Elfenhauch

Autor*in
Prue, Sally
ISBN
978-3-423-62278-3
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
189
Verlag
dtv
Gattung
Fantastik
Ort
München
Jahr
2006
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
7,50 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Als der Elf Tom sein Volk nicht rechtzeitig vor den Dämonen warnen kann, wird ihm klar, dass er anders ist als alle anderen – und dass er, wie die vor Jahren verschwundene Edrin, eine Gefahr für sein Volk bedeutet. Als Tom erfährt, dass Edrin aus diesem Grund getötet wurde, ahnt er, dass ihm ein ähnliches Schicksal bevorsteht. Um dem sicheren Tod zu entgehen, flieht er in die Stadt der Dämonen. Doch auch hier scheint er nicht wirklich willkommen zu sein...

Beurteilungstext

Die Zeitung The Guardian beschreibt Sally Prues Debütroman “Elfenhauch” als “eines der seltenen und seltsamen wundervollen Bücher, nach denen man die Welt mit anderen Augen sieht.” Tatsächlich erscheint auch einem geübten Leser die Geschichte Toms zunächst sehr seltsam – es braucht eine Weile, bis man völlig in die Handlung eingetaucht ist, aber dann lässt sie einen nicht mehr los!
In einer fesselnden Sprache erzählt die Autorin die Geschichte eines ungewöhnlichen Außenseiters, der nirgendwohin zu passen scheint und sich in keiner der ihm zur Verfügung stehenden Welten zu Hause fühlen kann.
Durch die ungewohnte Perspektive, aus der die Autorin ihren Fantasyroman entwickelt, wird dem Leser erst nach geraumer Zeit wirklich bewusst, dass es sich bei den laut trampelnden, muffigen Dämonen um uns Menschen handelt.
Sally Prue gelingt es, den Leser durch die Augen eines Elfs einen völlig neuen Blick auf die menschliche Welt und auf menschliches Verhalten werfen zu lassen, das auf den verwirrten Elf Tom zunächst völlig unverständlich und widersprüchlich wirkt; und auch dem Leser wird klar, dass man alles von zwei Seiten betrachten kann: Liebe und Freundschaft existieren im Elfenvolk ebenso wenig wie familiärer Zusammenhalt – ihnen erscheinen die Menschen, die alles, was ihnen in die Quere kommt, “zu Sklaven machen” und an sich binden wollen, als eine große Gefahr für ihre Unabhängigkeit.

“Elfenhauch” ist ein wirklich gelungener Fantasyroman, der nicht zuletzt wegen des ungewöhnlichen Erzählers aus der großen Menge der fantastischen Literatur für Kinder und Jugendliche herausragt – innovativ, emotional und spannend bis zur letzten Seite!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von StD.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Prue, Sally

Prue, Sally

Elfenhauch

Weiterlesen
Prue, Sally

Elfenhauch

Weiterlesen