Es wurden 21 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Mozes Kor, Eva; Rojany Buccieri, Lisa

Ich habe den Todesengel überlebt. Ein Mengele-Opfer erzählt

Ergreifende, berührende, eindringlich erzählte Autobiographie eines Zwillingsteils und ihrer Schwester, die, als Jüdin aus Rumänien stammend, die medizinischen Versuche Mengeles an Zwillingen in Auschwitz überlebten.

Jüliger, Lukas

Vakuum

In seiner düsteren Geschichte um eine Gruppe von Teenagern geht Lukas Jüliger der Verunsicherung und diffusen Angst nach, die das Erwachsenwerden prägen. Dabei verbinden sich Alltagsbetrachtungen und typische Probleme dieses Alters wie Langeweile, Drogen, Brutalität zu einer surrealen Atmosphäre, die den Lesenden diese Bedrückungen ganz neu und ungesehen empfinden lassen.

Boie, Kirsten

Ringel, Rangel, Rosen

Für Karin könnte das Leben nicht schöner sein. Sie hat Ferien und ihre Familie besitzt seit neuestem einen Fernseher. Doch dieses Paradies ändert sich schlagartig, als die große Flut kommt und Karins Familie – vielleicht für immer – auseinander reißt.

Niegel, Christina

Hä Jugendsprache unplugged 2012

In dem neuen Wörterbuch von Langenscheidt werden ca 600 Wörter und Wendungen, die in der Jugendsprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz gerade aktuell sind, aufgeführt.

Wolff, Karla

Ich blieb zurück

Karla Wolff erzählt in diesem Buch ihre einzigartige Geschichte, die den Lebenslauf einer tapferen Frau, aber auch den einer Zeitzeugin nachzeichnet wobei das eigene Martyrium einer Jüdin eng verknüpft wird mit der Verfolgung der Juden in Breslau während der Naziherrschaft und der Vertreibung aus den deutschen Ostgebieten als Folge des Zweiten Weltkrieges.

Hepp, Michael

Tänze im Kreis 8

Das Anleitungsheft bietet Beschreibungen von 21 überwiegend leichten Tänzen im offenen oder geschlossenen Kreis aus Ländern vom Balkan.

Asscher-Pinkhof, Clara

Sternkinder

Auch wenn der Titel nach einer Märchengeschichte klingt, sind die Sternkinder keine Feen oder Zwerge, sondern holländische Kinder, die den Judenstern tragen müssen und den gleichen Leidensweg gehen wie die Erwachsenen. In vier Kapiteln mit vielen kleinen, unabhängigen Einzelgeschichten werden einzelne Situationen aus dem Alltag dieser Kinder und Jugendlichen geschildert. Der Leser erlebt die Ängste und Hoffnungen der Altersgenossen und leidet durch die offene und ungeschönte Schilderung mit.

Asscher-Pinkhof, Clara

Sternkinder

Das Leben der Juden im zweiten Weltkrieg war hart und ungerecht. Doch wie erging es den jüdischen Kindern? Konnten sie verstehen, was mit ihnen und ihren Familien geschieht?

Wegberg, T.A.

Klassenziel

Der eigene Bruder bringt 17 Menschen um, darunter viele der eigenen Freunde und stirbt später selber. Wie geht man damit um? Und immer bleibt eine Frage im Raum stehen: Warum? Hätte ich etwas merken müssen? Die Antwort darauf scheint klar nein zu sein, man kann keinem an so einer Tragödie die Schuld geben. Doch die Angehörigen machen es automatisch. Wie sie wieder einen normalen Alltag leben können und wie ein Junge zum Amokläufer werden kann, zeigt das Buch „Klassenziel”.

Schmöe, Friederike

Mind Games

Als Kris von der Klassenfahrt zurück kommt, ist seine Schwester wie verwandelt. Als sie dann vor seinen Augen entführt wird, versucht Kris sie zu retten.

Duncan, Lois

Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

Die vier Freunde Julie, Ray, Helen und Barry haben ein schlimmes Geheimnis. Aber jemand kennt es und sinnt auf Rache.