dem Leben seines Großvaters ein schönes Denkmal, der - wie der Autor selbst - in zwei Kulturkreisen zu Hause war/ist.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 19   Herbst-Wörter-Wimmelbuch
 (Berner, Rotraut Susanne, )
Das Buch kombiniert das klassische Wimmelbuch mit einem Wörterbuch zum Thema Herbst. Unter jedem Wimmelbild werden ausgewählte Begriffe noch einmal schriftlich aufgeführt und Kinder zum Suchen, Entdecken und Benennen angeregt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 20   Hier sind wir
 (Jeffers, Oliver, )
Das Buch von Oliver Jeffers hat Potenzial für einen Klassiker: In einfachen, wenigen und unaufgeregten Worten versucht der Autor, Verantwortung für das Leben auf der Erde zu wecken. Denn sie ist die einzige, die wir haben – doch leider vergessen wir das immer wieder. Der Autor schafft es, den Leser emotional anzusprechen, ohne dabei moralisierend zu werden.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 21   Jussi. Die vielen Leben des Jussi Adler-Olsen
 (Nilsson, Jonas Langvad, )
Erbarmen - Schändung - Erlösung - Verachtung - Erwartung - Verheißung - Selfies heißen die Bücher über Carl Mørk, deren Autor "Jussi" ist, wie die Koseform von Carl. Dies ist eine etwas andere und sehr lesenswerte Biografie über Herrn Adler-Olsen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 22   Pixelzoo
 (Nakamura, Norio, )
Wie grob darf ein Bild sein, dass wir dennoch den Inhalt begreifen können? Dies Buch geht mehrfach an die Grenze der Erkennbarkeit - aber eben nicht darüber hinaus. Gepixeltes Leben gaukelt sogar Bewegung vor.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 23   Schwanensee
 (Tschaikowski, Peter, )
Schwanensee ist die bekannteste Musik von Peter Tschaikowski für ein Ballettstück. Die Geschichte handelt von dem jungen Prinzen Siegfried, der an der Feier zu seinem 21.Geburtstag seine zukünftige Frau bekanntgeben soll. Prinz Siegfried ist in keine Frau verliebt und bittet seine Mutter ihn nicht zu zwingen. Er lernt jedoch kurz vorher nach einer Jagd auf Schwäne ein junges Mädchen namens Odette am Ufer des Sees kennen. Der junge Prinz verliebt sich sofort in die schöne junge Frau. Es stellt sich heraus, dass sie eine verwunschene Prinzessin ist und der mächtige Zauberer Rotbart ihr Glück nicht zulassen will.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 24   Vulkane
 (Braun, Christina, )
Rico der Fischadler entführt in diesem Band aus der Reihe „Was ist Was – Erstes Lesen“ junge Leser in die faszinierende Welt der Vulkane.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 25   Wale und Delfine
 (Braun, Christina, )
Aus der Reihe „Was ist Was – Erstes Lesen“ behandelt dieser Band das Thema Wale und Delfine. Das Buch richtet sich an tierinteressierte Mädchen und Jungen im Grundschulalter.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 26   Ein Faultier findet Freunde & Abenteuer am großen Fluss
 (Luhn, Usch, )
Jojo ist ein besonderes Faultier, denn Faulenzen kommt für ihn überhaupt nicht in Frage. Lieber erlebt er im spannenden Regenwald kleine Abenteuer mit seinen neuen Freunden, dem Tukan Tamtam und dem Jaguarmädchen Suria. Ganz ungefährlich sind dabei allerdings weder ihre Mutproben noch das Wettschwimmen und schon gar nicht ihre Bekanntschaft mit dem hungrigen Krokodil.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 27   Hübendrüben
 (Gehm, Franziska, )
Max und Maja sind Cousin und Cousine, doch Max lebt mit seiner Familie in der BRD, Maja in der DDR. Zwei Jahre nach ihrem Kinderbuch "Pullerpause im Tal der Ahnungslosen" veröffentlichen Franziska Gehm und Horst Klein ein Bilderbuch, das Kindern ab sieben Jahren eine Vorstellung vom geteilten Deutschland vermittelt: was war unterschiedlich? Was war ähnlich? Witzige Gesprächs- und Erinnerungsanlässe für Familien und ihre neugierigen Kinder.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 28   Ich erzähl dir die Welt. Naturgeschichten ohne Worte
 (McLelland, Kate, )
„Es gibt keine richtige Art, die Natur zu sehen. Es gibt hundert.“ Dieses einführende Zitat von Kurt Tucholsky betont treffend die Kernaussage dieses wunderbaren Bilderbuches: so vielfältig unsere Natur ist, so wenig möglich ist es, sie ganzheitlich in Worte zu fassen. Deshalb kommt dieses Buch auch vollkommen ohne Worte aus. Stimmungsvolle Bildwelten führen uns in unterschiedliche Lebensräume und erzählen von der bezaubernden Artendiversität ihrer Tier- und Pflanzenwelt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 29   Mein Abenteuer mit Papa
 (Chapman, Jane, )
Das Mammutmädchen Tindra ist begeistert von der großen weiten Schneewelt und den weißen Eisbergen, die sie umgeben. Zusammen mit ihren Eltern erkundet sie ihre Umgebung. Ihr Papa ist für sie der größte Held, denn er kann für sie Schneeverwehungen wegschieben, Schneeflocken wehen lassen und sie auf seinen breiten Schultern tragen, wenn sie müde ist. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als bald so groß und stark zu sein wie er.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 30   Schau mal, was ich kann!
 (Ober, Nikolaus, )
Wenn Kinder sich selbst und die Welt entdecken, dann brauchen sie eines ganz besonders: Lob und Bestätigung von den Menschen um sie herum. Wie das aussehen kann, zeigen hier das kleine und das große Känguru. Begleitet von ihren Freunden präsentieren sie jede Menge Waghalsigkeiten und lustige Kunststücke. Doch was ist das Schönste, was man können kann? Sich lieb haben!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 31   Welches Tier lief denn hier? Eine spannende Spurensuche
 (Ernsten, Svenja, )
Über Nacht hat es geschneit und die Welt sieht ganz verändert aus. Der frische Schnee bietet aber noch weit mehr als einen hübschen Anblick. Er verrät durch die hinterlassenen Spuren, welches Tier hier unterwegs gewesen ist. Das Bilderbuch zeigt viele Tierspuren in Originalgröße und bietet lehrreiche Informationen zu den jeweiligen Verursachern.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 32   Wer holt die Kuh vom Eis? Das Rätselbuch der tierischen Redewendungen.
 (Winkelmann, Mirja, )
In diesem Buch werden bekannte tierische Redewendungen in Bildern dargestellt, die zum Miträtseln einladen. Am Ende findet man nicht nur die Auflösung der Rätsel, sondern auch kurze Erläuterungen zur Bedeutung und Herkunft der Redewendungen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 33   Wie schön - ich bin schon 3
 (Maske, Ulrich, )
Die CD "Mit großen Schritten ins Leben" bietet traditionelle und neue Kinderlieder wie "Hopp, hopp, hopp" und "Wir singen mit dem Regen", kindgerechte Geschichten, wie "Schnauz und Miez" von Christian Morgenstern, Reime, Fingerspiele und Kniereiter.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 34   Am Fluss
 (Martin, Marc, )
Aus ihrem Fenster kann die Ich-Erzählerin einen Fluss sehen. Und sie träumt sich mit einem silbernen Boot auf den Fluss, aus der Stadt, in unbekannte Welten…
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 35   ART PLAY – Das Spiel mit Kunst
 (Deuchars, Marion, )
Das Buch besticht durch viele niederschwellige und bewährte Gestaltungsanregungen, die mit charmanten Ergebnisbeispielen garniert sind. Außer dem Buch werden zur Realisierung der Anregungen nur wenige kostengünstige Materialien benötigt. Das Papier, aus dem das Buch hergestellt wurde, ist robust, griffig und regt schon durch seine haptische Ästhetik zum Bearbeiten an.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 36   Auch solche Tage gibt es
 (Young-ah, Kim, )
Der kleine Bär durchlebt einen Tag voller Einsamkeit. Doch auch solche Tage haben irgendwann ein Ende.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 37   Der Rüpelritter
 (Thomas, Valerie, )
Zilly und ihr Kater Zingaro entdecken auf einem Ausflug eine alte verfallene Ritterburg. Zu gerne würde Zilly wissen, wie es wohl damals auf einer echten Ritterburg zuging. Und so schwingt sie ihren Zauberstab und schon stecken die Hexe und ihr schwarzer Kater in einem ritterlichen Abenteuer-Spektakel, bei dem Ritter Zingaro sich in einem echten Ritterturnier dem größten, stärksten und rüpeligsten Ritter des Landes im Zweikampf stellen muss. Wenn es da nicht mal ganz verhext zur Sache geht!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 38   Die wunderbare Weihnachts-Wunschmaschine
 (Rose, Barbara, )
Luis und Nele bekommen neue Nachbarn, von deren Erfindung einer Weihnachtswunschmaschine sie begeistert sind, da sie ihnen ein wunderbares Weihnachtsfest mit vielen Überraschungen beschert.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 39   Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes
 (Kulmann, Torben, )
Auch in "Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes" schickt der Hamburger Bilderbuch-Autor Torben Kuhlmann seine Leser und seine mausliche Hauptfigur wieder auf eine abenteuerliche Reise durch die Technikgeschichte. Wie er das umsetzt, das kennen wir bereits aus seinen früheren Werken wie "Lindbergh" oder "Armstrong". Einen Heidenspaß macht es trotzdem wieder.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 40   Ein Blatt im Wind
 (Domínguez, María Laura Dáz, )
Das Bilderbuch erzählt in großformatigen Bildern und kurzen poetischen Sätzen von den Erfahrungen einer Zeitung: Eine Würdigung der aussterbenden gedruckten Zeitungsform.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 41   Ein Zuhause für das Stinktier
 (Kelly, Jacqueline, )
Das junge Mädchen Calpurnia, genannt Callie, lebt mit ihrer Familie auf einer Farm in Texas. Ihre Liebe zu Natur und Tieren ist geprägt von wissenschaftlichem Forscherdrang. Ganz anders als ihr Bruder Travis, der die Natur und die Tiere ebenfalls liebt, aber immer auf der Suche nach einem neuen kuscheligen Freund ist. Diesmal hat er einen ganz besonderen Fund gemacht: zwei Stinktierbabies! Wie diese beiden ungewöhnlichen „Haustiere“ den Alltag von Travis und Callie auf den Kopf stellen, erzählt dieser Band der Reihe Calpurnias Tierstation.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 42   Eins zwei drei Vampier
 (Budde, Nadia, )
„Mit Zöpfen, mit Perücke, mit Glatze - Katze.“ Ein einfaches Reimschema und tolle Illustrationen laden zum Lachen und selbst Ausprobieren ein.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 43   Frida Furchtlos lädt zum Tee
 (Baker, Danny, )
Frida Furchtlos, die Gans, lebt alleine in einem Häuschen am Waldrand. Ihr Nachname lautet nicht umsonst "Furchtlos". Doch der gefährliche Wolf, Bär und Löwe wollen Frida vom Gegenteil überzeugen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 44   Kleine Biene Hermine, wo bist du zu Haus
 (Reitmeyer, Andrea, )
Hermine ist eine Wollbiene und lebt mit vielen anderen Tieren im Wald. Als ihre Lebenswelt durch Bauarbeiten im Wald bedroht wird, muss sie sich ein neuen Platz zum Leben suchen. Auf ihrer Reise lernt sie andere Bienenarten kennen und muss vor Gefahren fliehen. Wird sie einen neuen Nistplatz finden?
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 45   Kleiner weiser Wolf
 (van der Hammen, Gijs, )
Das Bilderbuch "Kleiner weiser Wolf" erzählt eine märchenhafte Geschichte über Freundschaft.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 46   Lars, mein Freund
 (Akerlie, Iben, )
Lars ist neu in der Klasse und Amanda soll sich um ihn kümmern. Und zu allem Überfluss hat Lars das Down Syndrom. Eine Geschichte von Freundschaft und Mobbing beginnt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 47   Mond - Eine Reise durch die Nacht
 (Hegarty, Patricia, )
„Hast du je darüber nachgedacht, warum der Mond scheint in der Nacht?“ Hier taucht die Leser*in ein in eine fantastische und geheimnisvolle Welt – eine Welt, die ganz im Dunkeln liegt und nur zaghaft ihre Bewohner präsentiert. Ob der Fuchs im Wald oder der Elefant in der Steppe - alle finden im Mond ihren treuen Begleiter. In poetischer Sprache und zauberhaften Bildern zeigt uns Britta Teckentrup faszinierende Einblicke in wunderschöne Naturschauspiele. Sanft und leise wie der Mondschein.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 48   P.F.O.T.E. Ein Ohr für alle Fälle
 (Obrecht, Bettina, )
Pfote ist ein fast vollkommener Hund mit einem speziellen Halsband, das Hundesprache in Menschensprache übersetzt und umgekehrt. Diese Fähigkeit nutzt Pfote, gemeinsam mit seinen Hundefreunden, um anderen Hunden bei ihren Menschenproblemen zu helfen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 49   Gute Nacht, sagt Wolle
 (Werner, Christine, )
Schaf Wolle hat ein Problem: Er will sich nicht scheren lassen. Erst recht nicht, als sich in seiner warmen Wolle viele Gäste mit unglaublichen Geschichten einfinden.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 50   Toni und alles nur wegen Renato Flash
 (Waechter, Philip, )
Tonis ganze Leidenschaft ist das Fußballspiel. Er verfällt total der Werbung für einen magischen Fußballschuh, will ihn unbedingt besitzen und versucht auf verschiedenen Wegen, das Geld für den Kauf zu verdienen.
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 50 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 50 aktuell angezeigt.