Zahlen Allerlei

Autor*in
Poznanski, Ursula
ISBN
978-3-7432-0827-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Sabine, Büchner
Seitenanzahl
48
Verlag
Loewe
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)
Ort
Bindlach
Jahr
2022
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
BüchereiFreizeitlektüre
Preis
10,95 €
Bewertung
eingeschränkt empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Ein fantasievolles Bilderbuch für Weltraum-Fans, welches zum Entdecken und Kennenlernen von Zahlen anregt.

Beurteilungstext

Ursula Poznanski erzählt in ihrem Bilderbuch die Geschichte von zwei Außerirdischen namens Trapsodil und Yrg. Sie haben den Auftrag, zum Planeten Krawatz zu fliegen, um dort einen Vortrag über Weltraumflöhe (Trapsodils Spezialgebiet) zu halten, bevor diese die Herrschaft des Planeten übernehmen. Während ihrer langen Reise geraten sie jedoch in einen Sternensturm. Doch dank ihres „Sauso-Blitz“- Beschleunigers schaffen sie es aus dem Sturm heraus, müssen jedoch feststellen, dass der Computer ihres Raumschiffes kaputt gegangen ist. Dieser konfrontiert die beiden nur noch mit Zahlenrätseln, die aus vier bis sechs Versen im Paar- oder Kreuzreim bestehen und in kursiver Schrift gedruckt sind. Insgesamt sieben solcher Rätsel müssen die beiden nacheinander lösen, um den Selbstreparaturmodus des Computers zu aktivieren. Dabei bekommen sie u.a. Unterstützung von einem kleinen Satelliten oder einem Grunzwabbler. Schließlich schaffen sie es noch rechtzeitig auf den Planeten Krawatz, wo Trapsodil seinen Vortrag hält. Im Stil eines Nachwortes wird auf der letzten Doppelseite schließlich erwähnt, dass der kleine Satellit diese Geschichte auf den Planeten Erde brachte.
Der Text dieser Geschichte ist in gut lesbarer Schrift und Größe jeweils auf einer Einzelseite abgedruckt. Er umfasst witzige Dialoge und kurze Erzählerpassagen, die in verständlichen Sätzen geschrieben sind. Aufgrund der Wortneuschöpfungen (z.B. Grunzwabbler, Sternenmehl) und komplizierten Namen (z.B. Yrg, Trapsodil, Brutomir) ist dieses Buch zum Selbstlesen eher für geübte Leser*innen geeignet und wirkt auch im Vorlesen eher holprig. Die im Text vorkommenden Zahlen sind jeweils in roter Schrift fett und groß hervorgehoben und stellen damit einen Bezug zum Buchtitel her.
Doch nicht nur im Text können sich Leser*innen auf Zahlensuche begeben. Auch die farbigen und äußerst fantasievollen Illustrationen von Sabine Büchner, die Einzel- oder Doppelseiten umfassen und gelegentlich den Text unterlegen, laden die Betrachter*innen zum Entdecken und Eintauchen in die Zahlenwelt ein. Die farbenfrohen Bilder zeigen schräge Figuren, das Raumschiff und Szenen im Weltraum und stecken voller witziger Details, die zum Zählen einladen. In allen Illustrationen lassen sich darüber hinaus viele Zahlen in unterschiedlichen Darstellungsformen (z.B. schwebend, mit Augen und Zähnen) entdecken, die vorwiegend den Zahlenraum bis 20 umfassen.
Kritisch anzumerken ist, dass der Spannungsbogen der Geschichte durch das abrupte Ende leider zu schnell abflacht und bei den Leser*innen offene Fragen hinterlässt. Der eigentliche Anlass der Weltraumreise von Trapsodil und Yrg wird letztlich mit dem Satz abgetan: „Trapsodils Vortrag wurde ein großer Erfolg.“
Alles in allem ist dieses Buch ein witziges Lesevergnügen für Weltraum-Liebhaber*innen, welches zum Betrachten und Entdecken einlädt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Anka Uhlmann; Landesstelle: 23 Sachsen-Anhalt.
Veröffentlicht am 02.11.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Poznanski, Ursula

Poznanski, Ursula

Eleria. Die Vernichteten

Weiterlesen
Poznanski, Ursula

Eleria Die Verschworenen

Weiterlesen
Poznanski, Ursula

Eleria Die Verratenen

Weiterlesen
Poznanski, Ursula

Zahlen Allerlei

Weiterlesen
Poznanski, Ursula

Shelter

Weiterlesen
Poznanski, Ursula

Shelter

Weiterlesen