Valley of Horror

Autor*in
Nevis, Ben
ISBN
978-3-440-10906-9
Übersetzer*in
Arnold, C. Vivien
Ori. Sprache
Deutsch
Illustrator*in
Seitenanzahl
138
Verlag
Kosmos - FranckhKlee
Gattung
Krimi
Ort
Stuttgart
Jahr
2007
Lesealter
14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
7,90 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Eine Frau ruft bei Justus an: Sie leidet unter unerträglichen Kopfschmerzen und sie erinnert sich an nichts, was sie in einer bestimmten Nacht getan hat, in der sie später völlig verängstigt in ihrem Auto gefunden wurde. Eine Spinnerin? Justus ist sich nicht sicher. Da taucht ein Zweiter auf, mit den gleichen Symptomen. Und die drei ??? nehmen die Spur auf ...

Beurteilungstext

2005 begann der Kosmos Verlag sein Zielpublikum rund um die drei ??? zu erweitern; seitdem sind bisher jedes Jahr zwei Bände in englischer Sprache erschienen, nun also der fünfte Band - eigentlich witzig: Deutschsprachige Bücher einer ursprünglichen amerikanischen Serie werden ins Amerikanische "rückübersetzt", aber für Deutsche.
Vorweg: Alle Bände sind ausgesprochen gut gelungen. Die Übersetzungen von Andreas Zantop (2 x), C. Vivien Arnold (2 x) und June Bethke Petrie sind meisterhaft und verdienen großes Lob. Allen Dreien ist es gelungen, den Stil der guten alten drei ??? Romane durchzuhalten, diese Mischung von Witz, Humor, Ernsthaftigkeit in Umgangssprache, ohne abzugleiten. Wer diese vier Romane gelesen hat, hat sicher mehr für sein Englisch getan als er in monatelangem Sprachunterricht in der Schule lernen würde.
Pro Seite druckt der Text vereinzelt Wörter in Fettsatz, die dann unten auf der Seite ins Deutsche übersetzt sind; vorwiegend handelt es sich um jugendliche Redewendungen der Alltagssprache, die zu kennen nützlich sind. Man könnte das Buch nur nach seinen Anmerkungen durchgehen und die in einem Vokabelheft zusammenfassen - es käme ein gutes Ergebnis heraus. Markiert sind in der Tat Wörter, die man in der Regel nicht kennt, wobei der Verlag von etwa vier Lernjahren Englisch ausgeht. Das ist realistisch.
Nun also liegt Band 5 vor, diesmal von Ben Nevis erzählt, der sich ja mehrfach als ein Meister der unheimlichen Spannung erwiesen hat. So auch hier. Bis auf die Lösung, die reichlich überzogen und somit selbst für amerikanische Verhältnisse unglaubwürdig erscheint, ist die Geschichte vom Tal des Schreckens meisterhaft erzählt. Eine atemberaubende Spannung packt den Leser, spätestens als die unbekannte Frau sich hilfesuchend an die drei ??? wendet, weil ihr ein paar Stunden Erinnerung fehlen und sie von alptraumhaften Erinnerungsfetzen geplagt wird. Als sich ein zweiter paralleler Fall ereignet, hält die drei ??? nichts mehr und sie machen sich auf den Weg, die gefahrvolle Route durch das einsame Tal des Nachts abzufahren. Was sie erwartet, übertrifft ihre (und des Lesers) kühnste Erwartungen und Ängste. Ich gebe zu, ich habe das Buch am späten Abend gelesen und ging zwischendurch das Haus besonders sorgfältig abschließen und vorsichtshalber die Rollladen herunterlassen; dennoch bereitete es mir eine unruhige Nacht. Exquisit und eines Hitchcock würdig, spielt Ben Nevis mit Elementen der Spannung und des Horror, nimmt Unheimliches zurück, indem er es erklärt, nur um es gleich darauf in noch stärkerem Maße wieder aufzugreifen.
Auch wenn der Leser weiß, dass die drei ??? wohl nur einem großen Schwindel aufgesessen sind, wird die Spannung fast unerträglich durch die irrationalen unheimlichen Elemente gesteigert, und man fragt sich, wie das erzählerisch wohl jemals zu einem befriedigenden Ende geführt werden kann. Nun, daran hapert es dann eben auch. Die Lösung ist überraschend schwach, wobei ich zugeben muss, ich habe sie nur leicht missbilligend in Kauf genommen wegen der 140 spannungsgeladenen Seiten zuvor, die das wettmachten.
Ein Highlight in den Romanen der drei ??? - und schön, dass in diesem Buch die deutsche Fügung "die drei ???" im englischen Text vermieden wurde.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Nevis, Ben

Nevis, Ben

Die drei ??? und der verschwundene Pilot

Weiterlesen
Nevis, Ben

Die drei ??? und die Rache der Samurai

Weiterlesen
Nevis, Ben

Die drei ??? Poisoned E-Mail

Weiterlesen
Nevis, Ben

SMS aus dem Grab

Weiterlesen
Nevis, Ben

Die drei ??? - Skateboardfieber

Weiterlesen
Nevis, Ben

Auf tödlichem Kurs

Weiterlesen