AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 50 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 50 aktuell angezeigt.

Nr. 1   321 superschlaue Dinge, die du über Geschichte wissen musst
 (Masters, Mathilda, )
Wusstest Du eigentlich, dass die Perser im Altertum um 400 v.Chr. bereits eine Gefriertruhe hatten? Oder dass der Hamburger eine römische Erfindung von Marcus Gavius Apicius war? Oder woher die Pizza Margherita ihren Namen hat? Diese und weitere 318 witzige und wissenswerte Fakten werden in diesem Buch erklärt - von der Entstehung der Erde bis zur Neuzeit.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   Achtsamkeitstraining für Kinder
 (Fessler, Norbert & Knoll, Michaela, )
Durch das Achtsamkeitskonzept der PH Karlsruhe haben Kindergarten- und Grundschulkinder die Möglichkeit, ihren Körper besser wahrzunehmen und gezielt zu entspannen. Durch die Möglichkeit ihren Körper besser und intensiver kennenzulernen, können sie ihn zusätzlich besser einschätzen. Das Konzept basiert konsequent auf den Bildungsplänen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   Alles Arbeit oder was?!
 (Scheier, Mieke, )
Wohin sind all die Leute unterwegs, die man morgens auf den Straßen sieht? Wie sieht ihre Arbeit aus, was ist ein Arbeitsplatz? Wie wurde die Arbeit erfunden? Für welche Arbeit gibt es viel Geld, welche macht richtig viel Spaß? Auf diese und weitere Fragen findet die Autorin verständliche Antworten und auskunftsreiche, kunterbunte Illustrationen. Dabei klammert sie auch schwierige Themen wie z.B. Kinderarbeit und Arbeitslosigkeit nicht aus. Ein großformatiges Buch zu einem großen Thema!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   Alles bleibt anders
 (Pestemer, Felix, )
Mit der Graphic Novel "Alles bleibt anders" erleben wir eine wunderbare Zeitreise in Wort und Bild, die uns die Geschichte des Konzerthauses Berlin miterleben lässt. Große, detaillierte Bilder und kurze informative Texte machen diese Jubiläumsschrift zu einem besonderem Werk und spannendem Leseerlebnis.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Alles voll normal! 1000 Fakten über die Pubertät
 (Flavell, Liz, )
Wer muss sie nicht durchleben - die Zeit der Pubertät?! Wie bringen unterschiedlichste Gefühle das ganze Leben scheinbar durcheinander! Alles halb so schlimm! Dieses Buch gibt Aufklärung.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Auf der Suche nach dem Schneemann
 (Dedieu, Thierry, )
Plötzlich ist ein lieber Freund, der Schneemann, verschwunden! Gemeinsam machen Eichhörnchen, Eule, Igel und Hase sich auf, ihn zu suchen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Becoming. Erzählt für die nächste Generation
 (Obama, Michelle, )
„Becoming. Erzählt für die nächste Generation“ ist eine beeindruckende Autobiografie von Michelle Obama für junge Leserinnen und Leser. Sie schreibt ehrlich über ihren Lebensweg, wichtige Entscheidungen und den eigenen Einfluss auf ihr Werden und Wirken.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Bei Baba
 (Dubuc, Marianne, )
Für Koala-Baby Koko ist der schönste Platz auf der Welt auf dem Rücken seines Baba. Dort fühlt er sich geborgen und sicher. Eines Tages kommt ein Schmetterling vorbeigeflogen und Koko möchte ihm gerne folgen, aber Baba nicht…
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Bei dir
 (Praagmann, Milja, )
Wunderbar illustriert und mit wenigen Worten voller Wärme wird in diesem Buch die Geschichte einer Freundschaft erzählt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Bin gleich fertig!
 (Baltscheit, Martin, )
Wer steht schon gerne auf, wenn der Morgen dunkel und kalt ist und jede Motivation im Keim erstickt? Und was zieht man an? Ein Anziehbuch in Reimform, für einen gelungenen Start in den Tag.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 11   Bitte nicht öffnen: Das große Rätselbuch
 (Hartwig, Linda, )
"Bitte nicht Öffnen: Das große Rätselbuch" ist ein herrlich bunter und lustiger Zeitvertreib für junge Fans der Buchreihe. Im großen A4 Format bietet dieses Buch verschiedene Knobelaufgaben zu den Bänden eins bis fünf, die für echte Fans der Serie nicht nur lustig, sondern auch informativ und abwechslungsreich gestaltet sind.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 12   Bitte nicht öffnen: Rostig!
 (Habersack, Charlotte, )
Nemo ist ganz aufgeregt, denn endlich erreicht ihn ein neues Päckchen. Heimlich öffnet er das Paket und findet einen Spielzeugroboter darin. Und wieder passieren im sonst langweiligem Boring merkwürdige Dinge: Fred schafft es beim Sportfest 8 Meter 30 weit zu springen. Und überhaupt scheint die Schwerkraft im ganzen Ort zu schwinden. Was aber fast noch schlimmer ist: der Spielzeughändler wurde entführt und es gilt, ihn zu finden, um den Roboter seinem rechtmäßigem Eigentümer zurück zu geben.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 13   Blut und Schokolade
 (Martin, Peer, )
Issa sucht seinen kleinen Bruder Yaya schon seit zwei Jahren. Endlich findet er ihn auf einer Kakaoplantage an der Elfenbeinküste. Dort schuften die Kinder und Jugendlichen unter schlimmsten Bedingungen. Issa will sich und seinen Bruder herausholen, bemerkt aber zu spät, dass dies unmöglich ist - Sklave bleibt Sklave. Da taucht Manal aus Berlin auf und nichts bleibt, wie es war.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 14   Blut und Schokolade
 (Martin, Peer, )
"Und wenn sie kein Geistermädchen ist?," fragte eine Stimme zwischen den Schmerzen in meinem Körper. "Wenn da draußen, ganz in der Nähe, Menschen sind? Die uns sehen können? Die - theoretisch - helfen könnten? Uns helfen, hier rauszukommen?" Das Leben auf einer Kakaoplantage ist erschreckend hart - besonders für Kinderarbeiter.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 15   Blut und Schokolade
 (Martin, Peer, )
Manal lebt in Berlin und arbeitet in einem Geschäft einer kleinen Schokoladenmanufaktur. Issa macht sich auf den Weg an die Elfenbeinküste, um seinen Bruder aus der brutalen Arbeit auf einer Kakaoplantage zu befreien. Als sich Manals und Issas Wege kreuzen, ist die junge Frau schockiert über die Zustände auf Plantage und versucht alles, um Issa und den Kindern zu helfen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 16   Blutkristalle
 (Poznanski, Ursula, )
Wolfram verfolgt Ella schon sehr lange, denn er ist davon überzeugt, dass er für Ella bestimmt ist. Als Ella und ihr neuer Freund Paul eine romantische Winterreise planen, setzt Wolfram alles daran, Paul aus dem Weg zu räumen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 17   Bruno - kurze Geschichten für lange Nächte
 (de Beer, Hans, )
Bruno Bär hat keine Lust auf den Winterschlaf. Es gibt noch so viel im Wald zu entdecken und zu tun. Da muss sich seine Mama schon etwas Besonderes ausdenken, um den kleinen Bären zum Hinlegen bewegen zu können. Sie schnappt sich ein Buch und los geht es mit dem Vorlesen vieler kleiner Geschichten über andere Tiere. Ein Gute-Nacht-Buch auch für alle kleinen Kinder. Gereimt von Serena Romanelli, illustriert von Hans de Beer
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 18   Bär und das Murmeln im Wind
 (Dubuc, Marianne, )
Was ist möglich, wenn die kleine heile Welt zu klein wird? - Bär ist einfach nur Bär! Ohne Artikel, ohne Namen. Keine Heldenfigur, einfach nur ein munteres Lebewesen, das einem Bären absolut gleicht und mit dem sich jedes Kind wunderbar identifizieren kann.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 19   City of burning wings: die Aschekriegerin
 (Morgan, Lily S., )
Der Lebensweg der jungen Kriegerin May ist vorbestimmt: sie wird nach dem Tod des Königs den Thron besteigen und die Macht über das Reich Elydor übernehmen. Doch bei einem plötzlichem Glutlichtangriff geraten die Dinge durcheinander und die Herrscherrune erscheint nicht bei May, sondern bei dem Rebellen Luan. Unvermittelt beginnt sich alles zu ändern und schon bald hinterfragt May ihr gesamtes bisheriges Leben.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 20   Das Bremen-Wimmelbuch
 (Scholz, Valeska, )
"Das Bremen-Wimmelbuch" von Valeska Scholz zeigt freundlich-farbige Wimmelbilder von veritablen Schauplätzen in Bremen, auf denen kunterbunte Szenen aus dem gesamten städtischen Leben zu bestaunen sind.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 21   Das Glück wohnt gegenüber
 (Bonilla, Rocio, )
In eine kleine Straße, in der viele Hausbesitzer für sich ganz alleine leben, kommt Bewegung, als das Internet ausfällt. Damit werden aus Fremden Freunde.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 22   Das Mikroskop-Forscherbuch
 (Oftring, Bärbel, )
Ein wirklich umfassendes Buch über das Mikroskopieren für junge ForscherInnen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 23   Das Mikroskop-Forscherbuch
 (Oftring, Bärbel, )
Dieses Kinder- und Jugendbuch beschäftigt sich mit dem Thema Forschen mit Mikroskop und Lupe. Die Welt im „Kleinen“ entdecken, indem man mit der Handlupe die Natur nah betrachtet und das Gesehene im Buch auf Millimeterpapier nachzeichnet. Das Buch stellt Aufgaben vor, die das Kind anregen, die verschiedensten Materialien - erst unter der Lupe und später unter dem Mikroskop - nachzustellen und anschließend die Ergebnisse zu dokumentieren.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 24   Das Museum der Pilze
 (Hawksworth, David u.v.a., )
Dieses Museum zeigt uns die unbekannte Welt der Pilze.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 25   Das Physik-Bastelbuch. Bastelnd Naturgesetze verstehen
 (Berger, Nicola; Schumann, Marc, )
Ein Bastel- und Experimentierbuch für Grundschüler.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 26   Das Weltall. Ein Spaziergang durch die Geheimnisse des Universums
 (Gallerani, Simona/Orofino, Marina/et.al., )
Eine Art Lexikon über das Universum, wundervoll illustriert, eingebettet in einen Dialog zweier Schwestern, die den Nachthimmel beobachten.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 27   Das Wetter
 (Biederstädt, Maike, )
Das Wetter ist, wie es ist. Aber was wir überhaupt unter Wetter verstehen, wissen wir erst, wenn wir in dieses Pop–Up-Buch geschaut haben.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 28   Das wird bestimmt ganz toll! Wenn ich groß bin...
 (Labor Ateliergemeinschaft, )
Wie wird das wohl sein, groß zu sein. Wunderbar natürlich! Und wie konkret? Das malen sich die Künstler:innen der Ateliergemeinschaft in ihrem neuen gemeinsamen Werk aus.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 29   Den Mond vom Himmel pflücken. Geschichten von Panda und Eichhörnchen
 (Franck, Ed, )
Wohl dem, der richtig gute Freunde hat. Panda und Eichhörnchen sind solche Freunde. Sie gehen durch dick und dünn. Sie spielen miteinander, denken sich Geschichten aus, sind hilfsbereit, aber manchmal auch Konkurrenten. Wenn sie gestritten haben, lässt die Versöhnung nicht lange auf sich warten. Danach sind sie wieder die allerbesten Freunde.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 30   Der Chip
 (Theisen, Mandfred, )
Kim hat es als eine von wenigen auf das Elite-Internat Galileo geschafft, das von der KI „Brain“ gesteuert wird. Bald steht ein Systemupdate an: allen Bewohnern und Mitarbeitern soll ein Chip aus Nanobots implantiert werden. Doch Fortschritt bedeutet nicht immer auch Verbesserung.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 31   Der Clown sagte Nein
 (Damjan, Mischa, )
Der Schweizer NordSüd-Verlag feierte in diesem Jahr sein 60. Jubiläum mit einem Reprint seines ersten Titels. Autor war Mischa Damjan, er war bis 1979 auch der Leiter des Verlages. Ihm zu Ehren also wurde bereits die 4. Auflage seines Buches herausgegeben, jede Auflage von einem anderen Illustrator gezeichnet.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 32   Der Clown sagte Nein
 (Damjan, Mischa, )
Wie lernt ein Kind „Nein“ zu sagen, wenn es etwas nicht will? Richtig! Spielerisch und durch Vorbilder, die diese Fähigkeit perfekt vermitteln können. Clown Petronius ist so ein Vorbild. Er sagte "Nein", verweigerte seinen Dienst im Zirkus. Er will lieber Geschichten erzählen, statt auf Kommando zu lachen oder zu weinen. Zirkustiere folgen seinem Beispiel. Sie gründen einen eigenen Zirkus.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 33   Der Clown sagte Nein
 (Damjan, Mischa, )
Der lustigste Clown der Welt sagt „Nein!“ und kehrt dem Publikum den Rücken, um eine eigene Zirkusshow auf die Beine zu stellen. Eine Show ohne Peitsche, in der jeder das aufführen kann, was ihm Spaß macht.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 34   Der Duft der Kiefern
 (Schaalburg, Bianca, )
Blättert man den "Duft der Kiefern" auf, öffnet man eine Familienchronik der besonderen Art. Feinfühlig und sehr sorgfältig bearbeitet die Autorin mit diesem Buch die Beteiligung ihrer Familie an den Verbrechen während der NS-Zeit auf. Bianca Schaalburg gibt Menschen Namen und Gesichter, die niemand mehr kennt, die vertrieben und ermordet wurden. Sie zeichnet auf, was niemand erleben möchte, und bewahrt das Wissen um die Gräuel nahbar und jugendgerecht.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 35   Der Elefant
 (Carnavas, Peter, )
Olive hat eine besondere Fähigkeit. Wenn andere Menschen traurig sind, sieht sie graue Tiere. Das größte Tier ist ein Elefant und der ist ständiger Begleiter ihres Vaters.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 36   Der Fluch der Aurelia
 (Funke, Cornelia, )
Das nächste Abenteuer ruft nach Drachenreiter Ben und seinen Gefährten. Die Geschichte enthält nebenmenschlichen Wesen auch eine große Vielfalt an Fabelwesen, die sowohl an Land, in der Luft als auch im Wasser leben.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 37   Der Hund, der die Welt rettet
 (Welford, Ross, )
Die Hauptperson und Ich-Erzählerin Georgina ist eine große Hundefreundin. Als eine hoch gefährliche Hundeseuche ausbricht, lässt sie sich mit einem von einer alten Wissenschaftlerin konstruierten Gerät in die Zukunft versetzten und bringt einen inzwischen gefundenen Impfstoff zurück in ihre Gegenwart.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 38   Der Junge, der Katzen malte
 (Hearn, Lafcadio, )
Ein Junge malt Katzen. Und die Katzen helfen ihm.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 39   Der kleine Igel und die verschwundenen Geschenke
 (Butler, M. Christina, )
Die Mäusekinder haben sich viel Mühe mit ihren Weihnachtsgeschenken gemacht und sind jetzt am Heiligabend ganz aufgeregt - was werden ihre Freunde wohl zu dieser Überraschung sagen? Doch was ist das? Ihre ganzen Päckchen unter dem Weihnachtsbaum sind verschwunden!! Der kleine Igel macht sich gleich auf die Suche nach den Päckchen, sucht Spuren im Schnee, trifft viele hilfsbereite Freunde, gerät in große Gefahr, wird gerettet - wie gut, dass man solche Freunde hat!
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 40   Der Müdere gibt nach
 (Greve, Andreas, )
Wolf und Fledermaus sind Freunde und gehen gemeinsam zu Bett, doch nur einer schläft tatsächlich sofort ein. Der andere fühlt sich vernachlässigt und allein. Eine humorvolle Gutenachtgeschichte in Reimen mit zwei frechen Protagonisten.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 41   Der Nächste, bitte!
 (Escoffier, Michael, )
Im Wartezimmer ist viel los: Eine bunte Truppe Tiere warten auf ihre Behandlung, die meisten lesen oder dösen. Der Doktor behandelt zunächst Krokodil und Elefant und als er dann den Nächsten ins Sprechzimmer bittet– es ist der Wolf – ist zwischenzeitlich schon etwas geschehen im Wartezimmer. Und dann passiert dem hilfsbereiten guten Doktor auch etwas…
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 42   Der Sohn des Odysseus
 (Thor, Annika, )
Telemachos, Odysseus Sohn, wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr seines Vaters. Seine Amme hilft ihm über die ungewisse Zeit bis zu dessen Rückkehr hinweg.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 43   Der Sturm kommt!
 (Magdalena, )
Ein Bilderbuch, das mit seiner abwechslungsreichen poetischen Sprache, seinen dynamischen Illustrationen und seiner kunstvollen Erzählkomposition eine spannende Geschichte mit einer überraschenden Wendung am Schluss erzählt. Besonders gut geeignet für eine gemütliche Vorlesestunde in einer stürmischen Herbst- oder sommerlichen Gewitternacht.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 44   Detektiv Danny Dodo ermittelt. Warum sterben Tiere aus? Und was kannst du dagegen tun?
 (Crumpton, Nick, )
Der Dodo ist seit Jahrhunderten ausgestorben. Als Detektiv Danny Dodo erzählt er in diesem Buch kindgemäß stellvertretend von anderen ausgestorbenen und vom Aussterben bedrohten Tieren.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 45   Die besten Weltuntergänge der Welt. Was wird aus uns? Zwölf aufregende Zukunftsbilder
 (Paluch, Andrea, )
Auf zwölf großen Panoramadoppelseiten werden verschiedene Szenarien gezeigt, wie sich unsere Welt verändern könnte.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 46   Die Ecke
 (ZO-O, )
Ein Rabentier steht in einem leeren Raum, blickt in eine Ecke. Später hat es sich hineingewagt, da hockt es nun, genau in der Ecke. Und danach lehnt es dort kopfüber beim Yoga an der Wand. Einmal ruft das Rabentier ‚Hallo‘ in seinen Raum. Es schiebt eine Liege hinein, möbliert weiter, streicht die Wände. Am Ende hat der Raum ein Fenster. Und als das Rabentier diesmal ‚Hallo‘ ruft, antwortet ihm ein ‚Hallo‘ - von draußen. Das Pseudonym der Illustratorin, ihr Name ZO-O, steht für Krähen-Zoo.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 47   Die Eisreise
 (Tidholm, Thomas, )
Drei Kinder reisen auf einer Eisscholle in ein Land in das sonst nur Polarforscherkommen. Werden sie den Weg nach Hause zurück finden?
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 48   Die Freude springt aufs Trampolin
 (Oziewicz, Tina, )
Erstaunlich, dass man auf 72 Seiten mit so wenig Text so viel ausdrücken kann! Mehr braucht es nicht.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 49   Die Geschichte von Elenis Konfetti
 (Leidig, Jonas / Leidig, Daniela, )
Die etwa vierjährige Eleni aus Griechenland erlebt hautnah, wie Flüchtlinge in einem eingezäunten Lager dem Wind und dem Regen trotzen müssen. Sie bittet ihre Großmutter mit Blumen und Marmelade den Flüchtlingen eine kleine Freude zu machen. Dass dies die Not nicht grundsätzlich lindert, ist ihr klar.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 50   Die kleine Maus und der Mond
 (Butler, Christina M., )
Als eines Abends ein Sturm aufkommt, verändert dieser das Leben einer kleinen Maus. Eine Geschichte über Freundschaft, die mit Kindern im Kindergartenalter angesehen und gelesen werden kann.
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 50 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 50 aktuell angezeigt.