Mama Muh und die Krähe

Autor*in
ISBN
978-3-423-71265-1
Übersetzer*in
Angabe, ohne
Ori. Sprache
Schwedisch
Illustrator*in
Nordqvist, Sven
Seitenanzahl
151
Verlag
dtv
Gattung
Fantastik
Ort
München
Jahr
2007
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
6,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Mama Muh ist eine sehr ungewöhnliche Kuh, voller spontaner Einfälle, verrückt und absurd. Aber immer wieder gelingt es ihr, sie durchzusetzen, sehr zum Entsetzen von Krähe ...

Beurteilungstext

Mama Muh - das ist ein schwedischer Kinderklassiker sondergleichen, der längst zum Kulturgut der Welt gehört. Ins 22 Sprachen ist das Buch übersetzt, darunter in so seltene (für Kinderbücher!) wie das Persische, Assyrische, Südkurdische, Vietnamesische. In Schweden hat Mama Muh sogar eine eigene Webseite: www.mamamu.se
Die Originalausgabe mit den herrlichen Bildern von Sven Nordqvist ist bei Oetinger erschienen und wird nun dankenswerterweise von dtv als preisgünstige Variante in einer sehr schönen Aufmachung neu vorgelegt.
Der unternehmungs- und abenteuerlustigen Kuh samt der immer griesgrämigen, zynischen Krähe kann man auch in Junibacken (siehe unseren Artikel im JulimJournal: http://www.ajum.de/html/JJ/10exkurs/junibacken.pdf), dem Astrid Lindgren Museum in Stockholm begegnen, und auch da sieht sieht Mama Muh so aus, wie Nordqvist sie entworfen hat: heiter und liebenswert, mit ungemein menschlichem Auftreten, ohne dass sie ihr Tierleben verliert, und niemals auch nur andeutungsweise verkitscht. Einfach hinreißend, wie Nordqvist sie in den Büchern illustriert hat, wie sie so grazil über den Zaun springt, wie Kühe das nur können, wie sie elegant auf einen Baum klettert oder vor dem Schachbrett sitzt, wie sie hingebungsvoll in einem Boot rudert, das längst von ihrem Gewicht hätte untergehen müssen.
Auf den ersten Blick erzählen die Geschichten der Wieslanders einfach turbulente lustige und fantasievolle Begebenheiten aus dem Leben der Kuh, die so gern aus der Reihe tanzt. Aber tanzt sie wirklich nur aus der Reihe? Nein, vielmehr hat Mama Muh Träume und Sehnsüchte, die unerreichbar erscheinen, wenn sie etwa Rad fahren oder tauchen lernen möchte oder einfach nur in die Stadt gehen und dort in der Bücherei ein Buch lesen will - Dinge, die ihr Spaß machen würden und die sie deshalb auch erreichen will, und wenn sie dabei fünfzig vom Fahrrad fällt. Nichts ersetzt dafür den Rausch und das Glücksgefühl, wenn sie wieder einmal geschafft hat zu erlangen, was aller Vernunft nach - verkörpert von Krähe - gar nicht möglich gewesen wäre. Was für ein Auftrieb gebendes und Mut machendes Buch für alle Kinder, die die Botschaft sehr viel schneller verstehen als alle Erwachsenen!
Und ganz nebenbei lernt der junge Leser oder Zuhörer noch eine Menge Dinge, denn Mama Muh erzählt und erklärt der ein bisschen begriffsstutzigen Krähe davon und gibt ihr Wissen unauffällig weiter.
Ein Klassiker, der diesen Namen verdient!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010