Das Abenteuer des Denkens. Roman über Albert Einstein

Autor*in
Chotjewitz, David
ISBN
978-3-551-20984-9
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
352
Verlag
Carlsen
Gattung
Biografie
Ort
Hamburg
Jahr
2004
Lesealter
14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
18,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Albert Einstein wird hier als Mensch beschrieben, mit all seiner kommunikativen Schwäche und seiner denkerischen Genialität. Die physikalische Leistung wird in ihrer Bedeutung erklärt, nicht in ihrer komplexen theoretischen Dimension. Das macht den Denker und seine Entdeckungen verständlich.

Beurteilungstext

Albert Einstein war nicht nur ein genialer Physiker, er war ein richtiger Star, sowohl in Amerika als auch in Europa, wo er erst unter der judenfeindlichen Herrschaft der Nationalsozialisten sein Position in der Gesellschaft verlor. David Chotjewitz rollt sein Leben von dem Moment an auf, als er mit 16 Jahren lernen musste, auf eigenen Füßen zu stehen: Er bleibt allein in München, um die Schule fertig zu machen, was er in seiner innerlichen und äußerlichen Einsamkeit nicht schafft. Einfacher wird es auch nicht, als er trotz aller Hürden an der ETH in Zürich sein Physikstudium aufnehmen kann und seine Mitstudentin Mileva Maric heiratet. Geldsorgen, seine Sturheit und sein Arbeitswahn zerstören das Familienleben schleichend. Quasi über Nacht wird er dann als einfacher technischer Angestellter mit fünf Aufsätzen, darunter einem über seine “spezielle Relativitätstheorie”, weltberühmt. Er wird als Professor an immer bedeutendere Hochschulen berufen, bis seine Familie definitiv zerbricht und er bald darauf aus Deutschland fliehen muss. In Princeton, New Jersey, erhält er eine Forschungsstelle am angesehensten Wissenschafts-Institut, wo er gut bezahlt und ungestört, wenn auch erfolglos, an einer einheitlichen Feldtheorie als einer Art Weltformel arbeiten kann.
Anders als in den meisten Jugendbüchern über den berühmtesten Physiker der Welt versucht Chotjewitz nicht, glaubhaft zu machen, dass die theoretische Physik und die Relativitätstheorie doch gar nicht so kompliziert seien. Er erklärt vielmehr, was das Einfache an den Einsteinschen Formeln und Entdeckungen ist. So wird begreifbar, was die gedanklichen Grundzüge sind und welche Revolution Einstein in der Physik herbeigeführt hat. Das reicht. Daneben wird Einstein durch die hervorragend geschriebene Annäherung an sein Leben als Mensch begreifbar: Wie unkonventionell er gelebt hat, wie er dafür angefeindet wurde und wie sein Leben ganz und gar seinem Wesen entsprochen hat. Gerade durch seine Unangepasstheit hat er schließlich die starren Denkmuster seiner Zeit durchbrechen können.
“Das Abenteuer des Denkens” ist sowohl eine hervorragende, spannend, exakt und lustig erzählte Biografie eines der wichtigsten Denker, als auch eine kluge Einführung in das gedankliche Universum Albert Einsteins.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von T-blu.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Chotjewitz, David

Chotjewitz, David

Das Abenteuer des Denkens

Weiterlesen
Chotjewitz, David

Crazy Diamond

Weiterlesen
Chotjewitz, David

Das Abenteuer des Denkens

Weiterlesen
Chotjewitz, David

Daniel. Halber mensch

Weiterlesen
Chotjewitz, David

Das Abenteuer des Denkens

Weiterlesen
Chotjewitz, David

Daniel halber Mensch

Weiterlesen