Leitzgen, Anke; Grotrian, Gesine

G wie Gruseln

Eine Reihe mit 26 Bänden - zu jedem Buchstaben ein Büchlein. Und immer geht es über ein Motto zu jeder Menge Spaß...

Egli, Werner J.

Flucht aus Sibirien

Nikolais Schwester, Annamaria, kann die Trunksucht ihres Vaters nicht mehr ertragen und verläßt das Elternhaus, um im fernen Moskau ein neues Leben zu beginnen. Zurück bleiben Nikolai und ihr Versprechen, ihn irgendwann nach Moskau zu holen. Als kein Lebenszeichen mehr von Annamaria kommt, macht sich Nikolai auf die Suche nach seiner Schwester. Ein gefahrvoller Weg durch die Weite Sibiriens. Doch kurz vor dem Ziel droht die Reise zu einem Misserfolg zu werden.

Matthews, Caitlin

Geschichten für den Winterabend

Diese Wintergeschichten stammen aus sechs Ländern. Sie wurden verschiedenen Quellen entnommen und neu bearbeitet. Sie nehmen bekannte Motive auf wie: das Auftreten von Geistern an Halloween, die Flucht von Tieren vor der Schlachtung, die Wintersonnenwende am 21.12. usw.

Schami, Rafik

Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

Papa ist ein starker, kluger, lustiger Mann; nur eines hat er: Angst vor Fremden. Da beschließt seine Tochter, dass sie das ändern muss.

Schami, Rafik

Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

Papa hat Angst vor Fremden. Seine kleine Tochter spürt das ganz genau und hilft ihrem Papa auf einfühlsame Weise.

Pohl, Peter

Unter der blauen Sonne

Tim lebt in einer technisierten Welt nach einer Umweltkatastrophe. Nach der Geburt seiner Schwester Pya ist die Familie zu den “Priviligierten” aufgenommen worden und Tims Gesundheitszustand bessert sich schlagartig, durch die ihm zuteil gewordene Impfung. Per Computer erfahren die “Heim-Bewohner”, wann es Zeit zur Nahrungsaufnahme und für die Schlafintervalle ist. Obwohl eines Tages die Computer anzeigen, dass draußen Limit - der Gift-Grenzwert erreicht ist bei dem niemand mehr ins Freie darf, haben alle Erwachsenen und die meisten Jungen ihr perfekt abgeschirmtes Heim verlassen. Tim ist fassungslos und beginnt zu zweifeln. Außerdem muss er die kostbaren Mädchen - Kinder versorgen, die im Heim behütet werden, weil es nur noch so wenige von ihnen gibt.

Morrison, Vicki

Warum so schüchtern?

Luca ist sehr schüchtern. Er getraut sich nicht, mit anderen Kindern zu spielen. Er stellt sich vor, dass sein Schatten sein bester Freund ist. Eines Tages bittet er den Schatten darum, ihm all die Dinge zu zeigen, vor denen er Angst hat. Und so üben sie gemeinsam über Steine zu hüpfen, auf Bäume zu klettern und so weiter. Eines Tages lernt Luca Julia kennen, die ebenfalls schüchtern ist. Er rettet ihre Katze von einem Baum, die beiden schließen Freundschaft und vergessen ihre Schüchternheit.

Sís, Peter

Die Konferenz der Vögel

Eines Morgens wacht der Dichter Attar aus einem unruhigen Traum auf und stellt fest, dass er sich in einen Wiedehopf verwandelt hat. Er versammelt die Vögel der Welt und eröffnet ihnen, dass in einem fernen Land, auf dem Berg Kaf, ein König lebt, der allein in der Lage ist, die Welt von Anarchie, Armut und Aufruhr zu befreien. Die Vögel folgen ihm auf eine beschwerliche Reise und müssen sieben Täler durchfliegen und Stürmen, Regengüssen, Eis und glühender Hitze trotzen.

Cooney, Caroline B.

Lösegeld für Mercy Carter

Massachusetts in Jahre 1704: Das Leben für die Siedler in Neuengland ist hart und sehr gefährlich. Der Krieg zwischen Frankreich und England jenseits des Atlantiks greift auch auf die Kolonien der Neuen Welt über. Eines Nachts wird die junge Mercy Carter zusammen mit vielen Menschen aus ihrem Dorf von Indianern nach Kanada verschleppt.

Browne, Anthony

Matti macht sich sorgen

"Du brauchst dir keine Sorgen zu machen." sagt Papa. "Mach dir keine Sorgen." sagt Mama. Aber Matti macht sich Sorgen: Über Hüte, Schuhe, Wolken, Regen und Riesenvögel. Dann soll Matti auch noch bei Oma übernachten. Doch wider Erwarten weiß die Rat und kann Matti helfen.

Rundell, Katherine

zu hause redet das gras

Will wächst bei ihrem Vater in Simbabwe auf. Als ihr Vater stirbt, muss sie in England auf ein Internat. Damit beginnt ein großes Abenteuer.