Die Bibel für Kinder und alle im Haus. Eine Arbeitshilfe mit allen Bildern der Bibel auf 32 Farbfolien

Autor*in
ISBN
978-3-466-36752-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
127
Verlag
Kösel
Gattung
Ort
München
Jahr
2007
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Fachliteratur
Preis
39,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Begleitheft zu der gleichnamigen Bibel (Rezension siehe dort) mit religionspädagogischen Anregungen für den Unterricht.

Beurteilungstext

Um den Zugang zu den Bildern der genannten Bibel allgemein zu erleichtern, ist im Köselverlag eine 127-seitige Anleitungshilfe dazu erschienen, die neben diesem Heft auch alle 32 Illustrationen auf 32 Farbfolien zur Projektion beinhaltet. Auf die theoretischen Überlegungen zu Kriterien zu Kinderbibeln aus religionspädagogischer Sicht folgt der Beitrag der Kunstgeschichtlerin Rita Burrichter über die Erschließung der Bilder, die sich nunmehr auch an ältere Schüler und Erwachsene wendet und somit gewinnbringend auch in weiterführenden Schulen bis zum Abitur oder gar in der Erwachsenenbildung eingesetzt werden kann. Die Bedeutung eines beobachtenden Sehens ist nicht nur für das Fach Religion von großer Bedeutung. Wahrnehmungsprozesse und die Beschreibung des Bildganzen und seines Aufbaus, seiner Teilzonen, Farben, Kontraste und Räumlichkeiten sind Aufgabenstellungen, die fächerübergreifend deutlich zumindest in die Fächer Deutsch und Kunst hinüberreichen.
Das Erkennen von zeitgebundenen Einzelheiten, von Innovationen, von allem, was die Zeit ihres Entstehens beleuchtet, lässt - je nach Alter der Schüler - ein historisches Zeitbild entstehen, wie es im Fach Sachkunde vertieft werden kann oder auch in Musik, durch das Anhören von Musik der jeweiligen Zeit und Vorstellen ihrer bedeutendsten Musiker.
Rita Burrichter gibt umfangreiches Material zu den einzelnen Bildern, bringt ausführliche Fakten zum Künstler und seiner Zeit, zum gezeigten Werk selbst samt Hinweisen zu seiner Erschließung. Je nach Schwerpunkt sind gerade diese Erörterungen und Interpretationen bis in den Religions- und Kunstunterricht der Oberstufe einsetzbar.
An diesen kunstgeschichtlichen Exkurs schließen sich methodische Anregungen von Rainer Oberthür zu allen 32 Bildern, mit drei bis acht Vorschlägen zur Erschließung des nunmehr religiösen Gehalts der Bilder. Daran knüpfen sich ausführliche exemplarische Unterrichtsskizzen und Materialien für eine Einheit von sieben Unterrichtsstunden. Am Ende steht ein Bericht von Petra Freudenberger-Lötz zu ihren Erfahrungen mit dem Einsatz dieser Bibel im Religionsunterricht der Grundschule. Auch hieraus lassen sich viele Anregungen für den eigenen Unterricht ziehen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010