Bunte Fische überall

Autor*in
Schrocke, Kathrin
ISBN
978-3-95854-170-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
184
Verlag
Mixtvision
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
München
Jahr
2021
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Barnies Leben ist mit zwei Vätern schon ein wenig kompliziert. Ein Schulprojekt, bei dem sie sich ausgerechnet mit ihrem Schwarm um eine lebensechte Babypuppe kümmern muss, bringt weiteres Chaos in ihr Gefühlsleben. Doch dann kommt unerwartet Hilfe.

Beurteilungstext

Für Barnie ist ihre Familie nichts ungewöhnliches. Papa und Dad sind ihre Eltern und sie kommt gar nicht auf den Gedanken, dass andere Menschen in dieser Konstellation ein Problem sehen. Erst als sie offen deswegen angefeindet und ausgegrenzt wird, begreift sie, dass ihre Normalität für andere nicht normal zu sein scheint. Aber sie lässt sich davon nicht beeindrucken, ihre Familie ist ihr sehr wichtig, sie liebt ihre beiden Väter und steht auch in dieser schwierigen Situation zu ihnen. Barnie ist für eine Dreizehnjährige sehr reflektiert. Sie erkennt schnell, dass man Menschen nicht nach dem äußeren Anschein beurteilen soll und ist mutig genug, auch den angesagten Jungen in der Klasse die Stirn zu bieten. Ihren Liebeskummer analysiert sie, es tut weh, aber ihre Entscheidung war richtig. In einer Regenbogenfamilie aufzuwachsen ist sicher nicht immer leicht, auch in der heutigen Zeit nicht, dass wird hier deutlich. Dabei gelingt es Kathrin Schrocke hervorragend, sich in die Gefühlswelt eines Teenagers hineinzuversetzen. Ihre Ich-Erzählung über dieses ungewöhnliche Mädchen ist dabei urkomisch, trotz des schwierigen Themas. Es gibt sehr viel Situationskomik, schon die ungewöhnliche Idee des Schulprojekts mit den Puppen bietet Anlass genug, allein schon bei der Namensgebung. Doch soviel Lustiges und Skurriles auch passiert, das Hauptthema ist doch die Unterschiedlichkeit und Vielfalt der Menschen und ihrer Lebensumstände hier in dieser Geschichte. So ist dieses Buch auch ein Plädoyer für mehr Verständnis und Toleranz gegenüber unterschiedlichen Formen der Sexualität und des Zusammenlebens, „bunte Fische“ gibt es eben überall.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von sh; Landesstelle: 10 Baden-Württemberg.
Veröffentlich am 22.12.2021

Weitere Rezensionen zu Büchern von Schrocke, Kathrin

Schrocke, Kathrin

Immer kommt mir das Leben dazwischen

Weiterlesen
Schrocke, Kathrin

Bunte Fische überall

Weiterlesen
Schrocke, Kathrin

Bunte Fische überall

Weiterlesen
Schrocke, Kathrin

Immer kommt mir das Leben dazwischen

Weiterlesen
Schrocke, Kathrin

Verdammt gute Nächte

Weiterlesen
Schrocke, Kathrin

Verdammt gute Nächte

Weiterlesen