Es wurden 949 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Hagemann, Inga

Kribbel krabbel Mäuschen: Die schönsten Fingerspiele, Reime und Lieder

Knapp 200 Seiten Reime, Lieder und Fingerspiele als Begleiter durch die ganze Kindheit.

Hagemann, Inga

Kribbel krabbel Mäuschen: Die schönsten Fingerspiele, Reime und Lieder

Knapp 200 Seiten Reime, Lieder und Fingerspiele als Begleiter durch die ganze Kindheit.

Langen, Annette

Graciella will ein Einhorn sein

Die größten Kinderwünsche sind nicht immer realistisch und für die Erwachsenen verständlich - so auch Graciellas Einhorn-Traum.

Graciella will ein Einhorn sein

Die täglichen kleinen Mutter-Kind-Kämpfe werden aus der Sicht des kleinen Nashornkindes Graciella aufgezeigt. Sehr eindringlich und somit nachhaltig für Kinder ab der "Als-Ob-Phase".

Langen, Annette

Graciella will ein Einhorn sein

Die größten Kinderwünsche sind nicht immer realistisch und für die Erwachsenen verständlich - so auch Graciellas Einhorn-Traum.

Langen, Annette

Graciella will ein Einhorn sein

Für Nashornmädchen Graciella ist klar: Sie möchte ein Einhorn sein! Egal, was oder wer dagegenspricht!

Langen, Annette

Graciella will ein Einhorn sein

Graciella ist ein kleines Nashornmädchen, steckt voller Einfälle. Nun möchte sie unbedingt ein Einhorn sein, am liebsten jetzt! Sie nervt ihre Mutter, die ungerührt ihrer Hausarbeit nachgeht. Graziella gibt nicht auf.

Völk, Julie

Guten Morgen, kleine Straßenbahn!

Wimmelbuch war gestern. Julie Völk zeichnet die (Straßenbahn-)Welt, wie sie uns gefällt - nur noch ein bißchen lustiger.

Völk, Julie

Guten Morgen, kleine Straßenbahn!

Wimmelbuch war gestern. Julie Völk zeichnet die (Straßenbahn-)Welt, wie sie uns gefällt - nur noch ein bißchen lustiger.

Völk, Julie

Guten Morgen, kleine Straßenbahn!

Das nahezu textlose Bilderbuch erzählt einerseits vom beschaulich-friedlichen Leben in einer geruhsamen Kleinstadt, andererseits von erstaumlichen Einbrüchen seltsamer Elemente in diese Welt.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Graugrau ist ein kleines seltsames Wesen, das die Sonne nicht verträgt (denn bei Sonne wird ihm schrecklich übel und dann stirbt es) und das sich etwas "Kleines" zum Behüten sehnt, da es sich so einsam fühlt. Es kann nur nachts seine Höhle verlassen, so kennt es nur die Farben Grau und Schwarz. Bis zu ihm eines Tages unerwartet das kleine Sonnenfünkchen in die Berghöhle schwebt.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Ein farbenprächtiges Bilderbuch über die Sehnsucht nach Fürsorge und Geborgenheit.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Ein philosophisches Bilderbuch über Einsamkeit, Freunde, Verschiedensein und Loslassen.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Graugrau lebt ganz allein und einsam zurückgezogen in ihrer Höhle. Die Sonne kann sie nicht sehen, dann stirbt sie. Doch das ist nicht das Schlimmste. Graugrau sehnt sich nach einem Freund oder nach einem ganz eigenen Kind, dass sie behüten und herzen kann. Eines Tages verirrt sich ein Fünkchen in ihre Höhle und weckt das Licht und die Farben in Graugrau.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Graugrau lebt in einer dunklen Grotte, sie verträgt kein Sonnenlicht. Traurig und einsam verbringt sie ihre Tage und sehnt sich nach etwas zum Liebhaben. Plötzlich fällt ein helles Sonnenfünkchen auf die Erde. Nur einen Tag wird es bleiben können, lieber wäre es woanders gelandet. Doch obwohl die beiden so unterschiedlich sind, werden sie Freunde. Durch die Erzählungen von Fünkchen lernt Graugrau Farben, Landschaften und Tiere kennen. So hält die Freude Einzug in ihr Leben.

Stark, Ulf

Graugrau und Fünkchen

Graugrau lebt im Berg und muss die Sonne meiden. Nur nachts kommt sie aus ihrem Versteck. Zu gern möchte sie etwas Kleines zum Umsorgen haben. Bis eines Tages...

Wiehle, Katrin

Alle vier Jahreszeiten

Ein besonders natürliches Naturbilderbuch über die Jaherszeiten.

Wiehle, Katrin

Alle vier Jahreszeiten

Erdige Farben, Naturabbildungen und Recyclinpappseiten prägen dieses Naturbuch. 3-4 Seiten pro Jahreszeit stehen zur Verfügung, um Pflanzen, Tiere und Naturentwicklungen darzustellen und mit Wort-/Bildvokabular zu unterstützen.

Wiehle, Katrin

Alle vier Jahreszeiten

Ein besonders natürliches Naturbilderbuch über die Jaherszeiten.

Zürcher, Muriel

Die verrückte Rappel-Zappel-Bande

"Die verrückte Rappel-Zappel-Bande. Ein Buch das Beine macht!" Wie wahr! Endlich mal ein Buch was den kleinen Leser so richtig in Bewegung setzt. Es lädt ein die Zunge herauszustrecken, Luftfahrrad zu fahren, das Buch zu zu knallen und ganz laut zu schreien.

Zürcher, Muriel

Die verrückte Rappel-Zappel-Bande

"Die verrückte Rappel-Zappel-Bande. Ein Buch das Beine macht!" Wie wahr! Endlich mal ein Buch was den kleinen Leser so richtig in Bewegung setzt. Es lädt ein die Zunge herauszustrecken, Luftfahrrad zu fahren, das Buch zu zu knallen und ganz laut zu schreien.

Zürcher, Muriel

Die verrückte Rappel Zappel Bande

Mitglied der verrückten Rappel-Zappel-Bande wird man, indem man verschiedene Aufgaben erfüllt: die Zunge herausstrecken, einen Schatz finden, Luftfahrrad fahren, auf den Händen gehen, brüllen wie ein Löwe und noch einiges mehr.

Lie, Bjorn Rune

Winterspaß im Slapsefjell

Oh wie schön der Winter ist - in Norwegen wie auch bei uns. Was man dabei sportlich alles erleben kann und was gleichzeitig im Alltag der Menschen passiert, kann man im Bilderbuch "Winterspaß" erkunden.

Lie, Bjorn Rune

Winterspaß im Slapsefjell

Oh wie schön der Winter ist - in Norwegen wie auch bei uns. Was man dabei sportlich alles erleben kann und was gleichzeitig im Alltag der Menschen passiert, kann man im Bilderbuch "Winterspaß" erkunden.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

„Löwe, Löwe, du bist so klein, du könntest ja ein Mäuschen sein!“. Leopard, Nilpferd und Krokodil scheuen sich nicht, sich immer wieder über den kleinen Löwen lustig zu machen. Der fühlt sich bald noch winziger und einsam dazu. Bloß gut, dass sein Freund der Rabe eine kluge Idee hat, die nicht nur den Löwen und seine Zweifler, sondern alle Tiere unten am Hügel zum Staunen bringt. Hildegard Müller zeigt in ihrer einfühlsamen wie liebenswerten Geschichte, was wahre Größe wirklich ausmacht.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

Ein kleiner Löwe, der viel kleiner als andere Löwen ist, wird von Tieren aufgrund seines kleinen Wuchses geärgert. Da kommt ihm der kluge Rabe mit einer List zu Hilfe.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

Der kleine Löwe ist so klein, dass alle Tiere sich über ihn lustig machen. Doch eigentlich ist er doch ganz groß...

Müller, Hildegard

Der große kleinenLöwe

Der kleine Löwe wird von anderen Tieren ausgelacht und immer als viel zu klein dargestellt. Vor allem der Leopard, das Krokodil und das Nilpferd machen sich über den kleinen Löwen lustig. Doch der Löwe ist bald kein Kleiner, sondern ein Großer.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

Kleinsein und doch Größe haben – ein Bilderbuch zu einem bekannten Thema.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

„Löwe, Löwe, du bist so klein, du könntest ja ein Mäuschen sein!“. Leopard, Nilpferd und Krokodil scheuen sich nicht, sich immer wieder über den kleinen Löwen lustig zu machen. Der fühlt sich bald noch winziger und einsam dazu. Bloß gut, dass sein Freund der Rabe eine kluge Idee hat, die nicht nur den Löwen und seine Zweifler, sondern alle Tiere unten am Hügel zum Staunen bringt. Hildegard Müller zeigt in ihrer einfühlsamen wie liebenswerten Geschichte, was wahre Größe wirklich ausmacht.

Müller, Hildegard

Der große kleine Löwe

Der kleine Löwe wird von den anderen Tieren wegen seiner geringen Körpergröße ausgelacht. Dies macht ihn sehr traurig, aber der schlaue Rabe hat eine gute Idee. Durch einen schlauen Einfall kommt der kleine Löwe groß heraus.

Merveille, David

Monsieur Hulot am Strand

Ein Tag am Strand – damit verbinden viele von uns Gedanken wie Erholung und Entspannung. Auch Monsieur Hulot möchte einen gemütlichen Tag am Strand verbringen. Jedoch wird diese Ruhe von einigen Zwischenfällen gestört und macht den Strandbesuch zu einem Abenteuer. Diese von David Merveille gezeichnete Bildgeschichte basiert auf dem Kurzfilm „Die Ferien des Monsieur Hulot“ des französischen Regisseurs Jacques Tati, der 1953 erschienen ist. Ein urkomisches Bilderbuch, das Sommerlaune verbreitet.

Merveille, David

Monsieur Hulot am Strand

Komische Missgeschicke des Monsieur Hulot während eines Tages am Strand eines bretonischen Badeorts. Textlose Bildergeschichte nach dem Film „Die Ferien des Monsieur Hulot" von Jacques Tati aus den frühen 1950er Jahren. Ein vergnüglicher Spaß für 4 – 99 J.

Merveille, David

Monsieur Hulot am Strand

Ein Tag am Strand – damit verbinden viele von uns Gedanken wie Erholung und Entspannung. Auch Monsieur Hulot möchte einen gemütlichen Tag am Strand verbringen. Jedoch wird diese Ruhe von einigen Zwischenfällen gestört und macht den Strandbesuch zu einem Abenteuer. Diese von David Merveille gezeichnete Bildgeschichte basiert auf dem Kurzfilm „Die Ferien des Monsieur Hulot“ des französischen Regisseurs Jacques Tati, der 1953 erschienen ist. Ein urkomisches Bilderbuch, das Sommerlaune verbreitet.

Paronuzzi, Fred

Otto findet was

Der kleine Mistkäfer Otto ist gerade dabei, eine prachtvolle Mistkugel zu seinem Bau zu rollen, als er direkt vor sich ein Ei entdeckt. Ihm kommt sofort in den Sinn, dass dieses Ei von jemandem verspeist werden könnte und er beschließt, es schleunigst zurück zu seiner Familie zu bringen, damit es ausgebrütet werden kann. So beginnt Ottos kleines Abenteuer...

Paronuzzi, Fred

Otto findet was

Der kleine Mistkäfer Otto findet ein Ei. Wem es wohl gehören mag? Sofort begibt er sich auf die beschwerliche Suche nach dessen Eltern, denn schließlich muss das Ei ja ausgebrütet werden. Doch vielleicht kann er es am Ende selbst behalten?