Kulot, Daniela

Lea lernt Schleife binden

Lea lernt Schleife binden, obwohl es zunächst garnicht danach aussieht. Denn als Mama ihr die neuen Schuhe zeigt, stellt Lea fest, dass sie mit Schleifen verschlossen werden. Lea kann aber keine Schleife binden und hat auch keine Lust das zu lernen. Doch schließlich überlistet sie sich selbst.

Kulot, Daniela

Im Winterwald

Das Eichhörnchen hat im Winter Hunger. Doch dann findet es sein Vorratsnest nicht. Was nun?

Kulot, Daniela

Im Winterwald

Wenn keiner sich hilft, ist niemandem geholfen. Besonders im eisigen Winter wäre das fatal. Wie gut, wenn man da Freunde hat...

Kulot, Daniela

Im Winterwald

Die Tiere im Wald haben Hunger, der Schnee hat alles zugedeckt. Da kann nur das Eichhörnchen helfen, denn es legt sich Vorräte an.

Kulot, Daniela

Im Winterwald

Hungrig streifen der Fuchs, die Maus und der Rabe durch das schneebedeckte Land. Es ist halt Winter und nirgendwo finden sie etwas zu fressen. Nur das Eichhörnchen ist guter Dinge, denn es hat im Herbst fleißig gesammelt und sorgfältig versteckt. Allerdings nur für sich allein, versteht sich! Es möchte der Maus, dem Fuchs und dem Rabe freiwillig nichts davon abgeben. Doch, wo ist denn das Versteck gleich noch mal? Allein findet das Eichhörnchen das Versteck nie. Es benötigt Hilfe! Da fallen ihm der Fuchs, der Rabe und die Maus wieder ein. Werden sie dem Eichhörnchen beim Suchen helfen?

Daniela, Kulot

Im Winterwald

Ein Buch über die Tiere im Winter und die Notwendigkeit, zu teilen.

Kulot, Daniela

Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Eigentlich ist der Weg in den Kindergarten nicht weit. Aber es gibt so viel zu entdecken. Mit ihrer unerschöpflichen Fantasie lassen die drei Freunde Hermine Hase, Baldo Bär und Ringo Regenwurm ihren morgendlichen Spaziergang zu einem unglaublichen Abenteuer werden.

Kulot, Daniela

Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Ringo Regenwurm, Baldo Bär und Hermine Hase gehen zusammen in den Kindergarten. Auf ihrem Weg dorthin erleben sie ganz erstaunliche Abenteuer: Da wird der graue Stein zum Elefanten im Urwald oder das Taschentuch ein Vogel, der die Freunde auf eine Reise in den Himmel mitnimmt.

Kulot, Daniela

Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Baldo Bär, Hermine Hase und Ringo Regenwurm gehen zusammen in den Kindergarten. Das tun sie jeden Morgen, der Weg ist nicht weit und sie dürfen ihn ohne Begleitperson gehen. Bis sie dort ankommen gilt es aber für die drei fantasievollen Freunde, noch einige Abenteuer zu bestehen. Dazu zählt unter anderem die Befreiung aus der Umschlingung eines Riesenwurms. Nachdem sie alle Gefahren heil überstanden haben, können sie ihre „Kindergärtnerin“ Frau Hoppe in die Arme schließen. Und den anderen Kindern im Kindergarten haben die drei Freunde viel Spannendes zu erzählen.

Kulot, Daniela

Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Drei Freunde dürfen schon allein in den Kindergarten gehen. Auf dem Weg dorthin entdecken sie Unglaubliches, wie es nur Kinder entdecken können.

Kulot, Daniela

Mama hat was mitgebracht

Lea lernt Schleife binden.

Kulot, Daniela

Mama hat was mitgebracht

Keine Angst vor Schleifenschuhen! Lea ist begeistert. Mama hat ihr tolle neue rote Schuhe vom Einkaufen mitgebracht. Aber dann bemerkt sie, dass die Schuhe Schleifen haben und ihre Freude ist dahin...

Kulot, Daniela

Mama hat was mitgebracht

Die kleine Lea hat ein Problem, Mama hat ihr neue Schuhe mitgebracht, aber Lea ist traurig als sie entdeckt, dass die Mama Schleifenschuhe gekauft hat, weil sie noch keine Schleife binden kann. Also müssen die Schuhe,die sie doch eigentlich sehr schön findet, weg. Sie klettert auf den Dachboden und entdeckt viele Pakete mit Schleifen, wie ihre Schuhe. Aus eigenem Antrieb kann sie jedoch das Problem lösen, und entdeckt am Ende, dass sie doch keine Schleife kann.

Kulot, Daniela

Mama hat was mitgebracht

Mama hat wunderschöne Schuhe mitgebracht, aber leider haben die Schnürsenkel und Lea kann doch keine Schleife. Die Schuhe müssen also weg auf den Dachboden neben die Schuhschachteln mit Leas Babysachen. Damit die neue Schachtel neben den anderen nicht auffällt, braucht sie auch eine rote Schleife. Und plötzlich klappt das Schleifebinden...

Kulot, Daniela

Gefährliche Sachen zum Zählen und Lachen von 1 bis 20

Die Welt ist voller gefährlicher Sachen. Daniela Kulot hat diese gesammelt und gezählt. Ein wahrer Zähl- und Rechenspaß ist daraus entstanden: Ein Einhorn biegt auf einem Einrad verkehrtherum in die Einbahnstraße, zwei Zwerge mit Zwirbelbärten zwicken zwei zickige Zangen... Das sind nur die ersten zwei der zwanzig gefährlichen Sachen, die den Leser beim Öffnen des Buches erwarten.

Kulot, Daniela

Gefährliche Sachen zum Zählen und Lachen

„Wenn 1 Einhorn auf einem Einrad verkehrt herum in eine Einbahnstraße einbiegt.“ – könnte das schiefgehen. Diese und andere waghalsige bis irrwitzige Gefährlichkeiten für all jene, die schon bis 20 zählen können. Oder es lernen wollen. Kurioser Zählspaß.

Kulot, Daniela

Das große Buch von Krokodil und Giraffe

Krokodil liebt Giraffe und lässt sich allerhand einfallen, um die große Giraffe auf sich kleines Krokodil aufmerksam zu machen. Die beiden werden ein Liebespaar und müssen eine Wohnung finden, die ihren unterschiedlichen Größen gerecht wird. Sie suchen Akzeptanz in Giraffen- und in Krokodilstadt, was ihnen erst nach einem heldenhaften Einsatz gelingt. Sie bekommen zwei Kinder und halten als Familie zusammen.

Kulot, Daniela

Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

Nach und nach erliegen alle Freunde von Malte Maulwurf dem Bann seines wundersamen Fernsehers. Das hat vor allem mit den phantastischen Geschichten zu tun, mit denen Malte seinen stummen Fernseher, ein umfunktioniertes Aquarium, unterlegt. Kein Wunder, dass es niemanden interessiert als der miesgelaunte Molch eines Tages einen richtigen Fernseher mitbringt.

Kulot, Daniela

Malte Maulwurf und sein wunderbarer Fernseher

Weil der kleine Malte Maulwurf wie alle Maulwürfe schlecht sieht, hält er das neue Aquarium mit den vielen Fischen für ein Fernsehgerät. Leider ohne Ton, so dass er für seine Freunde, die alle zum Fernsehen kommen, beginnt Geschichten zu erzählen und damit sein Publikum begeistert. Bis eines Tages der Molch einen richtigen Fernseher hinstellt, den dann alle als Sitzbank benutzen und weiterhin den Geschichten des kleinen Maulwurfs lauschen.

Kulot, Daniela

Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

Malte Maulwurf hat nicht die besten Augen, er ist ein Maulwurf. Zum Fernsehen reicht es aber noch, obwohl er ja viel lieber Geschichten erzählt.

Kulot, Daniela

Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

Malte Maulwurf hat schlechte Augen - typisch für einen Maulwurf. Doch trotz dieses kleinen Mankos schaut er für sein Leben gerne Fernsehn. Allerdings ist sein Fernseher kein normaler, wie wir ihn kennen, sondern etwas ganz Besonderes.

Kulot, Daniela

Marsmädchen sind ganz anders

Das Buch “Marsmädchen sind ganz anders” beschreibt das Verhalten und die Gewohnheiten von Marsmädchen.

Kulot, Daniela

Marsmädchen sind ganz anders

Marsmädchen sind ganz anders, haben aber wohl die gleichen Sorgen wie die pubertierenden Erdmädchen. Nach dem Genuss des Bilderbuchs mögen sie sich vielleicht wieder.

Kulot, Daniela

Zusammen

"Zusammen" ist man stark. Aller Unterschiedlichkeit zum Trotz halten die Menschen zusammen, und nicht nur das, durch Toleranz und vereinte Kräfte schlagen sie einen Feind in die Flucht. Eine Geschichte in Reimen geschrieben für Kindergartenkinder - zur Einstimmung in das Thema Individualität und Unterschiedlichkeit sowie gegenseitiger Respekt.

Kulot, Daniela

Zusammen

Kurz, gereimt und prägnant werden in diesem neuen Bilderbuch von Daniela Kulot Unterschiede thematisiert und dann festgestellt, dass es trotz dieser Unterschiede auch Gemeinsamkeiten gibt.

Kulot, Daniela

Zusammen

In lustigen Paarreimen werden in diesem Bilderbuch für die Kleinsten viele Situationen dargestellt, in denen sich zwei Kinder oder auch ein Kind und ein Erwachsener ähnlich verhalten.

Kulot, Daniela

Zusammen!

Dieses kleine Hartpappe-Bilderbuch hat sich laut Klappentext "Freundschaft, Toleranz und Zusammenhalt" zum Ziel gesetzt. Das geht so: Erste Seite - zwei kleine Mädels, zweite Seite - die beiden in Damenkleidung. Dazu der Reim: "Ob dünn oder dick - auf jeden Fall schick." So geht das immer weiter. Egal wie du aussiehst, was du für ein Typ bist - du bist in Ordnung!

Kulot, Daniela

Drei beste Freunde

Die drei Freunde Frosch, Elefant und Maus sind unzertrennlich. Jeden Tag spielen sie zusammen. Ob sie ein Freundschaftsbild malen, baden gehen oder den Ofen reinigen, die gemeinsame Zeit ist lustig und fröhlich. Manchmal auch voller Unsinn und wilder Phantasie, so richtige Quatschgeschichten eben.

Kulot, Daniela

Drei beste Freunde

Elefant, Frosch und Maus sind drei “beste Freunde”. Sie machen Quatsch und haben viel Spaß miteinander.