Im Winterwald

Autor*in
Kulot, Daniela
ISBN
978-3-522-45960-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Kulot, Daniela
Seitenanzahl
26
Verlag
Thienemann
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Stuttgart
Jahr
2021
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Die Tiere im Wald haben Hunger, der Schnee hat alles zugedeckt. Da kann nur das Eichhörnchen helfen, denn es legt sich Vorräte an.

Beurteilungstext

Es ist Winter, der Wald ist verschneit und der Fuchs hat Hunger. Nichts zu finden, was man essen könnte, kein Wurm, kein Knochen, nichts. Der Winter rückt freiwillig nichts heraus. Der Maus geht es ähnlich, und auch der Rabe sieht hungrig aus, nur das Eichhörnchen hat vorgesorgt und Nüsse, Samen, getrocknete Früchte und Pilze gesammelt und versteckt. Die anderen hören es und fragen, ob es ihnen etwas abgibt, aber das Eichhörnchen meint, seine Vorräte reichten nur für es allein, es könne nichts abgeben. „Ein Eichhörnchen ist eben ein Eichhörnchen und rückt freiwillig nichts raus.“ Nun sucht es im nächsten Baum, da ist ein Loch, da könnten die Sachen sein, aber nein, nichts drin. Wo hat es seine Vorräte nur versteckt? Es kann das Versteck nicht finden. Da hilft nur eins, die anderen müssen ihm helfen. So laufen, springen und klettern die vier, bis sie eine Höhle finden, da kann es sein. Ja, gerettet. Das Eichhörnchen geht hinein und knabbert und knuspert, es hat die anderen doch wohl nicht vergessen. Nein, es wird natürlich geteilt...denn „ein Eichhörnchen ist ein Eichhörnchen und rückt freiwillig….natürlich alles für euch raus! Haut rein!“
Daniela Kulot lässt uns eintauchen in eine schneebedeckte Winterlandschaft. Kahle Bäume, verschneite Wiesen, Weite. Die Bäume sind so fein gezeichnet, dass jeder Ast, ja jedes Ästchen zu sehen ist, der Wind tut dann noch sein Übriges und lässt sie sacht in eine Richtung wehen. Die vier Tiere sind etwas stereotyp gezeichnet, aber das macht bei dieser Geschichte und den Bildern auch nichts. Wir begeben uns gerne mit ihnen in den Wald und suchen das Versteck.
Eine schöne winterliche Geschichte, die den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl fördert.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von wb; Landesstelle: 14 Bremen.
Veröffentlicht am 03.01.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Kulot, Daniela

Kulot, Daniela

Das alleralbernste ABC-Buch

Weiterlesen
Kulot, Daniela

Im Winterwald

Weiterlesen
Kulot, Daniela

Im Winterwald

Weiterlesen
Kulot, Daniela

Im Winterwald

Weiterlesen
Kulot, Daniela

Locken, Pony, Pferdeschwanz und jede Menge Firlefanz

Weiterlesen
Kulot, Daniela

Locken, Pony, Pferdeschwanz und jede Menge Firlefanz

Weiterlesen