Das große Schulgeschichtenbuch

Autor*in
Scheffler, Ursel
ISBN
978-3-570-17083-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Sprecher*in
Broska, Elke
Umfang
128  Minuten
Verlag
cbj
Gattung
AudioTaschenbuch
Ort
München
Jahr
2015
Alters­empfehlung
6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
7,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Eine Sammlung vielfältiger, abwechslungsreicher und spannender Geschichten aus dem Schulalltag und der Freizeit von Kindern. Die kurzen Geschichten sind zum Vorlesen und Mitlesen geeignet.
Das Buch entstammt der Lesereihe „Erst ich ein Stück, dann du“ und motiviert dazu, sich gemeinsam mit einem Lesekundigen den Text zu erschließen..

Beurteilungstext

Es ist ein gelungenes Buch, in dem sich Leseanfänger mit Lesekundigen gemeinsam Geschichten erschließen können. Wichtig dabei ist, dass der Leseanfänger ca. 80 % der Buchstaben kennt, da stellenweise längere Wörter zu erlesen sind. Jedoch eignen sich die Geschichten auch hervorragend zum Vorlesen. Dabei ist zu beachten, die Geschichten für das Einschlafritual gezielt auszuwählen, da manche Erzählungen sehr spannungsgeladen sind (z.B. "Der Mann mit der schwarzen Jacke“).
Lebensnah werden den Kindern alltägliche Vorkommnisse beschrieben, welche diese gut nachempfinden können (z.B. "...Er ist mit der Jeans am Maschendrahtzaun hängengeblieben....Mama wird sich freuen." S.67). Auch die Doppeldeutigkeit dieser Aussage ist den Kindern vertraut. Die Sorgen der handelnden Kinder in den Geschichten können die Leser bzw. Hörer gut nachempfinden (z.B. S.36: Es entsteht beim Spielen Schaden und ein falsches Kind wird verdächtigt.)
Ursel Scheffler gelingt es gut, in den kurzen Geschichten einen Spannungsbogen aufzubauen. Dadurch wird das Lesen ein Vergnügen und mit Spannung auf das Ende der Geschichte gewartet. Oft sind es verständnisvolle Erwachsene, die den Kindern aus der Not helfen. Vielmals sind auch gute Freunde die Retter in schwierigen Situationen. So enden die Geschichten immer positiv oder mit einem offenen Ende (z.B. „Warum ist Timo unbeliebt?“). Diese Geschichten regen dann zum Philosophieren mit Kindern an.
In der Geschichte „Aufstand in der Hexenschule“ wird die Freude und der Spaß an der Sprache deutlich. Synonyme wie „Finten, Listen, Tücken, Schliche des Hexenhandwerks...“ und ungewöhnliche Substantive wie Geländeritt, Allwetterflug, Senkrechtstart, Sturz-und Schwebeflug passen zum Hexenalltag und lassen die Sprache zum Hör- bzw. Leseerlebnis werden. Die Komik und der Sprachwitz werden hier treffend eingesetzt. ( „Potz Schleuderblitz und Schwefelfurtz!...“)
„Die bärenstarke Anna und der Schulausflug“ ist eine Beispielgeschichte für Märchenhaftigkeit in den Erzählungen. Hier werden Wünsche der Kinder mit Phantasie und Wunschdenken gelöst. Den Kindern wird dabei schnell deutlich, dass die Geschichte nicht der Realität entspricht, aber die Gedanken können sich frei entfalten.
Der Einband des Buches hat Aufforderungscharakter. Durch liebevolle Details bei den Illustrationen wird im Betrachter der Wunsch geweckt, mehr über das Buch zu erfahren. Z.B. die winzigen lesenden Kinder auf einem Seil quer über den Einband. Beim Aufschlagen des Buches fallen die individuell gestalteten Eingangsseiten auf. Mit Bildern, Text, Widmung und dem Inhaltsverzeichnis laden sie ein, weiterhin in dem Buch zu stöbern.
Der Einband und die Geschichten sind reichlich bebildert. Farbenfroh und liebevoll in großen und kleinen Illustrationen macht es Spaß das Buch zu durchblättern. Die Bilder sind entsprechend ihrer Aussage ganzseitig, halbseitig, Seiten übergreifend oder punktuell gestaltet. Liebevolle Details, wie auf Seite 88/89, wo am oberen Bildrand winzige Ameisen über die Doppelseite laufen, laden den Betrachter zum Verweilen ein. Die Bilder unterstützen die Textaussage, lassen jedoch Raum für eigene Gedanken.
Es ist insgesamt ein spannendes und unterhaltsames Buch, welches sich gut zu Hause und in Kindereinrichtungen einsetzen lässt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Sie; Landesstelle: 25 Thüringen.
Veröffentlicht am 29.06.2018

Weitere Rezensionen zu Büchern von Scheffler, Ursel

Scheffler, Ursel

Meine schönsten Gleichnisse aus der Bibel

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Kugelblitz in Hamburg

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Geschichten aus dem Bücherturm

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Paula auf dem Ponyhof: Die Weihnachtskrone

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Kugelblitz in Hamburg

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Das kleine Weihnachtspony

Weiterlesen