Die steinerne Pforte

Autor*in
Prévost, Guillaume
ISBN
978-3-401-26070-9
Übersetzer*in
Knefel, Anke
Ori. Sprache
Französisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
Verlag
Arena
Gattung
Ort
Würzburg
Jahr
2007
Lesealter
12-13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Sam begibt sich auf eine gefährliche Reise: Er ist auf der Suche nach seinem Vater, der spurlos verschwunden ist. Dabei erlebt Sam Dinge, die ihn an Zeit und Raum zweifeln lassen…

Beurteilungstext

Das Hörbuch reduziert die fast 300 Seiten des Romans auf 3 CDs mit insgesamt 219 Minuten Spiellänge. Gekürzt sind neben einzelnen Nebenfiguren auch ganze Kapitel oder streckenweise Dialoge. Hat man das Buch zuvor gelesen, so vermisst man die ausgelassenen Stellen, da sie die Spannung zusätzlich erhöhen. Kennt man die Vorlage allerdings nicht, so fallen weder logische Brüche auf noch nimmt es der Geschichte die Spannung.
Der bekannte Synchronsprecher und Schauspieler Claus Brockmeyer versteht es, den Worten die nötige Ernsthaftigkeit, aber auch, sofern angemessen, Ironie, und den Figuren individuelle Züge zu verleihen. Er entführt den Zuhörer auf eine Reise, die eine Faszination in sich birgt, der die Menschen seit jeher erlegen sind: Der Reise durch die Zeit. Sam, die Hauptfigur, findet ein Buch und einen merkwürdigen Stein im Keller des Antiquariats seines verschwundenen Vaters, mit deren Hilfe er durch die Zeit reisen kann. Seine Stippvisiten in fernen Epochen sind jedoch nicht ganz ungefährlich, und so fiebert der Zuhörer mit, wenn ihn die Stimme des Erzählers ins ferne Ägypten trägt, oder als sich heraus stellt, dass Sams Vater an einem düsteren Ort gefangen gehalten wird.
Das Hörbuch ist gänzlich ohne Hintergrundgeräusche gestaltet, hier hätte sicher musikalische Untermalung, z.B. passend zur jeweiligen Epoche, die Atmosphäre angenehm bereichert und abgerundet. Allein die Stimme des Erzählers wirkt auf Dauer etwas monoton und kann so auf jüngere Kinder eher langweilig wirken.
Das Booklet bietet neben kurzen Informationen zu dem Autor und dem Synchronsprecher ein detailliertes Bild des Sonnensteins, mit dem Sam durch die Zeit reist. Positiv anzumerken ist, dass der Aufkleber fehlt, der auf dem Cover des Romans bereits das Thema der Erzählung vorwegnimmt.
Nichtsdestotrotz ist die Hörbuchfassung von der "Steinernen Pforte" eine angemessene Umsetzung eines wirklich gelungenen Romans, der besonders durch seine Figurenzeichnung und die spannungserzeugende Erzählstruktur überzeugt. Wie auch im Roman ist besonders der herausragende Cliffhanger ein geschickter Schachzug, den Zuhörer bzw. Leser zur Fortsetzung der Reise einzuladen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von RD.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Prévost, Guillaume

Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die sieben Münzen

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Weiterlesen