Die Nordseedetektive. Das Geheimnis der gestohlenen Gemälde

Autor*in
Göschl, BettinaWolf, Klaus-Peter
ISBN
978-3-8337-4151-7
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Sprecher*in
Umfang
80  Minuten
Verlag
Goya Lit bei Jumbo
Gattung
AudioErzählung/RomanKrimi
Ort
Hamburg
Jahr
2020
Alters­empfehlung
8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
8,79 €
Bewertung
empfehlenswert

Teaser

Die Nordseedetektive sollen den Diebstahl eines Gemäldes aufklären. Merkwürdig dabei ist, dass das Bild nicht besonders wertvoll war und auch, dass der Rahmen zurückgelassen wurde.

Beurteilungstext

Der mittlerweile achte Band der Serie beginnt spannend, nämlich direkt mit einem Einbruch im Haus einer älteren Dame - Frau von Hellershausen - und aus Sicht der Diebe Batman und Spiderman geschildert. Im Licht der Taschenlampe schleichen sie durch das Haus auf der Suche nach Bildern. Beinahe werden sie von der Hausbesitzerin erwischt und entkommen nur, weil die alte Dame etwas zu gebrechlich und müde ist, um nachzusehen. Die Hauptpersonen – die beiden Geschwister Emma und Lukas – haben, als Nordseedetektive, ihren neuen Fall. Ihre Eltern sind eher im Hintergrund und viel mit ihrer Arbeit beschäftigt. Als erwachsener „Verbündeter“ tritt Kommissar Stone auf, mit einem sympathischen norddeutschen Dialekt. Er soll den Fall aufklären, arbeitet dabei aber mit den Geschwistern zusammen und umgeht ganz nebenbei seine dienstlichen Vorschriften. So lässt er die beiden Kinder heimlich zu den Gefängnisinsassen Lang und Finger – zwei etwas ungeschickten Kleinkriminellen, die in früheren Folgen der Serie im Mittelpunkt standen. Stück für Stück werden Informationen zusammengesammelt, merkwürdige Geschehnisse und Auffälligkeiten observiert und die Verbrecher schließlich überwältigt. Die Geschichte ist raffiniert und spannend erzählt, wenngleich als 80minütige Lesung sicher ziemlich zusammen gekürzt. Die Stimme des Hörbuchsprechers ist variantenreich und erzeugt eine fesselnde Atmosphäre. Kenntnisse über frühere Abenteuer werden nicht vorausgesetzt, der Fall steht für sich allein und der Text des Abschlusslieds hält noch ein wenig Hintergrundinfos zu den Personen der Serie bereit.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von atan; Landesstelle: 12 Berlin.
Veröffentlich am 27.02.2021

Weitere Rezensionen zu Büchern von Göschl, Bettina

Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive. Filmreife Falle.

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Filmfreie Falle

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Filmreife Falle

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive. Das Spiel-, Spaß- und Rätselbuch

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive - Das Spiel-, Spaß- und Rätselbuch

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Filmreife Falle

Weiterlesen

Weitere Rezensionen zu Büchern von Wolf, Klaus-Peter

Wolf, Klaus-Peter

Der unheimliche Mieter

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive. Filmreife Falle.

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Filmfreie Falle

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Filmreife Falle

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive. Das Spiel-, Spaß- und Rätselbuch

Weiterlesen
Göschl, Bettina; Wolf, Klaus-Peter

Die Nordseedetektive - Das Spiel-, Spaß- und Rätselbuch

Weiterlesen