Der Wunschfisch - Geschenkbuch zur Kommunion

Autor*in
Langenstein, Bernhard
ISBN
978-3-629-01401-6
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Braunmüller, Silvia
Seitenanzahl
48
Verlag
Pattloch bei Droemer
Gattung
Märchen/Fabel/SageSachliteratur
Ort
München
Jahr
2007
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
8,95 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Texte und Gebete rund um das Fest der Erstkommunion sind kombiniert mit Bildern und Rätseln sowie vor allem viel Platz zum Selbernotieren von Daten und Gedanken zum Thema.

Beurteilungstext

Die Zahl der Geschenkbücher zur Erstkommunion ist Legion und vermehrt sich jährlich. Kann da überhaupt noch etwas Neues auftauchen? Nun, neu ist das Prinzip dieses Büchleins sicher nicht, die Kombination eigener Aufzeichnungen ähnlich einem Schülertagebuch (wer? was? wann?) mit mehr oder weniger frommen Texten ist längst bekannt. Doch erstens wechselt der Zeitgeschmack inzwischen recht häufig, Formen der Gestaltung und Farbgebung lassen oft recht genau das Erscheinungsjahr erkennen, machen aber die “Verfallszeit” solcher Bücher immer kürzer. Im vorliegenden Fall ist die Illustration auf Blau-Grün sowie Lila-Orange basierend, florale Muster in üppigem Rankwerk entsprechen den aktuellen Mustern z.B. auch der Tapeten und Stoffe und als “Sahnehäubchen” gibt es die berühmt-berüchtigten holografischen Glitzerfolienprägungen auf dem Cover wie weiland beim “Regenbogenfisch”. Das mag ein wenig viel Kindergeschmack sein, trifft diesen aber vermutlich recht exakt.
Neben Psalmtexten finden sich hier auch Zitate großer Schriftsteller wie Mark Twain (der sich übrigens nie mit C schrieb!) oder Dostojewski, gut ausgesucht und passend eingefügt. Neu ist vor allem die namengebende Geschichte vom Wunschfisch, eine Fabel mit starken Anklängen an das Erlösungswerk Jesu Christi, anrührend und hübsch erzählt und - siehe oben - eine gute Rechtfertigung für die Glitzerschuppen. Da das 3. Schuljahr ja die Zielgruppe darstellt, ist Form und Inhalt auch durchaus altersgemäß.
Insgesamt ein zeitgemäßes und wertiges kleines Geschenk zum Anlass und sein Geld allemal wert.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von bh.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Langenstein, Bernhard

Langenstein, Bernhard

Der kleine schwarze König

Weiterlesen
Langenstein, Bernhard

Das Erstkommunionschiff

Weiterlesen
Langenstein, Bernhard

Der kleine schwarze König

Weiterlesen