Was hast du in deiner Windel?

Autor*in
Grimm, Sandra
ISBN
978-3-7855-7735-6
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Kraushaar, Sabine
Seitenanzahl
14
Verlag
Loewe
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Bindlach
Jahr
2012
Lesealter
0-3 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
7,95 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Hase Herni und Schaf Sari pflücken Löwenzahn auf der Wiese. Der dick Mops liegt und schläft, dabei macht er in die Windel und das stinkt. Das Schaf möchte es viel toller hinkriegen mit ihren Schafsköttel und die Kuh Edda zeigt auch stolz ihren Fladen. Sie treffen noch den Spatz, das Pferd und den Hasen. Nur einer braucht keine Windel mehr.

Beurteilungstext

Bei dem Kleinkinderbilderbuch ""Was hast du in deiner Windel"" aus dem Loewe Verlag geht es um das Thema Sauber werden auf humorvolle und ungezwungene Weise an.

Hinter jedem Bild von einem Tier mit voller Windel verbirgt sich eine Klappe, wo die Tiere stolz ihre jeweilige Hinterlassenschaft präsentieren, die von den anderen dann genauestens auf Aussehen, Größe und Geruch untersucht wird. Auf interessante Weise wird deutlich, welche Unterschiede es bei den Tieren gibt. Sie sind stolz auf Köttel, Fladen und Würste und werden von den anderen bewundert und bestaunt.

Die Illustrationen sind sehr freundlich und kindgerecht und zeigen immer wieder humorvolle Details, wie etwa Marienkäfer, die eine Wäscheklammer auf der Nase tragen oder die sich gegenseitig Luft zu fächeln, weil es aus der Windel so streng riecht.

Die dazugehörigen Texte sind stellenweise für Kinder im Windelalter schwer verständlich und zu lang. Deshalb kann es schwierig werden, die Kinder beim Vorlesen beim Thema zu halten. Betrachtet man die Bilder und erzählt die Geschichte kann das Buch viel Freude bereiten. Der Wortwitz ist eher für die Vorlesen und nicht für die Kinder gemacht und der offene Umgang mit dem Thema ist erfrischend. Das Buch schafft es, für das Thema zu sensibilisieren, aber ob die Kinder durch dieses Buch begreifen, warum sie die Windel nicht mehr tragen sollen, ist zu bezweifeln.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Dao.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Grimm, Sandra

Grimm, Sandra

Die Papagei-Ei-Rettung

Weiterlesen
Grimm, Sandra

Die Papagei-Ei-Rettung

Weiterlesen
Grimm, Sandra

Bauernhoftiere

Weiterlesen
Grimm, Sandra

Wilde Tiere

Weiterlesen
Grimm, Sandra

Entdecke die Farben

Weiterlesen
Grimm, Sandra

Erste Wörter

Weiterlesen