Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte

Autor*in
Baltscheit, Martin
ISBN
978-3-407-75629-9
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Baltscheit, Martin
Seitenanzahl
40
Verlag
Beltz & Gelberg
Gattung
Bilderbuch
Ort
Weinheim
Jahr
2022
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Vorlesen
Preis
14,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der Löwe liebt seit zwei Jahrzehnten seine Löwin und um seine Gefühle auszudrücken beschließt er, ihr ein Kunstwerk zu malen.

Beurteilungstext

So malt der Löwe ein Bild mit der Savanne, Bergen, ein Baum, in dessen Rinde ein Herz mit L+L eingeritzt ist und ist ganz stolz auf sich. Aber die anderen Tiere haben Einwände und finden das Bild verbesserungswürdig. So findet die Echse, dass die "Löwin heiß [ist], sie ist ein Vulkan, Farben wie Feuer, ich fang schon mal an!" (7) Der Schmetterling ist damit nicht einverstanden und malt ein "Bild mit Geduld, Nachsicht und Güter, lieber was Stilles, mit Blumen in Blüte." (9) Eine ganze Reihe an Tieren sieht die Löwin ganz anders bzw. andere Facetten von ihr und setzt damit andere Eigenschaften in Szene. Am Ende malen alle zusammen an dem Kunstwerk und der Löwe stellt zufrieden fest: "Noch nie haben Maler besser gemalt!" (26) Doch die Löwin erkennt sich nicht wieder und wünscht sich, dass der Löwe tatsächlich ein Bild von ihr malen soll.

Martin Baltscheit legt mit "Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte" einen weiteren Band seiner Löwen-Geschichte vor. In Reimform bringt er den Leser*innen und Betrachter*innen verschiedene Kunstrichtungen näher und vermittelt fast spielerisch, das Kunst für jede*n etwas anderes bedeuten kann und es auch immer mehrere Perspektiven auf eine Sache gibt. Auf den Doppelseiten ist links der Text abgebildet und rechts das entstandene Kunstwerk in Anlehnung an den Stil verschiedener Künstler*innen wie Basquiat, Munch, Kusama, Pollock oder Vallotom. Im hinteren Einband sind Postkarten des Löwen an die Löwin zu finden und die Briefmarke zeigt die zuvor entstandenen Bilder und benennt den*die Maler*in dieser Kunstrichtung, der Text bringt den Stil der Künstler*in auf den Punkt, so steht etwa bei Edvard Munch: "Liebste Löwin, Edvard ist ein Seelenmaler! Deine Seele ist die Schönste!" (39)
Martin Baltscheits Bilderbuch ist selbst ein Kunstwerk und zeigt mit Leichtigkeit auf, dass Kunst für jede*n anders aussieht und Künstler*in und Betrachter*in zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen können - ganz ohne Wertung. Das Bilderbuch macht neugierig auf die Werke der Künstler*innen und animiert dazu, selbst zu Pinsel und Farbe zu greifen!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von 62; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlicht am 05.06.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Baltscheit, Martin

Baltscheit, Martin

L wie Liebe

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Adam und Eva

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

L wie Liebe

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Herr Elefant und Frau Grau gehen in die große Stadt

Weiterlesen
Baltscheit, Martin

Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte

Weiterlesen