Wer denkt sich die Wörter aus? Eine Wort-Schatz-Suche

Autor*in
Schniggenfittig, BrigitteWagner, Jörg
ISBN
978-3-947857-12-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Gilfert, Dieter
Seitenanzahl
112
Verlag
Mirabilis
Gattung
Buch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Klipphausen/Miltitz
Jahr
2021
Lesealter
6-7 Jahre8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
19,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Das Buch hält, was es verspricht. Es bietet einen vielfältigen und informativen Einblick in die Welt der Wörter, ihre Entstehung und Bedeutung.

Beurteilungstext

Die Verbalsprache ist eins der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale, die den Menschen von den Tieren trennt. Auch Tiere haben Zeichen und Kommunikationsformen, aber nur die Menschen haben ein derart abstraktes System entworfen, das hocheffizient und schnell funktioniert. Gerade einmal etwa 40 Laute ermöglichen in verschiedenen Kombinationen hunderttausende Wörter zu bilden, die durch passende Kombinationen und Veränderungen zu komplizierten Aussagen werden können, mit denen wir sogar über die Entstehung der Welt nachdenken können. Wahnsinn!
Doch wo kommen die Wörter her? Wie werden sie gebildet und was macht sie aus? Brigitte Schniggenfittig und Jörg Wagner nehmen ihre Lesenden mit auf eine humorvolle und informative Suche nach den Wörtern. Sie zeigen, wie Wörter aufgebaut sind, was Wörter unterscheidet, wie mitunter Kleinigkeiten zu ganz neuen Klängen und Bedeutungen werden und warum ein wenig Sensibilität dafür ausgesprochen nützlich sein kann. Sie zeigen, dass Wörter manchmal irreführend sind, und warum sie dennoch gebraucht werden. Und sie zeigen, wie die Entstehung und Veränderung von Wörtern unsere Sprache und unsere Welt beeinflusst.
Dieses Fachbuch für Kinder ist sicherlich kein leichter Brocken. Es enthält viele Erklärungen, die durchaus als grundlegende Einführung in die Sprachwissenschaft beschrieben werden können. Und doch gelingt es den Autor*innen, diese Erläuterungen spannend und gut zugänglich zu gestalten. Neben einem lockeren Duktus tragen dazu auch gut strukturierte Markierungen und ergänzende Erklärungen bei, die den Textfluss doch nicht zu stark beeinträchtigen. Und die beigefügten Illustrationen von Dieter Gilfert nehmen die angesprochenen Sprachphänomene auf unterhaltsam-karikaturistische Weise auf. So entsteht eine runde Sache und ein lesenswertes Buch für kleine und große Sprachenthusiast*innen. Sehr zu empfehlen!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von mr; Landesstelle: 23 Sachsen-Anhalt.
Veröffentlich am 08.02.2022