Es wurden 28 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Berger, Horst

Bennis Schwur

Als Eva und ihr kleiner Bruder verschwinden, sagt Benni niemandem etwas. Er kann nicht, denn er hat geschworen. Die Mutter von Eva leidet. Aber da ist dieser miese Typ Max, der bei Eva Mutter wohnt. Der darf nicht wissen, wo Eva und ihr Bruder sind, koste es was es wolle. Ob er vielleicht Ingrid was sagt? Aber die geht ja neuerdings mit seinem Freund Karl ins Kino- ohne ihn!

Dirie, Waris

Safa - Die Rettung der kleinen Wüstenblume

Waris Dirie, wurde in ihrer frühen Kindheit brutal beschnitten. Sie floh als 14-jährige, als sie an einen älteren Mann verheiratet werden sollte, durch die Wüste. In London wird sie aufgegriffen und kann als Model Karriere machen. Für den Film “Die Wüstenblume” , in dem sie ihr notvolles Leben darstellt, entdeckt sie in den Slums von Dschibuti die kleine Safa, die noch unbeschnitten ist. Aus Furcht, Safa könne diesem Wahnsinnskult geopfert werden, kämpft sie um die Unversehrtheit des Mädchens.

B., Anna; DOMBROWSKI, KERSTIN

Ich werde die Bilder im Kopf nicht los

Das Buch ""Ich werde die Bilder im Kopf nicht los - Mein Leben nach dem Missbrauch"" aus der Reihe ""Mein Leben"" von Anna B. erzählt die Geschichte von Anna, die jahrelang von ihrem Stiefvater missbraucht wurde.

, B.

Ich werde die Bilder im Kopf nicht los

Über Jahre wird Anna von ihrem Stiefvater vergewaltigt und geschlagen. Nach außen hält sie ihre Fassade aufrecht, macht ein sehr gutes Abitur, beginnt eine Ausbildung. Doch noch Jahre später, als junge Erwachsene, verletzt sie sich regelmäßig selbst und hat massive psychische und psychosomatische Probleme. Ihr Chef drängt sie zur Anzeige. Es folgen eine wochenlange, zermürbende Beweisaufnahme und ein Verfahren, das alte Wunden aufreißt. Anna kann den furchtbaren Erinnerungen kaum stand halten.

McKee, David

Sechs Männer

Ein Bilderbuch als Lehrstück: Wie aus einer Gemeinschaft, die sich in Frieden entwickeln will, ein Aggressor und Eroberer wird. Am Ende bleibt die Frage, ob dieser Weg notwenigerweise immer wieder neu gegangen werden muss - oder ob man aus der zwangsläufig erscheinenden Abfolge wenigstens zukünftig entkommen kann. Die bewusst einfach gehaltenen Bilder und der kurze Text beeindrucken stark.

Ivanov, Petra

Geballte Wut

Der jugendliche Sebastian Bischof steht vor Gericht, angeklagt wegen mehrfacher versuchter Tötung. Dass er mit der Tat sein Leben ruiniert hat, ist ihm bewusst, doch für die Richter sind seine Beweggründe entscheidend. Und das, wo doch Sebastian so wenig über seine eigenen Gefühle weiß.

Summers, Laura

Das Ende der Lügen

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion verlassen die beiden Schwestern Ellie und Grace mit ihrer Mutter das gemeinsame Zuhause und entfliehen so ihrem gewalltätigen Vater. In einem Ferienort versuchen sie sich eine neue Existenz aufzubauen. Die Zukunft liegt verheißungsvoll vor ihnen. Doch dann holt die Vergangenheit sie ein

Donovan, Rebecca

Liebe verletzt

Emma lebt bei ihrem Onkel und ihrer Tante. Dort erlebt sie die Hölle auf Erden, da ihre Tante sie für alles verantwortlich macht und bestraft. Ihre einzige Hoffnung, die sie alles durchstehen lässt, ist das Stipendium für ein College, für das sie hart arbeitet. Doch plötzlich kommt Evan auf die Schule, in den sie sich verliebt, und bringt ihr strukturiertes Leben durcheinander. Emma bewegt sich auf einem schmalen Grad zwischen plötzlich empfundenem Glück und Lügen.

Hannigan, Katherine

Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

Delly ist die Zweitjüngste von sechs Geschwistern, allesamt mit heftigem Temperament gesegnet, was Delly immer wieder in Schwierigkeiten bringt, nur ein Wunder kann sie vor einem Schulwechsel retten. Das Wunder taucht als stummes Mädchen auf, verschreckt, ängstlich, aber eine wundersame Ballkünstlerin. Delly und der kleine Bruder RB schaffen es behutsam, Vertrauen zu gewinnen - bis Delly eine grausige Entdeckung macht - und sie handelt im entscheidenden Augenblick richtig.

Vawter, Vince

Wörter auf Papier

Der 11-jährige Victor schreibt diese Erzählung auf der Schreibmaschine, weil er so stottert, dass er sie sonst nie zu Ende brächte. Für drei Wochen vertritt er seinen besten Freund als Zeitungsausträger. Die Begegnungen mit den fremden Menschen verändern ihn so stark, dass er, ohnehin reifer als Gleichaltrige, über sich selbst hinaus wächst. Mum, seine schwarze Ersatzmutter, hilft ihm mit ihrer Liebe und Tatkraft - das ist auch nötig, als ihm sein ganzes Geld geklaut wird.

Kordon, Klaus

JOSS oder Der Preis der Freiheit

Joss wird als Findelkind von einem kinderlosen Bauernpaar aufgezogen. Er liebt sie, meint aber unbedingt in den großen Krieg gegen Napoleon ziehen zu müssen. Erst sein Lehrmeister beim Lützower Freikorps bringt ihm bei, dass es etwas anderes als Hass und Gewalt geben muss, auch wenn man gegen die Unterdrücker kämpfen soll. In der Völkerschlacht von Leipzig fällt dieser Thies, der beste Freund Joss´. Aber der Junge hat gelernt, er kehrt zu Familie und Freundin zurück.