BilderBuchBande. Die besten Geschichten aus 60 Jahren NordSüd

Autor*in
Nord-Süd-Verlag,
ISBN
978-3-314-10582-1
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
332
Verlag
Nord-Süd
Gattung
Bilderbuch
Ort
Hamburg
Jahr
Lesealter
0-3 Jahre4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
BüchereiFreizeitlektüreKlassenlektüreVorlesen
Preis
25,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der 1961 in Zürich gegründete NordSüd Verlag ist eine Institution der deutschsprachigen Kinderbuch- und vor allem Bilderbuchlandschaft. Die Verlagsgründer*innen Brigitte und Dimitrije Sidjanski, ihre Mitarbeiter*innen und Nachfolger*innen (derzeit leitet Herwig Bitsche den Verlag) haben nachgerade ein Pantheon an Autor*innen und Illustrator*innen im Verlagsprogramm versammelt; ein Sammelsurium nicht nur an hochwertigen Neuausgaben bekannter Märchen und Fabeln, die von Künstler*innen wie Bernadette (Rotkäppchen; Die Sterntaler), Lisbeth Zwerger (Der kleine Häwelmann) oder Maja Dusíková (Heidi) gestaltet werden. Geschätzt wird insbesondere das große Repertoire an originären Geschichten etwa vom Kleinen Eisbär (Hans de Beer), vom Regenbogenfisch (Marcus Pfister), von Florian und Traktor Max (Binette Schroeder) oder Maulwurfstadt (Torben Kuhlmann), oder vom Apfelmännchen (Janosch).

Beurteilungstext

Zum 60. Jubiläum machte NordSüd sich mit der Jubiläumsausgabe BilderbuchBande selbst ein Geschenk: Die hochwertige Hardcoverausgabe versammelt auf 332 Seiten 31 Bilderbuchgeschichten aus der Verlagsgeschichte, darunter alle soeben genannten, aber auch Geschichten von Oliver Jeffers und Jon Klassen. Die Zusammenstellung ist eine helle Freude, denn nicht nur gibt es hier viel (Vor-)Lesestoff, sondern man kann auf einen Blick durch verschiedenste Illustrations- und Erzählstile blättern, die von (Foto)-Realismus (Kuhlmann, Susi Bohdal, Kazuo Iwamura) über naiv-kindlichen Stil (Max Velthuijs, Janosch) bis hin zu eher abstraktionistischen Zeichenstilen (Celestino Piatti, Jon Klassen) reichen. Ein verbindendes Element nahezu aller Geschichten ist der Anthropomorphismus: Meistens sind es Tiere (Hasen, Eulen, Maulwürfe, Katzen), die im Zentrum der illustrierten Erzählungen mit Fabelcharakter stehen, bisweilen aber auch Maschinen und andere Gegenstände wie der kleine Traktor Max.
Dieser Band gehört eigentlich in jedes Bücherregal; zumal zu dem unschlagbar günstigen Ladenverkaufspreis von 25 EUR.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Philipp Schmerheim; Landesstelle: 15 Hamburg.
Veröffentlicht am 14.09.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Nord-Süd-Verlag,

Nord-Süd-Verlag,

Katzen auf leisen Tatzen

Weiterlesen