Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt

Autor*in
Schulz, Hermann
ISBN
978-3-8489-2074-7
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Mikolajetz, Anja
Seitenanzahl
144
Verlag
Aladin
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
Stuttgart
Jahr
2017
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
11,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Temeo möchte eine unbeschwerte Kindheit - mit seinen Freunden spielen, zur Schule gehen, ein Elfjähriger sein. Doch durch die tödliche Krankheit seines Vaters wird er aus dieser Kindheit herausgerissen und muss Geld zur medizinischen Versorgung seines Vaters und für die Familie besorgen. Die langen Reisen durch Tansania geben ihm einen Einblick in das harte Leben der Erwachsenen und die Verantwortung für seine Familie.

Beurteilungstext

Temeo wächst unter gehobenen afrikanischen Bedingungen auf. Er hat die Möglichkeit zur Schule zu gehen und einen Vater, der einen guten Job hat. Dieser stammt aus Deutschland und hat einen großen Einfluss auf Temeos Leben. Sein Vater, "Mr King", nennt ihn bei seinem deutschen Namen Thomas. Er besitzt eine Grube, in der verschiedene Rohstoffe abgebaut werden. In der Bevölkerung kreist das Gerücht, dass in der Grube sogar Gold lagert. Doch ein schwerer Unfall in der Grube macht Temeos Vater arbeitsunfähig. Temeos Mutter macht sich große Sorgen und zittert um die finanzielle Lage der Familie. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas schreibt Schulz das Buch mit Witz und Humor. Mit Temeos Fürsorge für seine Familie und seiner kindlichen Naivität ist es für ihn ein Kinderspiel, die nötigen finanziellen Mittel zu organisieren. Als Elfjähriger nimmt er weite Strecken durch die Regionen Tansanias auf sich, lernt Verantwortung zu übernehmen und wird mit dieser Aufgabe ein Stück weit erwachsen. Mit dem Ton eines Elfjährigen, geschmückt mit afrikanischen Sprichwörtern sowie witzigen Anekdoten aus der afrikanischen Kultur, nimmt das Buch die Leser*in in seinen Bann, lässt sie lachen, aber auch weinen. Ein Buch, das eindeutig nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene zu empfehlen ist. Die kurzen Kapitel mit knackigen Überschriften wie: "Eine böse Überraschung beim Hühnchenrupfen" oder "Eine weise Frau lasse ich mir nicht andrehen" wecken von Anfang an Interesse und Neugier auf das Kennenlernen dieses Jungen. Auch die relativ große Schrift sowie der Zeilenabstand machen es besonders jungen Leser*innen leicht, den Text zu erfassen. Am Anfang des Buches gibt es als zusätzliche Info eine Landkarte Tansanias mit benannten Landschaften, Bergen und Seen, um der Leser*in einen Überblick über Temeos Heimat zu verschaffen. Im Nachwort beschreibt der Autor seine Quellen und den Wirklichkeitsbezug der Geschichte. Das Buch kann in der Schule, empfohlen für die 3. Klasse, hervorragend eingesetzt werden.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von maha; Landesstelle: 23 Sachsen-Anhalt.
Veröffentlicht am 14.06.2019

Weitere Rezensionen zu Büchern von Schulz, Hermann

Schulz, Hermann

Therese. Das Mädchen, das mit Krokodilen spielte

Weiterlesen
Schulz, Hermann

Therese. Das Mädchen, das mit Krokodilen spielte

Weiterlesen
Schulz, Hermann

Therese. Das Mädchen, das mit Krokodilen spielte

Weiterlesen
Schulz, Hermann

Therese. Das Mädchen, das mit Krokodilen spielte

Weiterlesen
Schulz, Hermann

Therese. Das Mädchen, das mit Krokodilen spielte

Weiterlesen
Schulz, Hermann

Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt

Weiterlesen