Elliott, Rebecca

Pretty Funny for a Girl

Haylahs große Leidenschaft ist die Stand-up-Comedy. Sie würde gern all ihre lustigen Gedanken auf der Bühne präsentieren, fühlt sich jedoch durch ihre Körperformen stark gehemmt.

Palacio, Raquel J.

Wunder

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seiner Schwester Via und seinen Eltern in New York. Eigentlich könnte alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen. Sein Gesicht ist entstellt und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern.

Oppermann, Lea-Lina

Was wir dachten, was wir taten

Ein Amoklauf deckt die inneren Strukturen einer Oberstufen-Schulklasse schonungslos auf. Das schmerzt und reinigt zugleich - und gibt viele Gründe, um über sich selbst nachzudenken.

Matthes, Silas

Miese Opfer

Die beiden Freunde Leo und Fred werden jeden Tag von ihrem Mitschüler Sebastian Dunker gequält. Vor allen anderen macht er sie fertig. Doch keiner unternimmt etwas dagegen. Eines Tages hält es Leo nicht mehr aus, er wehrt sich. Die ganze Sache eskaliert, so dass auch Fred nicht mehr wegsehen kann. Eines Morgens nimmt er sein Schnitzmesser mit in die Schule...

Fülscher, Susanne

Mia und das Mädchen vom anderen Stern

Nach den Sommerferien taucht eine neue Mitschülerin in Mias Klasse auf. Durch ihre auffällige Art, sich zu kleiden wird sie Mia und ihren drei Freundinnen sofort verdächtig: Sofia kann doch kein normales Mädchen sein. Die vier halten sie für eine Außerirdische, die der Welt gefährlich werden kann. Bei ihrem Versuch, Sofias Geheimnis auszuspionieren, erleben die Mädchen manche Überraschung. Mias nervige kleine Schwester und ihr umschwärmter älterer Bruder sorgen für zusätzliche Aufregung.

Steinkellner, Elisabeth

Papierklavier

Maia muss viel auf ihre kleine Schwester aufpassen, während ihre Mutter einem schlecht bezahlten Job nachgeht. Maia pfeift auf ihr Übergewicht und trotzt gemeinsam mit ihrer transgender Freundin den Sorgen des Alltags. Selbstbewusst und humorvoll berichtet sie uns davon in einem mit authentisch wirkenden Skizzen illustrierten Tagebuch.