Wo sich Tiere verstecken

Autor*in
Delafosse, Claude
ISBN
978-3-7373-7181-0
Übersetzer*in
Heller, Barbara
Ori. Sprache
Französisch
Illustrator*in
Peyrols, Sylvaine
Seitenanzahl
24
Verlag
Fischer SauerländerMeyersDuden
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Frankfurt/Main
Jahr
2016
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
8,99 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

“Licht an! Wo sich Tiere verstecken” - mit Hilfe einer magischen “Taschenlampe” erkunden Kinder, wo sich Tiere in verschiedensten Lebensräumen der Welt verstecken, wie sie sich tarnen.

Beurteilungstext

Welches Tier versteckt sich in einer Höhle? Was entdeckt man unter einem Blatt? Wer verbirgt sich in der Dunkelheit im Gebüsch? Diese Fragen stellen sich gleich beim ersten Betrachten des Buchumschlages. Auf den ersten vier Seiten wird der Leser/Nutzer in den Gebrauch des Buches eingewiesen. Kind kann dies auch an Hand der Abbildungen erkennen. Mit Hilfe von jeweils einer bedrucken Folie und einer folgenden schwarzen Seite entsteht durch die Nutzung einer “weiße Taschenlampe” ein optischer Effekt und Tiere werden “sichtbar”. Polargebiet, Wüste, Fluss, Meer - ganz unterschiedliche Lebensräume aller Kontinente kann KIND im Buch finden und mit der magischen “Taschenlampe” beleuchten. Dazu braucht es Geduld, Konzentration und Fingerfertigkeiten. Will Kind dann genauer wissen, welches Tier es entdeckt hat, benötigt es die Hilfe eines Lesers. Wohl bekannte Tiere wie z.B. Igel, sind zu entdecken; aber auch eher unbekannte Tiere wie z.B. Waldwespe, sind versteckt und im Text beschrieben. Das Buch kann die Entdeckerfreude und Lust auf Lesen wecken. Die z.T. recht speziellen Namen der Tiere (Imperator-Kaiserfisch, Maskenspitzmäuse) bewirken eventuell eine Überforderung von Kindergartenkindern, für welche das Buch in seiner äußeren Aufmachung bestimmt ist. Es kann zu einem Missverhältnis zwischen äußerer Erscheinung mit haltbare Hartpappe und Spiralbindung und dem recht anspruchsvollen Textinhalt des Buches kommen. Entdecken kann Kind immer wieder auf`s Neue.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von BK.
Veröffentlich am 01.04.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Delafosse, Claude

Delafosse, Claude

Unter der Stadt

Weiterlesen
Delafosse, Claude

Licht an! Tief im Meer

Weiterlesen
Delafosse, Claude

Mein großes Buch der Dinosaurier

Weiterlesen
Jeunesse, Gallimard; Delafosse, Claude; de Bouchony, Anne

Nachts im Museum

Weiterlesen
Delafosse, Claude

In Höhlen und Grotten

Weiterlesen
Delafosse, Claude

Tiere der Nacht

Weiterlesen