Dische, Irene

Esterhazy

Die Hasenfamilie Esterhazy ist zwar sehr kinderreich, aber leider viel zu kleinwüchsig, so dass der jüngste Hasenenkel in die Weltstadt Berlin geschickt wird, um eine große Frau und damit das Glück zu finden. Nach einigen vergeblichen Versuchen gelingt es ihm, eine Hasenfrau direkt an der Berliner Mauer zu finden, die geeignet erscheint, mit ihm besseren Nachwuchs zu zeugen. Der stellt sich aber erst am Waldrand ein, wohin die Berliner Mauerhasen fliehen mussten, als die Mauer fällt …

Siege, Nasrin

Wenn der Löwe brüllt

Emanuel und Bilali leben auf der Straße. Sie betteln, arbeiten und stehlen, damit sie überleben können. Der Hunger ist wie ein Löwe, der brüllt. Ihn gilt es ruhig zu stellen. Doch der Alltag ist nicht einfach zu bewältigen. Und nicht einmal die Nacht ist sicher…

Schär, Brigitte

Geschichten vom Roll und vom Ruh

Roll und Ruh gehören zusammen und sind füreinander da. Sie streiten und versöhnen sich, so wie die Kinder auch. Und wer einen besten Freund oder eine beste Freundin hat, weiß, wovon Roll und Ruh sprechen. In 14 knappen Kurzgeschichten werden konkrete Alltagserfahrungen der Kinder in Wort und Bild so aufbereitet, dass sie zum Nachdenken anregen.

Lestrade, de

Die große Wörterfabrik

In einem Land, in dem man die Wörter erst essen muss, um sie einmal aussprechen zu können, ist vieles anders. Denn hier kostet auch das Fragen etwas, und so manch geflügeltes Wort gerät an seine Grenzen. Schlimm, wenn man nicht genug Geld hat, um die wichtigen Wörter kaufen und sagen zu können…

Die große Wörterfabrik

Eine Geschichte der Extra-Klasse in einem ebensolchen Buch und ebensolchen Bildern: Wir befinden uns in einem Land, in dem die Menschen nicht sprechen können, es sei denn, sie haben die Wörter zuvor gekauft. Für arme Kinder wie Paul ist der Preis unerschwinglich. Er hat nur drei Wörter mit seinem Netz gefangen. Die will er Marie zum Geburtstag schenken: Kirsche. Staub. Stuhl.

Duda, Christian

Schnipselgestrüpp

Der Junge hat nicht viel. Seine Eltern haben leider keinen Geldscheißer, und sein Teppich besteht nur aus Zeitungen. Der Fernseher plappert den ganzen Tag, der Rest der Wohnung schweigt. Gut, dass der Junge Fantasie hat, und die Zeitungen so unversehens zum Leben erwachen.

Hölck, Lasse

Ringel Seepferdchen

Das Seepferdchen Ringel lebt im Pazifischen Ozean. Beim Spielen entdeckt es zufällig, dass es keine Krone trägt so wie alle Seepferdchen. Es macht sich auf die Suche nach einer Krone und trifft ganz unterschiedliche Wassertiere, die - wie er - etwas suchen und sich ihm anschließen. Sie entdecken in der Ferne viele neue Dinge. Die Lösung ihrer Probleme finden sie, auf den Ratschlag eines Fetzenfisches hin, indem sie sich gegenseitig helfen.

Ungerer, Tomi

Der Nebelmann

Das Klima Irlands ist feucht, oft hüllt Nebel die Küste ein. Eine dort wohnende Fischersfamilie ist arm, doch sie haben alles, was sie zum Leben brauchen. Als Finn und seine jüngere Schwester Cara ein eigenes kleines Boot bekommen, warnt ihr Vater sie vor der Nebelinsel, die sich wie ein schwarzer Zahn aus dem Meer emporreckt. Die Kinder jedoch erforschen die Insel und entdecken, wer für den Nebel verantwortlich ist - und sie fühlen sich von dem freundlichen Nebelmann beschützt.

Kulot, Daniela

Ein kleines Krokodil mit ziemlich viel Gefühl

Wo die Liebe hinfällt - ein Comic - Buch für jedes Lebensalter, von Daniela Kulot mit “ziemlich viel Gefühl “ in Text und Bild gesetzt. Ein kleines Krokodil liebt eine große Giraffe, die übersieht ihn jedoch und merkt lange nichts von seiner vergeblichen Liebesmüh . “Doch plötzlich machte es bumms, knall, rumms...”

Meißner-Johannknecht, Doris

Ein Geburtstag

Ein Junge freut sich auf seinen Geburtstag. An diesem Tag wird er wie jedes Jahr seinen Bruder wiedersehen. Aber der Bruder ist behindert und wird weder die Geburtstagkerzen auspusten können noch alle die fröhlichen Dinge machen, die er so genießt. Warum ist das so? fragt sich das Kind und bereitet dem Bruder einen zärtlichen Empfang. Die unbeantwortbare Frage durchzieht das gesamte Buch . Die einfühlsamen Bilder und der knappe, monologisch gefasste Text lässt die Leser nachdenklich zurück.

Beljajew, Roman

Brücken. Wunderwerke aus Holz, Stein und Stahl

Sie verbinden, sie überwinden, sie faszinieren: Brücken. Die hohe Kunst des Brückenbaus sowie die vielfältigen Möglichkeiten, welche der Brückenbau bietet, stellt dieses Sachbilderbuch dar.