Barth-Grözinger, Inge

Beerensommer

Die Mutter der 19-Jährigen Berlinerin Anna ist gestorben. Das bietet ihr Anlass, in die Heimat der Mutter zu fahren, um zu ihrer Familiengeschichte zu finden. Dort wird sie geradezu überwältigt von eine Fülle von Eindrücken. Um die Figur ihres Urgroßvaters, den sie als Kind noch erlebte, entfalten sich 100 Jahre deutscher Geschichte mit ihrer Verwicklung und den beiden großen Kriegen, von Liebe und einer legendär gewordenen Männerfreundschaft, die in abgrundtiefen Hass tauchte.

Budde, Nadia

Kurz nach sechs kommt die Echs

Fünf Uhr - Büroschluss! Die kleine Echse geht nach Hause, schaut fern und geht ins Bett. Im Traum erscheint ihr eine Hexe, die ihr Wünsche erfüllt, die sich, kaum dass sie wahr geworden sind, als mangelhaft herausstellen. Am nächsten Morgen verpasst die Echse fast ihren Bus. Ist der wundersame Traum Schuld daran? Dann sitzt sie plötzlich selbst am Steuer und fährt in einen fantastischen Wald, in dem der aufmerksame Bildbetrachter Anklänge an ihren nächtlichen Wunschtraum entdeckt.

Budde, Nadia

Kurz nach sechs kommt die Echs

Die Zeit zwischen zwei Arbeitstagen wird in kurzen Reimen und Bildern beschrieben. Nachdem die Echse müde nach Hause gekommen ist, gegessen hat, geht sie bald ins Bett, sieht dort noch stundenlang fern, träumt, dass ihr eine Hexe die Erfüllung ihrer Wünsche verspricht und wie diese Erfüllung aussieht, wacht auf, bleibt noch faul im Bett liegen, so dass sie hetzen muss, um noch ihren Bus zu kriegen, von dem sie träumt, dass sie ihn in ihre Traumwelt steuern kann.

Budde, Nadia

Kurz nach sechs kommt die Echs

Die Echse hat einen monotonen Arbeitstag, lebt allein, selbst ihre Träume werden zu Albträumen. Aber dann fährt sie doch durch eine phantastisch bunte Welt.

Beyerlein, Gabriele

In Berlin vielleicht

Lene, seit 6 Jahren im Haushalt des Dorflehrers beschäftigt, reist mit 14 Jahren in das Berlin der Kaiserzeit. Der Lehrer kann sie nicht mehr bezahlen, in der Großstadt findet sie eine Stelle als Hausmädchen. Hoffnungslos ausgebeutet, kündigt sie und bekommt eine Traumstelle, wäre da nicht - alles kommt anders, als man es erwartet. Als sie von ihrem Freund schwanger wird, muss sie ihre Stelle verlassen, hat aber das Glück, eine Entbindungsanstalt zu finden und einen Ort für sich und ihr Kind.

Nettingsmeier, Simone

Berta, die Baggerfahrerin

Berta kauft sich einen Bagger und will irgendwo buddeln. Aber Peter Buddel ist arbeitslos. Da baggert Berta in drei Tagen und Nächten direkt neben Buddels Haus eine große Spielgrube für die Kinder, und schon fließen die Aufträge herein.

Nieländer, Peter

Die Müllabfuhr

Über das Entstehen und Entsorgen von Müll durch die Profis von der Müllabfuhr und Tipps für das Vermeiden und Trennen von Müll

Banscherus, Jürgen

das lächeln der spinne

Simon, 13, entdeckt, dass er im dunkeln mit seinem fahrrad durch eine blutlache gefahren sein muss. Er geht der sache nach und landet in einem abenteuerlichen krimi.

Wedding, Alex

Ede und Unku

Edes Vater wird entlassen, obwohl der Vorarbeiter immer die Interessen der Firma gewahrt hat. Er lässt sich von einem Bekannten als Streikbrecher anwerben, aber Ede verhindert, dass er hingeht. Der Vater erkennt dann aber seine wahren Freunde. Ede befreundet sich mit dem Zigeunermädchen Unku und hält an seiner Freundschaft zum Sohn des Kommunisten trotz des väterlichen Verbotes fest.

Noort, Selma

Pol und Lot

Selma Noort schreibt über die Lebenskünstlerin Lot und ihren zehnjährigen Sohn Pol. Ihr gesamter Besitz passt in einen Kinderwagen - kein Grund, Trübsal zu blasen. Lot hat gerade einen neuen Job als Toilettenfrau angenommen, Pol geht wie jedes Kind zur Schule und hat zwei beste Freunde. Ansonsten sind die Lebensumstände der beiden eher ungewöhnlich. Pol, Lot und ihre Freunde sind ein starkes Team, z.B. wenn es darum geht, gegen eine Bande von Dieben auf unkonventionelle Art und Weise vorzugehen.

Noort, Selma

Pol und Lot

Lot hat es schwer sich und ihren Sohn Pol durchzubringen. Als Dank, dass Pol mit seiner Stimme den Ersatz für die Alarmanlage spielt, dürfen sie auf dem Gelände eines Schuhlagers kostenlos wohnen. Lot findet Arbeit als Toilettenfrau im Brückenwärterhäuschen und die Tage vor Weihnachten bringen Pol viel Spaß und Lot etwas Geld in die Kasse. Pol lernt Sonja kennen und zusammen entdecken sie dunkle Machenschaften in einem Haus. Doch die beiden sind schlau und bereiten mit etwas List dem ein Ende.

Noort, Selma

Pol und Lot

Pol und seine arbeitslose Mutter Lot finden eine neue Beschäftigung und eine Wohnung.

Brugman, Alyssa

Ich weiß alles!

Rachel bekommt von einem Förderer ihrer Schule das Angebot, die Pflege einer hirngeschädigten Frau zu übernehmen. Weil sie bei Grace einzieht und gut verdient, kann sie ihr Studium finanzieren. Allmählich lernt sie Verantwortung für Grace zu übernehmen und baut eine starke Bindung zu ihr auf. Das Studium läuft nebenher, fast wichtiger ist ihre Freundschaft zu dem japanischen Gaststudenten und ihre Suche nach Grace’s Persönlichkeit vor dem Unfall.

Pausewang, Gudrun

Der Spinatvampir

Das Vampirkind Basil entwickelt sich zum großen Kummer seiner Eltern nicht zu einem richtigen Vampir.