Es wurden 5 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Köhle, Markus

Ganz schön frech. 52 Gedichte für die ganze Familie

Eine vielfältige, kuriose und einzigartige Sammlung von Gedichten lädt die Leser*innen ein, die Welt der Worte, Silben und Sätze zu erleben. Markus Köhles Sprachkünste werden von Robert Göschls Illustrationen ergänzt und bilden eine spannende und witzige Komposition. Lyrik für Jung und Alt und alle dazwischen zum Lachen, Nachdenken und Inspirieren.

Köhler, Markus

Ganz schön frech

"Ganz schön frech!" Was sind freche Gedichte? Sind sie anmaßend, unverschämt, respektlos? Nein, die Gedichte von Markus Köhler sind liebenswert, keck, bisweilen auch unsinnig - immer aber selbstbewusst! Sie reimen sich - oder auch nicht, spielen immer mit der österreichisch-dialektgefärbten Sprache und bieten viele Anlässe zum Erzählen, Reflektieren oder selbst weiter Dichten. Die Illustrationen ergänzen und erweitern die Gedichte und weisen eine eigene Komik auf.

Andersen, Wiebke

Lasset uns singen: Das Liederbuch für die ganze Familie

Mehr als 100 der bekanntesten und schönsten Volks- und Kinderlieder aus fünf Jahrhunderten umfasst diese Sammlung im Taschenbuchformat. Lieder die durch das Jahr und auch die Feiertage begleiten.

Bydlinski, Georg

Mit Wörtern kann man vieles machen

Quer durch die Alltags- und Fantasiewelt der Kinder führen die drei Dutzend neuen Gedichte des österreichischen Klassikers mit rätselhaften Buchstabenbildern des Illustrators Andreas Röckener.

Gutzschhahn, Uwe-Michael

Mäusekino. Ein Versfest für Kinder

Spritzig, bunt und witzig! Ein absolut inspirierendes Mäusefest, welches zum Staunen, Amüsieren und vor allem, zum Reimen anregt. Didaktisch-methodisch wunderbar aufbereitet, bietet dieses lyrische Feuerwerk viele konkrete Ideen, mit Mäusen spielerisch ins Land der Verse einzutauchen.

Müller-Kremer, Uli

Paulas poetisches ABC der Tiere

Paulas poetisches ABC der Tiere lädt vor allem junge Leser*innen zu 26 dem Alphabet folgenden Ausflügen ins Reich der Tiere und in die Welt der Gedichte ein. Dies geschieht auf äußerst vergnügliche Weise für Jung und Alt. Denn das Lieblingsthema nicht nur von Kindern ist doch immer wieder „Tiere“.