Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Autor*in
Prévost, Guillaume
ISBN
978-3-401-26070-9
Übersetzer*in
Knefel, Anke
Ori. Sprache
Französisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
Verlag
Arena
Gattung
Ort
Würzburg
Jahr
2007
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Sam ist enttäuscht. Sein Vater hat sich nicht bei ihm gemeldet, obwohl er Geburtstag hat. Gleichzeitig hat er Probleme mit Monk, dem uneingeschränkt besten Judokämpfer in Sams Verein.

Beurteilungstext

Doch als Sam sich auf die Suche nach seinem Vater macht, gerät er in noch weit größere Schwierigkeiten. Er entdeckt im Keller der Buchhandlung seines Vaters einen seltsamen Stein, der ihn durch die Zeit transportiert. Zuerst landet er auf einer Insel, auf der ein Mönchsorden in Gefahr ist. Sam muss ein wichtiges Buch für sie verstecken, bevor er die Insel wieder verlassen kann. Doch die nächste Reise führt ihn nicht nach Hause zurück, sondern zum nächsten Abenteuer.
Seine Großeltern, die für ihn verantwortlich sind, machen sich große Sorgen und berichten ihm auch, dass sein Vater schon des öfteren länger verschollen war und jedes Mal zurückgekehrt ist. Sie wissen und ahnen nichts von den Zeitreisen, allerdings erhält Sam durch ihre Erzählungen wichtige Hinweise, die ihm bei der Bedienung des Steins helfen. Auch seine Cousine Lilli gibt ihm wichtige Informationen, als sie den Zusammenhang zwischen einem Buch und dem Stein und die Münzen, die ihn in Betrieb setzen, erkennt. Er bricht noch einmal auf, weil er überzeugt ist, dass sein Vater bei Vlad Tepes, dem Vampir, gefangen gehalten wird. Doch er landet in Brügge und erkennt eine Vorfahrin einer Freundin aus seinem Leben.
Schließlich gewinnt er das Judoturnier, doch seinen Vater hat er nicht wieder gefunden.
Auf jeder Reise lernt er etwas hinzu, neue Fähigkeiten, aber hauptsächlich lernt er sich selbst kennen, erfährt was ihm wichtig ist und wie er sich durchsetzen kann. Er erkennt seine Fehler und erfährt, warum er sie begeht bzw. begangen hat.
Dieser Fantasyroman funktioniert auf verschiedenen Ebenen. Er erzählt eine Abenteuergeschichte, gleichzeitig handelt es sich um einen Adoleszenzroman, eine historische Erzählung und eine Liebesgeschichte.
Eine Fortsetzung ist zu erwarten.

Die drei CDs, die Claus Brockmeyer vorträgt, geben die Geschichte etwas gekürzt wieder. Doch gelingt es dem Theaterschauspieler die Spannung der Geschichte und das Hin- und Hergerissensein Sams einzufangen und wiederzugeben.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Ht.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Prévost, Guillaume

Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die sieben Münzen

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen