Greenglass House

Autor*in
Milford, Kate
ISBN
978-3-7725-2780-7
Übersetzer*in
Ernst, Alexandra
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Zollars, Jaime
Seitenanzahl
447
Verlag
Freies Geistesleben
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
Stuttgart
Jahr
2016
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
19,90 €
Bewertung
empfehlenswert

Teaser

Die Weihnachtsferien beginnen, aber für Milo kehrt nicht die gewohnte Gemütlichkeit ein. Im Greenglass House, dem Hotel mit wunderbaren Buntglasfenstern und Milos Zuhause, kommen nacheinander immer neue Gäste an. Als dann auch noch 3 Gäste einen Diebstahl melden, wird es spannend. Milo und seine mysteriöse Freundin Meddy klären in spielerischer Detektivarbeit die Geheimnisse auf, die sich um das Hotel und seine Geschichte ranken.

Beurteilungstext

Schon das Buchcover empfängt den Leser mit einem stimmungsvollen Winterbild des titelgebenden Hotels in sanften Grüntönen und Jugendstilarchitektur. Man fühlt sich direkt aufgefordert dieses Haus zu entdecken. Und dies geschieht dann auch. Nach einem gemächlichen Beginn stellt sich Milo schon bald einige Fragen zu den eintreffenden Gästen und einer ominösen alten Karte, die er findet. Als er dann mit Meddy beschließt, diese Ferien durch ein Rollenspiel ein wenig spannender zu machen, nimmt die Handlung ganz langsam Fahrt auf. Die Kinder stöbern in den alten Sachen auf dem Dachboden, suchen in den unbelegten Zimmern und animieren schließlich alle dazu, eine Geschichte zu erzählen, denn draußen tobt der Sturm und sie sind abgeschnitten von der übrigen Welt. Diese Konstellation ist auch hier wie schon in vielen Büchern und Filmen ein Ausgangspunkt für spannende Verwicklungen, die aufgeklärt werden müssen.
Durch viele Dialoge zwischen den Gästen und Milo und die Erzählung persönlicher Geschichten entwickelt sich in 15 Kapiteln ein Panorama der Personen und ihrer Verbindungen zu diesem alten Hotel und den ehemaligen Bewohnern. Die auktoriale Erzählperspektive bleibt nah an Milos Figur und lässt den Leser teilnehmen an der detektivischen Spurensuche, den Vermutungen und Schlussfolgerungen des Helden bis zu einem furiosen Showdown voller Gefahr und Mystik.
Eine ganzseitige Illustration in Grautönen eröffnet das Buch und eine Vignette jedes Kapitel. In realistischem Zeichenstil werden dadurch einige Details der Geschichte verbildlicht, z.B. die Standseilbahn, die zum Hotel führt oder die Kinder im Versteck am Weihnachtsbaum.
Für jugendliche Leseratten mit Geduld und Lust auf Rätselhaftes hat dieser Roman einen großen Reiz, denn die Vielzahl der Geschichten erfordert die ganze Aufmerksamkeit und erst in der 2. Hälfte des Buches wird nach und nach der Zusammenhang aufgedeckt und der Leser für sein Dranbleiben belohnt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Veröffentlich am 24.12.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Milford, Kate

Milford, Kate

Greenglass House

Weiterlesen
Milford, Kate

Greenglass House

Weiterlesen
Milford, Kate

Greenglass House

Weiterlesen
Milford, Kate

Greenglass House

Weiterlesen
Milford, Kate

GREENGLASS HOUSE

Weiterlesen
Milford, Kate

Greenglass Houses

Weiterlesen