Petterson und Findus: Kleiner Quälgeist - große Freundschaft

Autor*in
Nordqvist, Sven
ISBN
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in / Sprecher*in
Nordqvist, Sven
Umfang
Verlag
Oetinger Kino
Gattung
Digitale MedienFilm
Ort
Hamburg
Jahr
2014
Alters­empfehlung
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
14,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der alte Petterson lebt einsam und allein auf seinem Hof. Gesellschaft hat er nur von seinen Hühnern und den lustigen, kleinen Mucklas. Doch alles wird anders, als Petterson den kleinen Kater Findus geschenkt bekommt.....
Filmlänge: ca. 86 Minuten

Beurteilungstext

Einsam und ein bisschen schrullig ist der alte Petterson und so beschließt seine Nachbarin Beda Andersson, dass der Alte Gesellschaft braucht und schenkt ihm den kleinen Kater Findus. Dieser muntere Wirbelwind sorgt ab jetzt für Spannung und Aufregung in Pettersons Leben und schnell gewöhnt sich der Alte an den kleinen Kerl.
Dieses Realfilm- Abenteuer wurde sehr aufwendig und gut durchdacht produziert. Dabei wurden die vier schönsten Abenteuer des kleines Katers genial miteinander verknüpft. Die Geschichten gehen so nahtlos ineinander über, dass man glauben könnte, dass ursprünglich nur ein Buch vorlag. Tatsächlich wurden aber die Kinderbücher ""Wie Findus zu Peterson kam"", Eine Geburtstagstorte für die Katze"", ""Findus und der Hahn im Korb"" und ""Ein Feuerwerk für den Fuchs"" verfilmt. Nicht nur die Verknüpfung der einzelnen Geschichten ist tadellos gelungen, der ganze Film ist aufwendig und genial inszeniert. Alle Charaktere bis auf Findus und die Mucklas sind real. Pettersons Hof, der Wald und die Wiesen, sogar die Hühner, der Fuchs und Gustavssons Hund wurden real umgesetzt und zum Leben erweckt. Dabei sind insbesondere die Szenen mit dem Fuchs als Hühnerdieb sehr faszinierend und wunderschön verfilmt.
Findus jedoch ist eine Comicfigur, die munter das Leben des sympathischen Petterson aufwirbelt. Seine großen, grünen Augen leuchten den Zuschauer richtig an und sobald Findus glücklich ist, breitet sich Freude unter den jungen Zuschauern aus. Dagegen möchte man gleich selbst weinen, als Findus sich verlaufen hat und einsam in der Kiste hockend weint und nach Petterson schreit. Doch zum Glück sucht der Alte nach seinem Freund und erlöst ihn aus seinem Versteck.
Auch die Schauspieler werden schnell zu Sympathieträgern in ihren Rollen. Ruhig, besonnen aber etwas zerstreut zeigt sich Ulrich Noethen als Petterson, dagegen hektisch und mütterlich Marianne Sägebrecht als alte Beda Andersson und knorrig und brummelig Max Herbrechter als Nachbar Gustavsson.
Auch bei der Gestaltung der Hülle und des Booklets der DVD wurde sich viel Mühe gemacht und auf Details wert gelegt. So zeigt des farbenfrohe Cover Petterson, seinen Hof, die Mucklas und natürlich Findus. Im Booklet finden sich neben Informationen zu den einzelnen Kinderbüchern und dessen Autor Sven Nordqvist, zwei Liedtexte zum Mitsingen und das Rezept für Findus leckere Pfannkuchentorte. Alles ist fröhlich und frisch mit vielen Bildern und Fotos gestaltet.
Alles in allem ist dieser Film eine sehr gelungene Verfilmung der Abenteuer des kleine Katers Findus und seinem alten Petterson. Es ist ein Film, der Spaß verbreitet und Langeweile vertreibt und sowohl Kinder als auch deren Eltern und Großeltern begeistern wird.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von FH.
Veröffentlich am 01.04.2015

Weitere Rezensionen zu Büchern von Nordqvist, Sven

Nordqvist, Sven

Pettersson und Findus. Unsere schönsten Abenteuer

Weiterlesen
Nordqvist, Sven

Pettersson und Findus: Unsere schönsten Abenteuer

Weiterlesen
Nordqvist, Sven

Petersson und Findus bauen ein Auto

Weiterlesen
Nordqvist, Sven

Spaziergang mit Hund

Weiterlesen
Nordqvist, Sven

Spaziergang mit Hund

Weiterlesen
Nordqvist, Sven

Spaziergang mit Hund

Weiterlesen