Kolu, Siri

TomTom und die wilden Häuser

Tomtom und seine Familie dürfen in die berühmte Villa Knisterburg ziehen. Doch direkt nach dem Umzug erhebt sich die Villa plötzlich und läuft weg! Tomtom, seine Familie und Freunde tun alles, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen!

Wildner, Martina

Dieser verfluchte Baum

Ein schauriges Abenteuer aus dem Allgäu: Auf „Das schaurige Haus“ und „Die Krähe am unheimlichen See“ folgt nun mit „Dieser verfluchte Baum“ das dritte kinderliterarische Allgäu-Abenteuer mit Hendrik, Eddi und Ida von Martina Wildner, das die Grenzen zwischen realistischer und phantastischer Erzählwelt aufbricht. Das ist nicht nur spannend, sondern auch raffiniert und kunstvoll erzählt. Ein Buch, das man mehrmals lesen müsste, um alle Bedeutungsschichten freizulegen.

Szillat, Ante

Jasper Wulff. Der coolste Wolf der Stadt

Eigentlich leben Jasper Wulff und seine Eltern sehr ländlich und abgeschieden...und das auch aus einem guten Grund: Es gibt Situationen, da wachsen ihnen Haare und lange spitze Zähne: Sie werden zu Werwölfen. Dieses Geheimnis kann Jasper in der Großstadt nicht lange für sich behalten, da sein Leben in der geheimnistuerischen Einsamkeit ein Ende nimmt, als Elly ihn als Kumpel gewinnen möchte und Carter Elly und Jasper provoziert. Wut bringt den Werwolf in Jasper zu Tage und Elly und Carter sind Zeugen. Elly kann es erst nicht glauben und Carter bleibt unbeeindruckt, da er wiederrum ein anderes haariges Geheimnis hütet. Ob Jasper und seine Familie in der Großstadt bleiben können?

Nilsson, Frida

Sommer mit Krähe (und ziemlich vielen Abenteuern)

Edda macht sich mit ihrem Freund Krähe auf den Weg, um dessen Eltern zu suchen. Irgendwo an der Grenze zu Norwegen könnten sie wohnen. Unterwegs erleben sie viele Abenteuer, die sie mit viel Witz und Spontanität meistern.

Nilsson, Frida

Sommer mit Krähe (und ziemlich vielen Abenteuern)

„Krähe und ich sind jetzt erst mal weg. Krähe will seine Familie finden. Wir reisen per Anhalter. Ihr wisst ja wie zuverlässig Krähe ist. Also macht`s gut und seid unbesorgt. Gruß und Kuss von Ebba“, so die Botschaft, die Ebba ihren Eltern auf dem Küchentisch hinterlässt, bevor sie sich mit ihrem besten Freund auf den Weg macht. Dieser ist nicht etwa ein Schulfreund, sondern tatsächlich eine Krähe: klein, gefiedert, neugierig und frech. Er redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, ist eine richtige Zappelkrähe, ziemlich starrköpfig, aber dennoch liebenswert.

Höfler, Höfler

Mein Sommer mit Mucks

Sommer. Die Ferien beginnen. Zonja mit Z ist ein neugieriges, kluges Mädchen. Sie merkt, sie braucht doch irgendwie Freunde, aber als Einzelgängerin hat sie es nicht einfach. Sie liebt es, im Schwimmbad die Menschen zu beobachten, Statistiken zu erstellen und Fragen zu sammeln. Eines Tages rettet sie einen Jungen namens Mucks vorm Ertrinken. Er ist neu in der Stadt ist. Langsam freunden sie sich an. Und Zonja erkennt durch scharfe Beobachtungen, das Mucks ein dunkles Geheimnis umhüllt.

Höfler, Stefanie

Mein Sommer mit Mucks

An einem schönen Sommertag lernt Zonja Mucks kennen. Nachdem sie ihm im Schwimmbad das Leben rettet, beginnen die beide Scrabble zu spielen, was sie den ganzen Sommer über tun werden. Es entwickelt sich eine zarte Freundschaft zwischen den beiden Einzelgängern. Die beiden sind voller Fragen an die Welt, die sie sich gegenseitig beantworten. Ein Rätsel aber bleibt: Warum hat Mucks immer Pfefferspray bei sich und warum kann er nicht schwimmen...

Brosche, Jakob;

Caoche Kids - Rettet Pfotenglück

Pfotenglück ist kein einzelner Hund oder ein kleines Kätzchen, sondern ein ganzes Tierheim. Dieses steckt in Schwierigkeiten. Es geht natürlich um fehlendes Geld. Wahrscheinlich vielen unbekannt ist das Geocaching, mit dem sich die Kinder beschäftigen. In einer interessant erzählten Geschichte erleben Anna aus Berlin, Max und Simon spannende Abenteuer. Dabei ist nicht nur Muskelkraft und Mut, sondern auch Ideenreichtum und Köpfchen gefragt.

Boje, Kirsten

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

In seinem neuen Wohnort erkundet der 10-jährige Valentin erstmals in seinem Leben einen Friedhof. Dort schließt er Bekanntschaften mit Besuchern und Angestellten, die sehr unterschiedlich mit der “Würde des Ortes” umgehen. Der Friedhof wird sogar zu einer Stätte von Verbrechen, die Valentin, der manchmal die Gedanken anderer lesen kann, und sein gleichaltriger neuer Freund Mesut als heimliche Detektive aufklären helfen.

Lewis, Gill

Der Ruf des Kulanjango

Die kleine Iona entdeckt einen Fischadler und will dieses Geheimnis nicht teilen. Da das Land Callums Familie gehört, die dort seit ewigen Zeiten Schafe züchten, und er ihr geholfen hat, erzählt sie es ihm. Die Kinder beobachten die Adler bei der Aufzucht ihres Jungen und retten das Weibchen. Versehen mit einem Sender kann sie beobachtet werden. Durch den plötzlichen Tod von Iona nimmt die Handlung eine unerwartete Wendung. In Afrika lebt Jeneba, die wie der Adler Hilfe braucht und bekommt.

Kliebenstein, Juma

Die Nacht in der ich SUPER COOL wurde

Martin und Karli begeistern sich so richtig ernsthaft für Musik. Sie hören diese nicht nur gern, sondern spielen und singen selbst. Als in der Schule eine neue Schulband gesucht wird, bewerben sie sich, obwohl sie eigentlich noch mitten in der musikalischen Ausbildung stecken. Max und Karli suchen und finden tolle Lehrer, neue Bandmitglieder, klären Probleme mit ihren alten Feinden und treten zum Wettstreit an. Allerdings unter erschwerten Bedingungen, denn Max steckt auf einer Toilette fest.

HUANG, BEIJIA

Seidenraupen für Jin Ling

Der dornenvolle Weg der zwölfjährigen Jin Ling, einer chinesischen Sechsklassen-Schülerin, zur Mittelschule.