Vampi, die kleine Vampirfledermaus

Autor*in
Baumgärtner, Sandra
ISBN
978-3-944544-09-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
40
Verlag
Papierverzierer Verlag
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Essen
Jahr
2014
Lesealter
4-5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
13,95 €
Bewertung
eingeschränkt empfehlenswert

Teaser

Vor vielen, vielen Jahren entdeckt die Vampirfledermaus Vampi in der Stadt Trier ein tolle Höhle in einem Tor. Da sie nachts die Bewohner beißt, ist der Statthalter Marc Augustus überhaupt nicht von Vampi begeistert. Muss sie sich eine neue Bleibe suchen?

Beurteilungstext

Schon 2014 erschien im Papierverzierer Verlag das Bilderbuch "Vampi, die kleine Vampirfledermaus" von Sandra Baumgärtner. In diesem Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahre erzählt die Autorin die Geschichte von der Vampirfledermaus Vampi, die vor zweitausend Jahren in Trier in einer Porta, einem Tor, lebte - sehr zum Unwillen des Statthalters Marc Augustus. Vampi lebte von Blut und biss nachts die bei offenem Fenster schlafenden Bewohner. Damit dies nicht mehr geschieht, befahl der Statthalter, dass nachts alle Fenster und Türen geschlossen bleiben. Vampi bekam großen Hunger. Wird sie in Trier bleiben können?
Sandra Baumgärtner baut die Geschichte recht klassisch auf. Eine Vampirfledermaus als Held der Geschichte fasziniert die Kinder. Ohne eigenes Zutun gerät Vampi in eine für sie gefährliche Situation. Die Lösung verrät viel über Notwendigkeiten beim Zusammenleben. Obwohl die Geschichte inhaltlich viel Potential hat, fehlt am Ende der letzte, überspringende Funke. Zu wenig sind die Figuren ausgebaut. Es fehlt an dem Kitt drumherum, an einem gut austarierten Setting, um die Geschichte rund werden zu lassen. Ein wenig unbefriedigend bleibt man zurück, weil Baumgärtner mit der Ausgestaltung der Szenen sehr vage bleibt. Zudem schlägt sie einen recht kindischen Ton im Erzählstil an. Sehr viel Wissen über Trier, die Römer gibt es innerhalb der Geschichte nicht. Das Glossar behebt ein wenig diesen Mangel.
Recht düster und sehr abstrakt sind die Illustrationen von BenSwerk. Zackig, eckig sind die Figuren, die nur schlecht als solche zu erkennen sind. Details zur Stadt fehlen völlig. Dunkle Farben wirken wenig ansprechend. Insgesamt ist der Bildstil für Kinder nicht geeignet. Sie finden sich in der Bildsprache nicht zurecht und ignorieren es letztlich.
Ein Rätsel und ein Bastelbogen sind eine Zugabe zu diesem Buch. Jedoch wird das Rätsel ein nicht schreibkundiges Kind, was die meisten mit 5 Jahren sind, nicht lösen können. Für ältere Kinder ist das Buch vom Erzählstil her eher zu kindisch.
Nett ist die Geschichte von "Vampi, die kleine Vampirfledermaus" von Sandra Baumgärtner. Doch man hätte sich mehr Verzierungen der Handlung und auf alle Fälle völlig andere Illustrationen gewünscht.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von BW; Landesstelle: 22 Sachsen.
Veröffentlich am 29.05.2018