DIVA allein im Wald

Autor*in
Baltscheit, Martin
ISBN
978-3-407-75673-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Jung, Barbara
Seitenanzahl
40
Verlag
Beltz & Gelberg
Gattung
Bilderbuch
Ort
Weinheim
Jahr
2022
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
BüchereiFreizeitlektüre
Preis
14,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Ein wunderschönes Bilderbuch das durch die herrlichen und charakterstarken Illustrationen von Babara Jung besticht.

Beurteilungstext

Hund Diva lebt in der Stadt und ist genau das, was der Name verspricht: eine echte Hunde-Diva. Sie liebt ihre Menschen, ihr Essen, ihr zu Hause und sie weiß dabei genau wie gut es ihr geht. Als Hundediva beansprucht sie alle Vorurteile für sich: ein gutes Leben auf dem Sofa, gute Musik, ausgewähltes Essen und durchs Fenster den wundervollen Ausblick auf die Häuser der Stadt und die Flugzeuge am Himmel. Besser geht es nun wirklich nicht. Standesgemäß verwendet Diva gerne Ausdrücke in französischer Sprache, denn so wird sie dem Klischee nun wirklich gerecht.
Eines Tages möchten Divas Menschen im Wald laufen und nehmen sie dorthin mit. Doch eine echte Diva wartet lieber auf dem Parkplatz im Auto als durch den Wald zu joggen. Das geht allerdings nur so lange gut, bis die wohlerzogene Hundedame ihr Geschäft erledigen muss und so gezwungen wird, das Auto zu verlassen. Kurz darauf macht sie die nette Bekanntschaft einer Maus, die jedoch von einer Eule geschnappt und verschleppt wird. Natürlich nimmt Diva die erfolglose Verfolgung auf und verläuft sich im Wald. Dies geschieht nun sehr zur Freude von Wolf, Luchs und Marder, die sich auf ein genüssliches Stadthund-Abendessen freuen. Zunächst sucht Diva Hilfe bei anderen Tieren des Waldes, stößt aber immer wieder auf Ablehnung und Ausnutzung. Zu groß sind die Vorurteile der anderen Waldbewohner zu Stadthunden und ihren Menschen. Doch als Diva schließlich giftige Pilze frisst, kommen die Tiere des Waldes zusammen. Gemeinsam bewahren sie Diva davor, von Marder, Luchs und Wolf gefressen zu werden. Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft führen schließlich zum guten Ende und zeigen uns sehr deutlich, wie wertvoll und wichtig diese Eigenschaften sind.
Martin Baltscheits Humor gepaart mit den genialen Illustrationen von Barbara Jung lassen ein sehr gelungenes Gesamtkunstwerk als Bilderbuch entstehen.
Die Hauptfigur Diva ist eine wunderschöne weiß-graue Hundedame, die ihr Luxusleben genießt. Gleich zu Beginn des Buches erzählt die großflächige Illustration noch viel mehr als im Text geschrieben steht. Dieser Stil zieht sich durch das gesamte Buch. Auf jeder Seite gibt es spannende Dinge in den Bildern zu entdecken. Sehr farbenfroh und charakterstark sind alle Tiere des Waldes gezeichnet, trotzdem findet man hier auch viel Witz und Humor.
Ein tolles Buch mit einer kraftvollen Aussage.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von 171; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlicht am 23.10.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Baltscheit, Martin

Baltscheit, Martin

L wie Liebe

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Adam und Eva

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

L wie Liebe

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Herr Elefant und Frau Grau gehen in die große Stadt

Weiterlesen