Das Riesenfest

Autor*in
Bolliger, Max
ISBN
978-3-7152-0691-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Palmtag, Nele
Seitenanzahl
28
Verlag
Atlantis bei Orell Füssli
Gattung
BilderbuchMärchen/Fabel/SageSachliteratur
Ort
Zürich
Jahr
2015
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Das Riesenfest meint ein Fest der Riesen, zu dem diese sich jährlich auf einer großen Wiese treffen. Der große und der kleine Riese machen sich auch auf den Weg, um an diesem Fest teilzunehmen. Dabei versucht der Große, den Kleinen zurückzulassen, aber der bleibt hartnäckig und begleitet ihn. Und ist am Ende der Sieger des Riesen-Wettbewerbes.

Beurteilungstext

Das Buch von Max Bolliger ist 1975 erstmals erschienen, begleitet also nun schon die 2.Generation Leser.
Er war einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kinderbuchautoren der Schweiz und gewann alle wichtigen Jugendbuchpreise.
Die vorliegende Geschichte gleicht einer Fabel. Sie lehrt uns, dass nicht die Körpergröße entscheidend ist, sondern Originalität und Cleverness. Beim diesjährigen Riesenfest soll derjenige gewinnen, der den größten Brocken verschlucken kann. Der kleine Riese hat natürlich gar keine Chance. Er verschluckt einen Apfelkern, einen 2.steckt er in die Erde. In diesem Jahr wird er verlacht für seine Behauptung, er hätte einen Apfelbaum verschluckt. Im folgenden Jahr staunen alle ehrfurchtsvoll, als tatsächlich an der Stelle ein Bäumchen gewachsen ist und machen ihn für ein ganzes Jahr zum König.
Die Geschehen wird in ganz kurzen, einfachen Sätzen erzählt und von Nele Palmtag mit wunderschönen großflächigen, farbenfrohen Bildern illustriert. Man verfolgt die beiden Riesen auf dem Weg zum Fest. Der Große läuft unfreundlich und egoistisch sein Tempo und ist überhaupt nicht hilfsbereit. Der Kleine lässt sich nicht entmutigen, obwohl er kaum hinterher kommt. Der Große latscht über alles hinweg, was ihm im Weg liegt, der Kleine nimmt Tannenzapfen und Tiere wahr und freut sich an ihnen. Die Zeichnungen sind so treffend und ausdrucksstark, dass sie selbst ohne Kenntnis des Textes zu verstehen sind. Viele liebevoll gezeichnete, kleine Details bereichern die Bilder und der kleine Riese strahlt soviel Fröhlichkeit und Unternehmungslust aus, dass man ihn sofort ins Herz schließt.
Eine lehrreiche, kleine Geschichte, die auch uns Erwachsene mahnt, die Kleinen unbedingt ernst zu nehmen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Pli.
Veröffentlicht am 01.04.2015

Weitere Rezensionen zu Büchern von Bolliger, Max

Bolliger, Max

Komm nur herein!

Weiterlesen
Bolliger, Max

Stummel - Ein Hasenkind wird groß

Weiterlesen
Bolliger, Max

Komm nur herein!

Weiterlesen
Bolliger, Max

Das Hirtenlied

Weiterlesen
Bolliger, Max

Komm nur herein!

Weiterlesen
Bolliger, Max

Weihnachten ist, wenn

Weiterlesen