Kugelblitz in Hamburg

Autor*in
Scheffler, Ursel
ISBN
978-3-505-14130-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Walther, Max
Seitenanzahl
215
Verlag
Egmont F. Schneider
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
München/Köln
Jahr
2018
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
10,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Teaser

Kommissar Kugelblitz ermittelt mit der SOKO Mosaik in Hamburg. Im Visier ist die organisierte Kriminalität und KK hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Polizei bei der Bearbeitung verschiedener Delikte enger zusammenarbeiten zu lassen. Bei den Vorkommnissen in Hamburg hat er Unterstützung von seinem Neffen Martin und seinen Freunden.

Beurteilungstext

In Hamburg gibt es eine Sonderkommission, die SOKO Mosaik. Ihr Chef, Kommissar Kugelblitz, hat die Aufgabe, die vielen einzelnen Delikte und die dazugehörigen Ermittlungen zusammenzuführen zu einem großen Ganzen, so wie bei einem Mosaik. Unterstützung dabei hat Kugelblitz (KK) von seinem Neffen Martin und dessen Freunden. Und die haben ganz wesentliches Interesse an der Aufklärung der aktuellen Fälle, denn nicht nur ihre Fahrräder wurden gestohlen, sondern auch das Auto von Martins Mama. Ihre Ermittlungen werden ziemlich gefährlich, denn sie sind den Tätern nahe auf der Spur. Doch KK ermittelt wie immer scharf und kann die Zusammenhänge schnell erkennen. KK ist einem großen Fall von organisierter Kriminalität und der Mafia auf der Spur, wobei der gezielte Diebstahl und Verkauf der Diebesware im Vordergrund stehen.
In seinem bekannten Team steht KK auch in diesem Band für einen geschulten Polizeiblick und eine großartige Kombinationsgabe. An jedes der 12 Kapitel sind Fragen angehängt, die sich teilweise auf den Inhalt des Kapitels beziehen, teilweise auf Hintergrundwissen, welches in Bezug auf das Kapitel steht. Die Antworten sind mit Hilfe einer beigelegten roten Folie über Kopf lesbar unter den Fragen abgedruckt. Der Bezug zu Hamburg wird hergestellt durch die realen Schauplätze innerhalb der Hansestadt und den Einbezug der Wasserschutzpolizei bei der Klärung des Falles. Die bloße Nennung der Straßennamen ist für die Zielgruppe kaum interessant. Die Handlungen, die direkt am Hafen und im Alten Elbtunnel stattfinden wiederum sind auch für waschechte Nordlichter gut nachvollziehbar.
KKs Fall ist modern und aktuell. Die Täter stellen sich als international agierende, hochorganisierte Gruppe dar. Dementsprechend sind auch viele der an die Leser gerichteten Fragen sehr speziell. Durch die direkten Antworten können die Leser auch neues Wissen hinzugewinnen und den Inhalt der Kapitel noch genauer verstehen. Teilweise sind die Fragen für die Zielgruppe sehr anspruchsvoll.
Am Ende findet sich ein Glossar mit 100 typisch hamburgischen Wörtern und deren Bedeutung.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von kst; Landesstelle: 15 Hamburg.
Veröffentlicht am 27.02.2020

Weitere Rezensionen zu Büchern von Scheffler, Ursel

Scheffler, Ursel

Meine schönsten Gleichnisse aus der Bibel

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Geschichten aus dem Bücherturm

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Paula auf dem Ponyhof: Die Weihnachtskrone

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Kugelblitz in Hamburg

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Das große Schulgeschichtenbuch

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Das kleine Weihnachtspony

Weiterlesen