Virals - Tote können nicht mehr reden

Autor*in
Reichs, Kathy
ISBN
978-3-570-15288-1
Übersetzer*in
Krüger, Knut
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
478
Verlag
cbj
Gattung
FantastikKrimi
Ort
München
Jahr
2011
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
18,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Das Leben der vierzehnjährigen Tory Brennan hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Ihre Mutter kam bei einem Autounfall ums Leben und sie musste zu ihrem bis dahin unbekannten Vater ziehen. Der lebt als Forscher auf einer ziemlich einsamen Insel und ist außerdem mit der berühmten forensischen Anthropologin Temperance Brennan verwandt. Und mit dieser teilt Tory das Verlangen Verbrechen aufzuklären, wobei sie mehr als einmal mit ihren Freunden in gefährliche Situationen gerät.

Beurteilungstext

Kathy Reichs ist bekannt für ihre Temperance-Brennan-Romane, in der die forensische Anthropologin Kriminalfälle löst. Virals ist nun ihr erster Jugendroman, der von der vierzehnjährigen Tory Brennan erzählt, die erst vor kurzem erfuhr, dass sie mit Temperance Brennan verwandt ist. Denn als ihre Mutter bei einem Unfall stirbt, lernt sie ihren Vater und seine Familie kennen und zieht zu dem Forscher, der auf einer einsamen Insel wohnt. Gemeinsam mit den drei Jungen Hi, Ben und Shelton, die auch auf der Insel wohnen, sind sie die Außenseiter der teuren Privatschule und halten deswegen immer zusammen. So retten sie gemeinsam den kleinen Wolfshund Coop aus einem illegalen Labor. Was sie allerdings nicht wissen: sie haben sich mit einem Virus anstecken, der ihre Gene verändert und ihnen so zu unheimlich gestärkten Sinnen verhilft. Als sie dann ein Skelett finden und einem lange zurückliegendem Mord auf der Spur sind, können sie ihre neuen Kräfte nur als zu gut gebrauchen, denn Mörder versucht um jeden Preis sein Geheimnis zu bewahren.
Auch wenn die Geschichte ohne die besonderen "Kräfte" sicherlich noch glaubwürdiger gewesen wäre, ist eine spannende Kriminalgeschichte entstanden, die den Leser von Anfang bis zum überraschenden Ende fesselt. Die vier tollen Helden müssen ihr Leben zwischen Schulstress, Elternprobleme, Flirten und schließlich auch Mord meistern und stehen sich dabei immer zur Seite. Ein leicht zu lesendes, überaus spannendes Buch, das genau die richtige Mischung aus gefährlichen Situationen, Wissenschaft und einem Hauch Fantastischem bietet.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von kg.
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Reichs, Kathy

Reichs, Kathy

Virals

Weiterlesen
Reichs, Kathy

Tote können nicht mehr reden

Weiterlesen
Reichs, Kathy

Virals Tote können nicht mehr reden

Weiterlesen
Reichs, Kathy

Virals Nur die Tote kennt die Wahrheit

Weiterlesen
Reichs, Kathy; Reichs, Brendan

Virals- Jeder Tote hütet ein Geheimnis

Weiterlesen