Rätsel um das Schneemonster

Autor*in
Brezina, Thomas
ISBN
978-3-473-47176-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Meinzold, Max
Seitenanzahl
171
Verlag
Ravensburger
Gattung
Krimi
Ort
Ravensburg
Jahr
2015
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
8,99 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Die Knickerbockerbande hat an einem Designwettbewerb für Lederhosen teilgenommen und den 1. Preis bekommen. Sie gewinnt einen Skiaufenthalt in einem Kitzbühler Hotel samt entsprechender Ausrüstung. Ein Schneemonster ist aktuelle Schlagzeile in den Zeitungen. In die Aufklärung sind die Kinder involviert, zumal eines entführt wird, ihre Zimmer durchsucht werden. Trotz gefährlicher Situationen kommen sie dem Monster auf die Schliche.

Beurteilungstext

Ein handliches Buch, das in jede Reisetasche oder Rucksack passt und langweilige Stunden im Nu verfliegen lässt. Dabei hat der Krimi einen festen Einband, der auch Kinderhände, die unpfleglich mit ihm umgehen, gut aushält. Die Knickerbockerbande setzt sich aus zwei Buben und zwei Mädchen zusammen, die in ihrem Wesen sehr unterschiedlich sind und trotzdem passen sie gut zusammen. Auf den ersten beiden Seiten des Buches werden sie in Art von Steckbriefen vorgestellt.
Der Krimi beginnt bereits im 1. Kapitel mit dem Erscheinen des Schneemonsters, von dem sich eine Amerikanerin bedroht fühlt. Da ahnt der Leser natürlich noch nicht, inwiefern die Knickerbockerbande animiert wird, der Sache mit dem mysteriösen Monster auf den Grund zu gehen. Dem Autor gelingt es, die Spannung bis zum letzten Kapitel zu steigern und er hat die Handlung so geschickt aufgebaut, dass auch gewitzte Kinder nicht vorschnell erkennen können wie die einzelnen Personen, die in der Geschichte auftauchen, mit dem Verbrechen in Verbindung stehen. Um den Fall zu lösen, geht die Knickerbockerbande logisch vor. Alle Beobachtungen und Vorkommnisse, die mit dem Fall zu tun haben, schreiben sie auf Zettel und kreisen somit das Problem ein. Natürlich wissen auch die Leser, dass hinter dem Schneemonster ein Mensch stecken muss. Aber wie die Gruppe die Sache beweist, ist doch verblüffend und schlau.
Der Kriminalfall hat übrigens mit Wirtschaftskriminalität zu tun. Es geht um die Entwicklung eines Elektroautos, das mehr als 1 000 km ohne aufzuladen fahren kann. Kindern, die noch nicht so flüssig lesen können, wird das Lesen durch die verhältnismäßig große Druckschrift, die Sätze ohne schwierige Begriff und die vielen Absätze auf den Seiten, erleichtert. Die zahlreichen Illustrationen sind in Grautönen gehalten. Sie sind manchmal etwas verschwommen, um das Mysteriöse des Falls zu betonen.
Auf der letzten Buchseite sind Fragen an den Autor formuliert, wie sie Kinder stellen können. Natürlich stehen die Antworten gleich darunter.
Ein packender Krimi für verregnete Ferientage, Freizeiten etc.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von RPLTLD.
Veröffentlicht am 01.07.2015

Weitere Rezensionen zu Büchern von Brezina, Thomas

Brezina, Thomas

U-Bahn ins Geisterreich

Weiterlesen
Brezina, Thomas

Das Geheimnis der verbotenen Stadt

Weiterlesen
Brezina, Thomas

Wahnsinn! Ich bin ein Star

Weiterlesen
Brezina, Thomas

Voll verknallt

Weiterlesen
Brezina, Thomas

Hot Dogs. Geheimsache fliegendes Furzkissen

Weiterlesen
Brezina, Thomas

Wenn der Geisterhund heult

Weiterlesen