Die versunkene Stadt Ein Rungholt - Abenteuer

Autor*in
Neubauer, Annette
ISBN
978-3-551-55524-3
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Ahlgrimm, Achim
Seitenanzahl
124
Verlag
Carlsen Verlag
Gattung
Krimi
Ort
Hamburg
Jahr
2009
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
7,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Urlaub an der Nordsee: Birgt das Wattenmeer vor der Insel Pellworm tatsächlich Schätze der versunkenen sagenhaften Stadt Rungholt? Nele und Tom erfahren von dem Jungen Pit und seinem Vater, dass es verboten ist, ohne Genehmigung im Wattenmeer zu buddeln. Aber oft verletzen ”Wattpiraten” bestehende Gesetze. Rechtzeitig können die Kinder verhindern, dass zwei Matrosen einen wertvollen Fund heimlich außer Landes schaffen.

Beurteilungstext

In der hiesigen Welt der vielen Fantasy - Geschichten für Kinder liest sich die in der Realität angesiedelte Abenteuergeschichte richtig erholsam. Unter Verzicht auf seltsame Namen und merkwürdige Bezeichnungen ist die heimische Legende unauffällig immer wieder in die Handlung eingebaut, ebenso wie die Wissensvermittlung über den Umgang mit archäologischen Funden. Auf Grund der Erzählweise und der vielfach eingestreuten Bilder, die das Fluidum auf der Urlaubsinsel einfangen, wirkt nichts in dem Buch belehrend oder aufgesetzt. Die Charaktere der Figuren sind detailliert ausgearbeitet und vervollständigen sich immer mehr im Laufe der Handlung. Trotz der Unterschiedlichkeit der Geschwister und ihrer natürlichen Reibereien arbeiten beide immer gut zusammen, um ihr detektivisches Ziel zu erreichen. Auch die Nebenfiguren wirken individuell und nicht typisiert. Diese lebendige Figurendarstellung wird in der Illustration zusätzlich episodenreich visualisiert.
Geheimnisvolle Bilder verdeutlichen die Atmosphäre auf dem Schiff “Totenkopf”, das die Kinder zu nächtlicher Stunde heimlich durchstöbern. In Text und Bild bleibt es spannend bis zum Schluss, ob wirklich ein wertvoller Schatz geborgen worden ist.
Im Vorwort wird auf emotionale Weise direkter Bezug auf die Sage genommen:
“Alle sieben Jahre um Mitternacht steigt sie aus dem Meer, unsere Stadt, die vom Himmel verflucht wurde...”
(Das dazu passende Szenario einer Sturmflut, die alles unter sich begräbt, zeigt zur Einstimmung ein beeindruckendes doppelseitiges Panoramabild auf dem Vor- bzw. Nachsatzpapier.)
Der Anhang enthält kurze Sachinformationen zur Sage, über Wattpiraterie, über abgesicherte Spuren und Beweise zum Untergang des Ortes Rungholt und die erste Strophe einer Ballade, die Detlev von Liliencron diesem Ereignis gewidmet hat.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von kra.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Neubauer, Annette

Neubauer, Annette

Leselöwen - ABC-Geschichten - Das Rätsel um das verschwundene E

Weiterlesen
Neubauer, Annette

Die verborgene Unterwasserstadt & Alarm auf der Weltraumstation

Weiterlesen
Neubauer, Annette

Tiere im Garten

Weiterlesen
Neubauer, Annette

Das Rätsel um das verschwundene E

Weiterlesen
Neubauer, Annette

tiptoi Pocket Wissen: Tiere im Garten

Weiterlesen
Neubauer, Annette

Girls for Future. Du kannst die Welt verändern.

Weiterlesen