Insekt

Autor*in
Hommer, Sascha
ISBN
978-3-938511-28-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
126
Verlag
Reprodukt
Gattung
Comic
Ort
Berlin
Jahr
2006
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Klassenlektüre
Preis
10,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Wegen der schlechten Sicht in seiner Stadt, die durch eine dichte Rauchglocke entsteht, war niemandem in der Klasse aufgefallen, dass der beliebte Junge Pascal nicht so aussieht, wie alle anderen. Er gehört zu den Insekten, über die man sich gefährliche Dinge erzählt...

Beurteilungstext

Pascal wird zum Klassensprecher gewählt, ein Zeichen für die Zuneigung vieler Schüler. Er sieht erstaunt, dass sich sogar zwei Mädchen um ihn streiten. Als er sich aber mit der einen Verehrerin außerhalb der Stadt trifft, wo die Sicht nicht durch die dichte Dunstglocke getrübt ist, ist er verblüfft, wie sie sein Äußeres und damit ihn völlig ablehnt. Alle Schüler und Eltern schließen sich schleunigst an, verweigern den Kontakt, denn er könnte ja eine schlimme Krankheit übertragen. Pascals Eltern bringen ihn zu Verwandten aufs Dorf, bis sie eine neue Schule für ihn gefunden haben.
Sascha Hommer erzählt diese einfach strukturierte Geschichte in Form eines Comics. Das kleine Büchlein zeigt auf jeder Seite 1-4 klar angeordnete Panels mit Schwarz- Weiß- Bildern. Hauptsächlich geben diese die recht umfangreiche Handlung wieder, sie erzählen meist sachlich. Aber es werden auch Stimmungen verdeutlicht, zum Beispiel am Anfang der Geschichte oder als das Mädchen sich plötzlich von ihm abwendet, als sie seine Gestalt wahrnimmt. Die Gestaltung ohne Farbe und die stets gleichformatigen Bilder begrenzen allerdings die gestalterischen Möglichkeiten und damit die Wirkung des Comics.
Durch die Vermittlung zum Beispiel im Deutschunterricht könnte das Büchlein durchaus zu seinem Recht kommen. Hier kann es helfen Brücken zu schlagen zwischen Freizeit- und Schullektüre.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von T-Jt.
Veröffentlich am 01.01.2010